Anschreiben für Manager, diese 15 Tipps bringen Sie ins Vorstellungsgespräch

  • Haben Sie eine interessante Stellenausschreibung in einer Jobbörse für Führungskräfte gefunden?

  • Möchten Sie sich initiativ bei einem Wunscharbeitgeber ins Gespräch bringen?

  • Oder sind Sie von einem Headhunter angerufen worden, der Sie um die Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen gebeten hat?

 

Schritt 1: Interesse wecken in Schriftform In allen drei genannten Fällen stehen Sie vor der Herausforderung ein interessantes und überzeugendes Anschreiben und einen aussagekräftigen Lebenslauf zu verfassen, damit Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden.

Mythos "One-Click-Bewerbung": Denn es reicht unserer Erfahrung nach nicht aus, einfach auf ein paar allgemein zusammengestellte berufliche Stationen in einem XING- oder LinkedIn-Profil (hilfreich hierzu: 7 Fehler im Xing-Lebenslauf) zu verweisen. Hierbei fallen innovative Projektarbeit, Kostenreduzierungen, Prozessoptimierungen und andere berufliche Erfolge unter den Tisch.

Lieber Klasse, statt Masse: Zum einen, weil diese Angaben gar nicht öffentlich ins Netz gestellt werden dürfen. Und zum anderen, weil es darauf ankommt, die am besten zur neuen Stelle passenden Erfolge im CV und teilweise auch im Motivationsschreiben aufzulisten.

 

Wichtige Detailarbeit: Welche Besonderheiten für die Ausgestaltung von Manageranschreiben gelten, erläutern wir Ihnen jetzt.

 



Tipp 1: Klärung – Ist das Anschreiben für Manager überflüssig?

Regelmäßig wird zum Thema Anschreiben in Print- und Onlinemedien verkündet, dass "das Anschreiben das unwichtigste Element der Bewertungsunterlagen ist" oder "Anschreiben von Personalberatern schon lange nicht mehr gelesen werden".
Lesen Sie hierzu: Right or Wrong? Anschreiben von Führungskräften sind überflüssig!

 



Tipp 2: Der erste Satz – Wie beginnen Sie Ihr Anschreiben?

Schon wenn es um den Einstieg ins Anschreiben geht, also darum, wie der erste Satz formuliert werden soll, tauchen erste Schwierigkeiten auf.
Lesen Sie hierzu: Anschreiben für Manager – Wie gelingt der erste Satz?

 



Tipp 3: Umfang – Nie mehr als eine Seite?

In diesem Zusammenhang taucht immer wieder die Frage auf, ob ein Anschreiben länger als eine DIN-A4-Seite sein darf oder nicht.

Müssen sich Manager mit zwanzig Jahren Berufserfahrung wirklich sklavisch an immer wieder zu lesenden diese formale Pflichtregel halten?

Lesen Sie hierzu: Anschreiben für Manager – Eine Seite oder zwei Seiten?

 



Tipp 4: Telefonat – Müssen Manager vorher anrufen?

In etwa jeder dritten Stellenausschreibung für Führungskräfte und Manager finden sich Formlierungen wie: "Weitere Details erfahren Sie bei Johanna Schmidt unter Tel. ..." Aber lohnt sich ein Anruf überhaupt?
Lesen Sie hierzu: Anschreiben für Manager – Wann lohnt sich der Anruf?

 



Tipp 5: Einstellungsargumente – Welche Schwerpunkte setzen Sie?

Um Ihr Können und Ihre Erfolge im Anschreiben überzeugend und glaubwürdig zu beschreiben benötigen Sie passende Formulierungen.

Schließlich müssen Führungskräfte gerade im Arbeitsalltag strukturiert und punktgenau kommunizieren können. Daher sollte diese unverzichtbare Kompetenz sollte mit dem Begleitschreiben zum CV verdeutlicht werden.

Lesen Sie hierzu: Anschreiben für Manager – Kennen Sie Ihre Einstellungsargumente?

 

 



Tipp 6: Wechselgrund – Wie begründen Sie den Wechsel?

Hat man Ihnen gekündigt? Oder haben Sie gekündigt? Und sollte der Wechselgrund im Anschreiben offen ausgesprochen werden?
Lesen Sie hierzu: Anschreiben für Manager – Wie formulieren Sie den Wechselgrund?

 



Tipp 7: Führungserfahrung – Wie stellen Sie Führungserfolge dar?

Wenn Führungskräfte und Top-Manager ihre Führungsstärke und -erfahrung beschreiben möchten, haben sie mehrere Ansatzpunkte.

Sie können auf Unternehmens-, Abteilungs- oder Teamerfolge verweisen, die sie initiiert haben.

Oder auf von ihnen definierte Strategien verweisen, die dann von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umgesetzt worden sind.

Und Sie können die Macht der Zahlen nutzen.

Lesen Sie hierzu: Anschreiben für Manager – Wie verdeutlichen Sie Führungserfahrung?

 



Tipp 8: Gehaltswunsch – Wie formulieren Sie Ihre Gehaltsvorstellung?

Die Bewerbungspraxis zeigt, dass viel zu viele Bewerber die Aufforderung nach dem Gehaltswunsch hartnäckig ignorieren.
Lesen Sie hierzu: Anschreiben für Manager – Müssen Sie Ihren Gehaltswunsch nennen?

 



Tipp 9: Einstellungstermin – Wann können Sie anfangen?

Auch beim Wunsch nach Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins haben Sie einen Gestaltungsspielraum, den Sie zu Ihren Gunsten nutzen können.
Lesen Sie hierzu: Anschreiben für Manager – Mit oder ohne Einstellungstermin?

 



Tipp 10: Referenzen – Gehören Referenzgeber ins Anschreiben?

In unserer Beratungspraxis werden wir häufiger gefragt, ob Bewerberinnen oder Bewerber unaufgefordert Referenzen in den Unterlagen angeben sollten.
Lesen Sie hierzu: Anschreiben für Manager – Müssen Sie Referenzen angeben?

 



Tipp 11: Sprachkenntnisse – Wie stellen Sie Sprachkenntnisse dar?

Die Darstellung von Sprachkenntnissen in Aktion sorgt für weitaus mehr positive Aufmerksamkeit als ihre bloße Erwähnung oder Auflistung im CV.

Haben Sie auf Englisch präsentiert? Meetings in einer Fremdsprache moderiert? Oder mit Schlüsselkunden verhandelt?

Lesen Sie hierzu: Lesen Sie hierzu: Anschreiben für Manager – Wie stellen Sie Sprachkenntnisse glaubwürdig dar?

 



Tipp 12: Stilsicher – Sachlich, direkt oder fordernd?

Manchmal darf ein informativer Stil an der einen oder anderen Stelle durchaus etwas kerniger klingen.

Wenn Managerinnen oder Managern gekündigt wurde, nagt dies am Selbstbewusstsein. Dennoch darf oder sollte ein Motivationsschreiben durchaus selbstbewusst formuliert werden.

Lesen Sie hierzu: Anschreiben für Manager – Welcher Schreibstil überzeugt?

 



Tipp 13: Das neue Unternehmen – Warum gerade diese Firma?

Wunschkandidaten lassen bereits im Anschreiben erkennen, dass sie sowohl auf die neue Stelle als auch in die neue Firma passen könnten.

Die "doppelte Passung" ist zwingend erforderlich, da es ganz unterschiedliche Unternehmenskulturen gibt.

Lesen Sie hierzu: Anschreiben für Manager – Passen Sie zur neuen Firma?

 

 



Tipp 14: Change Management – Wie treiben Sie Veränderungen voran?

In Stellenausschreibungen wird die Gestaltungskraft und Innovationsfähigkeit von Führungskräften sowohl indirekt als auch direkt eingefordert.

Wenn starkes Wachstum, die Erschließung neuer Märkte oder die Neugestaltung von Abläufen und Arbeitsprozessen in der Stellenausschreibung eingefordert werden, sollte darauf im "schriftlichen Selbstmarketing" auch eingegangen werden.

Lesen Sie hierzu: Anschreiben für Manager – Haben Sie Veränderungen initiiert?

 



Tipp 15: Der letzte Satz im Anschreiben – Wie formulieren Sie Ihren Einladungswunsch?

Mit bewährten Abschlussformulierungen sind Bewerberinnen und Bewerber auf der sicheren Seite. Der geschäftliche Stil des Anschreibens bleibt gewahrt.

Dennoch gibt es Alternativen, über deren Verwendung es sich nachzudenken lohnt.

Lesen Sie hierzu: Anschreiben für Manager - Wie formulieren Sie Ihren letzten Satz?

 

Die überzeugende Manager-Bewerbung
Anschreiben für Manager: Diese 15 Tipps bringen Sie ins Vorstellungsgespräch
Kontaktaufnahme: Wann lohnt sich der Anruf?
E-Mail-Bewerbung: Welche Wünsche haben Headhunter?
Wechselgrund: Warum wollen Sie den Arbeitgeber wechseln?
Lebenslauf für Headhunter: Besser ein Kurzlebenslebenslauf?
Manager: 7 schnelle Tipps für den Lebenslauf
Wie erklären Sie Lücken im Lebenslauf?
Online-Bewerbung: Das ist wichtig! - Checkliste mit 13 Tipps

 

Christian Püttjer & Uwe Schnierda twitter: karrierecoaches 

foto: © Ivelin Radkov / fotolia.com