Assessment-Center Key-Account-Manager - Aufgaben, Übungen, Vorbereitung

Wie analysieren Sie Marktpotentiale? ✓ Wie schöpfen Sie Kundenpotentiale besser aus? in Aktion ✓ "Can do"-Mindset im Assessment-Center belegen ✓ Analytische Fähigkeiten in Fallstudie belegen ✓

 

Wenn Sie Spaß daran haben,

Planung und Durchführung von Jahresgesprächen

  • geeignete Strategien zum Ausbau bestehender Geschäftsbeziehungen zu entwickeln,

  • neue Geschäftsfelder im Handel zu identifizieren,

  • Kennzahlen zu analysieren und zu präsentieren,

  • das kaufmännische Team bei spezifischen Fragestellungen zu beraten und zu schulen und

  • an einer integrierten Strategie für die Key Accounts des Unternehmens mitzuarbeiten

dann kann es passieren, dass Sie im Bewerbungsverfahren ein Assessment-Center durchlaufen müssen, um Ihre Führungsstärke, Ihre methodischen Fähigkeiten und Ihre persönlichen Stärken im Rahmen von speziellen AC-Übungen beispielhaft zu zeigen.

Welche Übungen erwarten Sie? Und wie können Sie sich als (künftige/r) Key-Account-Manager/-in effektiv auf ein Assessment-Center (hier: neue AC-Übungen) vorbereiten?

 



Aufgabenfelder im Key-Account

Typische Positionen, die in diesem Tätigkeitsfeld mithilfe von Assessment-Centern besetzt werden, sind beispielsweise:

  • Junior Key-Account-Manager (KAM),

  • Senior KAM für Bestandskunden,

  • International KAM,

  • Key-Account-Manager

  • Global Key-Account-Manager (alle m/w).

Ihre Fähigkeiten, kundenorientiert zu kommunizieren, neue Salesstrategien zu entwickeln und umzusetzen, werden ebenso überprüft, wie Ihr Organisationstalent, Ihre (internationale) Kommunikationsstärke und Ihre analytischen Fähigkeiten bei der Analyse und Auswertung von wichtigen Kennzahlen.

 



Assessment-Center-Übungen Key-Account-Manager

Rechnen Sie damit, Ihren Werdegang im Rahmen einer Selbstpräsentation auf Deutsch oder auch auf Englisch darzustellen.

Stellen Sie sich darauf ein, Konflikt- und/oder Motivationsgespräche mit fiktiven Mitarbeitern und Kollegen zu führen.

Selbstverständlich sollten Sie in jedem Fall mit der AC-Übung Kundengespräche rechnen. Wie besänftigen Sie aufgebrachte Businesskunden? Wann lassen Sie sich aus der Ruhe bringen? Und welche vertretbaren Zugeständnisse machen Sie?

Im Trend liegt auch die Analyse einer umfassenden Fallstudie einschließlich dazugehöriger Ergebnispräsentation und der Beantwortung kritischer Rückfragen aus dem Zuhörerkreis.

 



Job-Interviews im Assessment-Center

In viele Assessment-Center sind auch Vorstellungsgespräche integriert oder diese werden vorab durchgeführt.

Machen Sie sich als "proaktiver" Key-Account-Manager bereits im Vorfeld mit "modernen Fragetechniken", beispielsweise Skalenfragen, Unterschiedsfragen und selbstreflektorischen Fragen vertraut.

Belegen Sie mit Ihren Antworten, dass Sie Ihre Stärken ebenso kennen, wie Ihre Grenzen (Schwächen), über Verhandlungsstärke und Stressresistenz verfügen und über die Fähigkeit verfügen, sich und andere ständig aufs Neue zu motivieren.

 



Erfolge in der Großkundenbetreuung schriftlich belegen lassen

Wenn Sie Ihr Assessment-Center erfolgreich bestanden haben, sollten die Erfolge der Vergangenheit  in einem Zwischenzeugnis (interner Aufstieg) oder in einem Endzeugnis (Wechsel des Arbeitgebers) bestätigen lassen.

Achten Sie darauf, dass im Arbeitszeugnis

  • Ihr Tätigkeits- und Aufgabenfeld umfassend abgebildet wird,

  • Ihre Verhandlungsstärke und Ihr Kommunikationsgeschick deutlich werden,

  • Ihre konzeptionellen Fähigkeiten beispielhaft erläutert werden und insbesondere auch

  • Ihre Erfolge in der Betreuung nationaler oder internationaler Key Accounts ausdrücklich genannt werden.

Damit Sie es bei dieser anspruchsvollen Aufgaben leichter haben, empfehlen wir Ihnen unsere PDF-Downloads mit zahlreichen Mustern und Hunderten von Beispielformulierungen für Aufgaben, Tätigkeiten, Verantwortungsbereiche und berufliche Erfolge aus dem Berufsfeld Key-Account-Management.

 

Für Ihr Assessment-Center mit der Zielposition Führungskraft im Filialmanagement wünschen wir Ihnen viel Erfolg!

Christian Püttjer & Uwe Schnierda twitter: karrierecoaches 

foto: © Minerva Studio / fotolia.com