Bewerben nach der Ausbildung Muster

Bewerbungsmuster nach Ausbildung ✓ Erster Job ✓ Berufserfahrung im Anschreiben ✓ Stärken und Schwächen im Vorstellungsgespräch ✓

 

Suche neuen Job: Manche Auszubildende wollen ihren Ausbildungsbetrieb nach dem Ausbildungsende verlassen, andere müssen dies tun, da sie nicht übernommen werden.

Wenig Erfahrung: Aber wie lassen sich persönliche Stärken, fachliche Kenntnisse und die erste Berufserfahrung möglichst überzeugend darstellen?

 



Bewerbung vor Ende der Ausbildung

Manche Auszubildende wissen von Anfang an, dass sie im Anschluss an die innerbetriebliche Qualifikation noch einige Monate weiterarbeiten dürfen. Andere wollen so schnell wie möglich weg aus dem "Lehrbetrieb". Und wiederum anderen ist bewusst, dass sie nicht übernommen werden, sich also in jedem Fall nach einer neuen Stelle umsehen müssen.

Praxistipp für Berufseinsteiger

Verwenden Sie im Anschreiben, im Lebenslauf und auch im Vorstellungsgespräch diese Formulierungen:

  • Ich bringe erste Erfahrungen in … , … und … mit.

  • In … und … habe ich mitgearbeitet.

  • Auch im Bereich … habe ich Kollegen vertreten, die im Urlaub waren.

  • Besonders gerne habe ich im Bereich … gearbeitet.

  • Ich habe mich in der Ausbildung schnell in … und … eingearbeitet. Deshalb bin ich mir sicher, dass ich auch bei Ihnen nach kurzer Zeit voll einsetzbar bin.

 

Übergangszeit im alten Betrieb

Viele Betriebe beschäftigen ehemalige Auszubildende noch drei bis sechs Monate im Anschluss an die Ausbildung weiter. Diese Beschäftigungssituation ist natürlich komfortabel, da sich Auszubildende in der anstregenden Prüfungsphase nicht noch parallel dem Bewerbungsstress aussetzen müssen.

Außerdem ist die Ausbildung letztendlich abgeschlossen. Neue Arbeitgeber können sich darauf verlassen, dass die Bewerberin oder der Bewerber die Prüfung tatsächlich bestanden haben und als "vollwertige" Mitarbeiter einsteigen werden.

 

Noch im Ausbildungsbetrieb tätig: In diesem Fall enthalten die Bewerbungsunterlagen

  • Anschreiben,

  • Lebenslauf mit Foto,

  • Nachweis über die bestandene Ausbildung (IHK, Handwerkskammer),

  • Berufsschulzeugnis,

  • Arbeitszeugnis des Ausbildungsbetriebes (hier: Muster und Vorlagen),

  • letztes Schulzeugnis (Abschlusszeugnis).

     

    Wie viele Wochen vor dem Ende?

    Endet das Arbeitsverhältnis direkt mit dem Ende der Ausbildungszeit ist es dringend zu empfehlen, sich rechtzeitig nach einem neuen Arbeitgeber umzusehen.

    Hier taucht oft die Frage auf "Wie viele Wochen vorher soll ich mich bewerben?". Es empfiehlt sich allerspätestens zwei Monate vor dem Ende der Ausbildung aktiv zu werden.

    Wenn jedoch absehbar ist, dass die Prüfung auf jeden Fall bestanden wird, kann auch schon drei bis sechs Monate vorher mit der Jobsuche begonnen werden.

    Gerade Mittelständler und große Unternehmen benötigen doch viel zeitlichen Vorlauf für eine Neueinstellung.

    Vor Ausbildungsende auf Jobsuche: Beginnt die Jobsuche dann vor dem Ende der Ausbildung, liegen viele der eben aufgezählten Bewerbungsunterlagen noch nicht oder zumindest in etwas anderer Form vor. Es gibt diese Unterschiede:

    • Anschreiben (mit Verweis darauf, dass die Ausbildung zu einem bestimmten Zeitpunkt endet),

    • Lebenslauf mit Foto,

    • (vorletztes) Berufsschulzeugnis,

    • Zwischenzeugnis des Ausbildungsbetriebes (hier: Muster und Vorlagen)

    • letztes Schulzeugnis (Abschlusszeugnis).

     



    Erste Berufserfahrung mit Schwerpunkten beschreiben

    Ihre Stärken in der Bewerbung: Eigentlich alle ehemaligen Auszubildenden stehen vor der Herausforderung, glaubwürdig zu belegen, über welche Berufserfahrung sie bereits verfügen.

    Gute Argumente: Diese Überzeugungsarbeit wird im Anschreiben ebenso geleistet wie im Lebenslauf. Es kommt dabei auf die richtigen Formulierungen und die passende Wortwahl an.

    Hilfreiche Formulierungen: Dabei hilft es, sich an den Vorgaben der jeweiligen Stellenbeschreibung zu orientieren. Wenn dort beispielsweise die Rede davon ist, dass Kunden betreut werden sollen, könnte im Anschreiben so formuliert werden.

    Beispiel Groß- und Außenhandelskauffrau

    "Auch in meiner momentanen Position bin ich für die Angebotserstellung und ‑verfolgung, die Auftragsabwicklung und die Transportorganisation unter Berücksichtigung der Kundenwünsche zuständig."

    Beispiel KFZ-Mechaniker

    "Die Gewährleistung einer optimalen Durchführung von Reparatur- und Serviceaufträgen und die Instandsetzung, Instandhaltung und Inspektion sind mir bestens vertraut."

    Beispiel Bürokauffrau

    "Mit meiner zuverlässigen, genauen und ergebnisorientierten Arbeitsweise habe ich auch in der Vergangenheit den Teamleiter unterstützt, beispielsweise durch die erfolgreiche Mitarbeit an der Gestaltung vieler Mailing-Aktionen."

    Sie finden die passenden Beispiele und Formulierungen für Ihre Bewerbung hier:

     

     

     



    Einfluss auf Arbeitszeugnisse nehmen

    Selber gemacht, besser gemacht: Viele kleine und mittelgroße Arbeitgeber haben nicht viel Erfahrung mit der Ausarbeitung aussagekräftiger Zwischen- oder Arbeitszeugnisse. Oft sind die Betriebe aber bereit, Vorschläge oder ganze Entwürfe von Mitarbeitern zu übernehmen, dies gilt auch für Auszubildende.

    Schnell zum guten Zeugnis: Da Azubis, wie oben beschrieben, entweder ein Arbeits- oder ein Zwischenzeugnis für ihre Bewerbungsunterlagen benötigen, sollte auch hier die Chance genutzt werden, Einfluss aufs Arbeitszeugnis zu nehmen.

    Erste Hilfe durch Muster: Wer es sich hier leichter machen möchte, kann unsere PDF-Downloads nutzen, die zahlreiche Beispiele für Aufgaben, Tätigkeiten, Erfahrungen und auch erste berufliche Erfolge enthalten, beispielsweise

    - 4 x Arbeitszeugnis: Industriekauffrau/-mann

    - 4 x Einzelhandelskauffrau/-mann

    - 4 x Steuerfachangestellte/r

    - 4 x Fachkraft Lagerlogistik

    - 4 x Krankenpfleger/-in

    - 4 x Altenpfleger/-in

    - 4 x Konstruktionsmechaniker/-in

    - 4 x Industriemechaniker/-in

    - 4 x Tischler/-in

    und zahlreiche weitere.

     



    Vorstellungsgespräch nach der Ausbildung

    Fomulierungen fürs Gespräch: Auch im Vorstellungsgespräch überzeugen konkrete Beispiele für bereits bewältigte Aufgaben. Wer glaubwürdig darstellen kann, dass er oder sie bereits selbstständig und engagiert gearbeitet hat, hat beste Karten.

    Anregungen und Beispiele: Neben den ersten beruflichen Erfahrungen und dem dazugehörigen Fachwissen werden in Vorstellungsgesprächen auch persönliche Eigenschaften wie „Teamfähigkeit“, „Belastbarkeit“ oder „Zuverlässigkeit“ überprüft. Und natürlich wird auch häufig nach den Stärken und Schwächen gefragt.

    Praxistipp

    Verknüpfen Sie Ihre Antworten mit Ihren Stärken

    1. "Ich habe mich schnell in neue Aufgaben eingearbeitet, beispielsweise in ... und ... Daher glaube ich schon, dass ich sehr flexibel bin."

    2. "Mit dem Warenwirtschaftssystem bin ich nach kurzer Zeit gut zurechtgekommen, dabei hat mir sicher meine gute Lernfähigkeit geholfen."

    3. "An Ihrer Stellenanzeige hat mich auch die Anforderung nach selbstständigem Arbeiten angesprochen. Auch jetzt schon habe ich einige Aufgaben eigenverantwortlich bearbeitet, beispielsweise ...

    Liste von Stärken: Das bringe ich mit!

    1. Lösungsorientierung

    2. Belastbarkeit

    3. Teamfähigkeit

    4. Zuverlässigkeit

    5. Eigenmotivation

    6. Verantwortungsbewusstsein

    7. Flexibilität

    8. Lernbereitschaft

    9. Kreativität

    10. Eigeninitiative

    11. Kundenorientierung

    12. Kritikfähigkeit

    Was wird wirklich gefragt? Die 30 wichtigsten Fragen, die Bewerberinnen und Bewerber unserer Erfahrung nach erwarten, einschließlich dazugehöriger überzeugender Antworten, haben wir in einem E-Learning zusammengestellt, das online jederzeit genutzt werden kann.

    -> Vorstellungsgespräch: Die 30 wichtigsten Fragen – und die besten Antworten

     

    Ziel in Sicht: Wir wünschen Ihnen viel Erfolg für Ihre erste Bewerbung nach dem Ausbildungsende!

    Christian Püttjer & Uwe Schnierda twitter: karrierecoaches

    foto: © conorcrowe / fotolia.com