Neue beispielhafte Formulierungen für Initiativbewerbungen

Christian Püttjer & Uwe Schnierda twitter: karrierecoaches 

Wie formulieren Sie ein Initiativanschreiben? Insbesondere den ersten Satz der Einleitung? Worauf beziehen Sie sich? Und wie schaffen Sie es, zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden?

foto: © lassedesignen / fotolia.com

 

Schon die Formulierung eines normalen Anschreibens als Reaktion auf eine Stellenausschreibung einer Firma ist für Bewerberinnen und Bewerber ein echter Kraftakt. Geht es dann noch um eine Initiativbewerbung, für die nicht einmal ein Stellenprofil vorliegt, wird die Bewerbungsarbeit noch anstrengender. Wir zeigen Ihnen, wie Sie es sich leichter machen können!

 



Muster für Initiativanschreiben geben Ihnen Anregungen

  • Anlässe für eine Initiativbewerbung gibt es viele. Beispielsweise, weil Sie von einer Kollegin gehört haben, dass deren Arbeitgeber eine neue Mitarbeiterin sucht.
  • Oder weil Sie auf einer Fachmesse mit einem Arbeitgeber in Kontakt gekommen sind, den Sie schon lange für seine Innovationskraft und seine Mitarbeiterförderung bewundern.
  • Oder weil Ihnen einer Ihrer Firmenkunden den Tipp gegeben hat, dass innerhalb seines Unternehmens eine neue Stelle zu besetzen ist, die gut zu Ihren Erfahrungen und Kenntnissen passen könnte.
  • Damit Sie die günstige Gelegenheit nicht verstreichen lassen und Ihre Initiativanschreiben schnell verfassen können, haben wir Hunderte von Mustern und Vorlagen ausgearbeitet, die Ihnen dabei helfen, Ihre Motivation für eine künftige Mitarbeit deutlich zu machen und Ihre berufliche Passung herauszuarbeiten.

 



Formulierungen, die im Anschreiben auf den Punkt kommen

  • Für Initiativbewerbungen gilt, ebenso wie für Bewerbungen auf Stellenausschreibungen hin, dass Sie von Anfang an Einstellungsargumente bringen und auf den Punkt kommen müssen.
  • Für das Initiativanschreiben bedeutet dies, dass Einleitungen wie "Sehr geehrte Damen und Herren, ich interessiere mich für eine Mitarbeit in Ihrem Unternehmen..." weder das Interesse an Ihrer Bewerbung wecken, noch eine Steilvorlage für eine Einladung zu einem Gespräch sind.
  • Bereits in der Betreffzeile sollten Sie mit dem klaren Hinweis "Initiativbewerbung um eine Stelle in der Abteilung/im Bereich..." beginnen.
  • Oder auch "Initiativbewerbung als Leiter ..."
  • In der Bezugzeile ist Platz für den Grund Ihrer Bewerbung. Sie können dort auf einen der oben beispielhaft genannten Anlässe verweisen.
  • Dann beginnt das eigentliche Anschreiben. Hier gilt es sowohl Interesse an Ihrer Person zu wecken, also deutlich zu machen, warum Sie sich bei gerade diesem Unternehmen bewerben und ausgewählte Einstellungsargumente zu präsentieren, die dann im Lebenslauf ausführlicher darstellt werden.
  • Wenn Sie sich hier passgenaue Vorlagen wünschen, sollten Sie unsere Downloads nutzen. Jeder Download zum Initiativanschreiben enthält 4 Musteranschreiben und hundert berufsfeldbezogene Beispiele für Erfahrungen, Kenntnisse, Aufgaben und Tätigkeiten.
 

Wie verdeutlichen Sie Ihre Stärken im Initiativanschreiben?
Wie beschreiben Sie Ihren Wechselgrund im Initiativanschreiben?
Wie präsentieren Sie berufliche Erfolge im Initiativanschreiben?

Unsere Premium-Downloads für Fach- und Führungskräfte mit Hunderten von Beispielen können Sie SOFORT herunterladen!

Hier gelangen Sie zur Download-Übersicht.

 

Heute kündigen, morgen glücklicher?
"Nein sagen" im Job -> selbstbewusster auftreten
Urlaubsgedanken -> Muss mein Job mich glücklich machen?
Test -> Jobwechsel: Bin ich reif für den Wechsel?
Initiativbewerbung beim Traumarbeitgeber ->Download Musteranschreiben
Fristlose Kündigung? -> 15 Gründe
Kündigung in der Bewerbung erwähnen?
Immer anrufen vor Initiativbewerbung?