Wie viel Seiten soll ein Arbeitszeugnis umfassen?

Frage: Wie umfangreich soll ein Arbeitszeugnis sein? Zwei bis drei Seiten oder lieber nur eine?

Antwort von Christian Püttjer & Uwe Schnierda twitter: karrierecoaches:

"In Deutschland gibt es zwar viele Vorschriften und Regeln. Eine Norm, die den Umfang von Arbeitszeugnissen regelt gibt es zum Glück aber noch nicht.

Grundsätzlich hängt die Länge eines Zeugnisses von der beruflichen Stellung, der Länge des Arbeitsverhältnisses und der Anzahl der in einer Firma übernommenen beruflichen Positionen ab.

Wer also zuerst als Vertriebsmitarbeiter, dann als Teamleiter Vertrieb und zuletzt als Verkaufsleiter gearbeitet hat, hat ein Recht darauf, dass alle Beschäftigungsverhältnisse im Arbeitszeugnis aufgeführt werden. Damit wird es dann natürlich deutlich länger als das Zeugnis eines Praktikanten, der nur ein paar Monate in der Firma gearbeitet hat.

Tipp: Damit die Aussagekraft und Übersichtlichkeit von Arbeitszeugnissen gewahrt bleibt, empfiehlt es sich von Zeit zu Zeit ein Zwischenzeugnis anzufordern. Dann gibt es nicht nur ein einzelnes überlanges, sondern mehrere kürzere Zeugnisse."