Tipps für Führungskräfte: Karriereziel Top-Management erreichen

Wie schaffen es Manager/-innen ins Top-Management? Welche No-Gos erleben die Headhunter im Kontakt mit Kandidaten? Und wie lernen die Top-Führungskräfte von morgen die Headhunter kennen?

 

Diese Woche im Kurzinterview mit Karriereakademie.de: Goran Barić, Geschäftsführer der PageGroup Deutschland.

 

 

 



? "Was können Führungskräfte tun, um das Karriereziel Top-Management zu erreichen?"

"Wer heute als Führungskraft einen Posten im oberen Management anstrebt, sollte nicht nur kompetent sein, sondern auch über überzeugende Soft Skills verfügen. Im eigenen Fachbereich der Beste zu sein, reicht nicht mehr aus.

Von Top-Managern wird erwartet, dass sie das gesamte Unternehmen im Blick haben und auch in Sachen Unternehmensstrategie und -entwicklung firm sind.

Genauso unerlässlich ist es, dass sie über sehr gute kommunikative Fähigkeiten verfügen. Denn mit dem Wechsel ins obere Management gehen häufig repräsentative Aufgaben einher.

Unterm Strich gilt, je höher Sie die Karriereleiter klettern, desto stärker sind Generalisten mit ausgeprägten Management-Skills gefragt."



 



? "Welche No-Gos erleben Sie gelegentlich im Kontakt mit Kandidaten? Und andersherum, womit punkten Kandidaten besonders?"

"Gute Kandidaten entwickeln eine positive Vision ihres neuen Arbeitsplatzes.

Bei der Frage, warum sie das Unternehmen wechseln wollen, können sie schlüssig darstellen, wie sie sich Aufgabe und Verantwortungsbereich im neuen Unternehmen vorstellen und welche Weiterentwicklungschancen sie sich versprechen.

Das Kandidaten nicht schlecht über ihren alten Arbeitgeber reden sollten, hat sich mittlerweile rumgesprochen, aber wir erleben es trotzdem immer wieder. Das ist nicht professionell und sagt viel über den Kandidaten aus.

Mein Tipp: Setzen Sie sich bereits im Vorfeld mit Ihrer zukünftigen Rolle im Unternehmen auseinander und formulieren Sie für sich klare persönliche Ziele."

 



? "Wie lernen Sie die Topmanagerinnen und Topmanager von morgen kennen?"

"Als Personalberater ist mein Netzwerk das größte Asset.

Über meine Kontakte lerne ich häufig vielversprechende Kandidaten kennen. Veranstaltungen sind außerdem eine gute Plattform, um das Netzwerk zu erweitern und neue Menschen kennenzulernen.

Dabei darf man nicht vergessen, dass auch die Initiativbewerbungen von Kandidaten sehr zielführend sein können. Denn für Topmanagerinnen und Topmanager gilt: je größer Ihr Qualitätsnetzwerk ist, desto besser sind die Chancen auf einen Karriereschub.

Neben dem Networking und der Initiative der Kandidaten ist die Direktansprache ein weiterer möglicher Weg."

 

Vielen Dank Herr Barić für Ihre Antworten aus der professionellen Perspektive eines Recruiting Experten!

Goran Barić

Geschäftsführer der PageGroup Deutschland

Michael Page International (Deutschland) GmbH

Kontakt: PageGroup

foto: © Michael Page International (Deutschland) GmbH

 

 

3 Fragen von Christian Püttjer & Uwe Schnierda twitter: karrierecoaches 

foto: © stockyimages/ fotolia.com