Wie mehrere Positionen in einem Arbeitszeugnis darstellen?

Von Püttjer - Schnierda

 

Mehrere Positionen bei einem Arbeitgeber: Wie im Arbeitszeugnis darstellen?

 

Viele Führungskräfte haben sich bei ihrem Arbeitgeber einen beruflichen Aufstieg erarbeitet.

Beispielsweise

  • von der Mitarbeiterin Einkauf zur Projektmanagerin und dann zur Teamleiterin Einkauf,

  • vom Teamleiter zum Abteilungsleiter Marketing,

  • von der Verkaufsleiterin zur Leiterin International Sales oder

  • vom Leiter Finanz- und Rechnungswesen zum Chief Financial Officer.

 

In unserer Zeugnispraxis werden wir daher regelgemäßig gefragt, wie sich zwei, drei oder sogar vier Positionen in einem Arbeitszeugnis für Manager sinnvoll beschreiben lassen.

Profitieren Sie jetzt von unserem Insiderwissen!

 

arbeitszeugnis-manager-mehrere-positionen

 




Zwei Stellen in einem Arbeitszeugnis

Scheiden die Leistungsträger nach einiger Zeit erfolgreicher Mitarbeit aus dem Unternehmen aus, weil sie bei einem anderen Unternehmen eine neue Position antreten oder weil es Unstimmigkeiten gab, die zu einem Aufhebungsvertrag und zu einer Freistellung führten, stellt sich regelmäßig die Frage:

"Wie können die verschiedenen ausgeübten Verantwortungs- und Aufgabenbereiche in einem vorläufigen Zwischenzeugnis oder dem Endzeugnis sinnvoll dargestellt werden?"

 

Bewerbungsvorteil: Strukturiertes Zeugnis

Diese Frage zum Zeugnis ist deshalb zentral, weil künftige Zeugnisleser im Rahmen einer Bewerbung nicht in einer Informationsflut von Aufgabenbeschreibungen ertrinken wollen.

Schließlich umfassen schriftliche Leistungsbeurteilungen von Führungskräften in der Regel mindestens zwei DIN-A4-Seiten, mehr als die Hälfte der Managerzeugnisse, die wir täglich sehen, umfasst drei Seiten.

 

Kommt dann noch eine weitere Stelle dazu, steigt der Umfang auf 4 Seiten. Dies ist auch unter Bewerbungsgesichtspunkten ungünstig.

 

Schließlich wird gemäß der Zeugnissystematik zunächst die Einstiegsposition beschrieben, und nicht die für Bewerbungen viel wichtigere aktuelle Position. Wie kann dieses Problem pragmatisch gelöst werden?

 




Zwei getrennte Arbeitszeugnisse oder ein gemeinsames

 

Rückwirkend Zwischenzeugnis schreiben

Je nach Ausgangslage und Verhandlungsgeschick sind hier mehrere Möglichkeiten sinnvoll. Wer völlig freie Hand hat, kann sich noch rückwirkend ein Zwischenzeugnis über die erste formal niedriger stehende Position ausstellen lassen und ein zweites Zeugnis für die sich daran anschließende formal höherstehende.

 

Unterschiedlich formulieren: Aufgaben und Bewertungen

Dann ist darauf zu achten, dass die Verantwortungsbereiche und Aufgabenfelder in der höheren Position entsprechend angepasst werden. Das zweite Zeugnis darf also nicht einfach die gleichen Aufgaben und womöglich auch noch identische Formulierungen der Einzelbewertungen enthalten und sich lediglich in der Bezeichnung der Stelle unterscheiden. Die berufliche Entwicklung sollten in jedem Fall deutlich werden.

 




Im Einleitungsabsatz nennen: verschiedene Aufgabenfelder

 

Oder ein längeres Endzeugnis

Alternativ können sich Managerinnen und Manager aber auch ein einziges Zeugnis, das beide Positionen enthält, ausstellen lassen. Bei dieser Variante bietet es sich an Verbindungsformulierungen zwischen den beiden Positionen zu verwenden. Beispielsweise so:

Positivbeispiel 1: mehrere Positionen in Endzeugnis

"Vom xx.xx.xxxx bis zum yy.yy.yyyy war Herr Müller für uns zunächst als Abteilungsleiter XXX tätig. Wegen seiner außerordentlichen Leistungen und Erfolge wurde Herr Schmidt am zz.zz.zzzz zum Bereichsleiter YYY befördert."

 

Positivbeispiel 2: mehrere Positionen in Zwischenzeugnis

"Frau Birgit Schmidt, geboren am xx.xx.xxxx, ist seit dem yy.yy.yyyy in unserem Unternehmen tätig. Von ihrem Einstieg am aa.aa.aaaa bis zum zz.zz.zzzz arbeitete sie als Mitarbeiterin im Einkauf für uns. Wegen ihrer überzeugenden Leistungen wurde sie am ...

Zeugnisse dieser Art enthalten zwei Aufgabenblöcke und zwar erst den Aufgabenblock der in der Regel niedriger stehenden Einstiegsposition und dann den der höherstehenden Anschlussposition.

 

arbeitszeugnis-checkliste

 

Schneller zum Ziel: Wenn Sie es sich beim gesamten Arbeitszeugnis-Check wesentlich leichter machen und schneller zum gewünschten Ziel kommen möchten, empfehlen wir Ihnen unsere Manager-Musterzeugnisse für unterschiedliche Berufsfelder, die immer den Noten "gut" und "sehr gut" entsprechen.

 

Leichter zum überzeugenden Manager-Zeugnis

 

 

  • So haben Sie so schwarz auf weiß vor Augen, worauf es wirklich ankommt.

 

  • Auf Wunsch professionelle Beratung: Sollten Sie unsere qualifizierte Hilfestellung wünschen (mehr als 6.000 Zeugniskunden in 25 Jahren Beratungstätigkeit),

    -> überprüfen wir Ihr Zeugnis und optimieren es punktgenau und stilsicher oder

    -> arbeiten es vollständig aus, damit Ihre Stärken, Leistungen und Erfolge glaubwürdig und aussagekräftig dokumentiert sind.

 




Wichtig: durchgängig erfolgreich

Bei den für Führungskräfte unverzichtbaren "besonderen Erfolgen" im Bewertungsblock ist darauf zu achten, dass passende berufliche Erfolge aus der letzten Position aufgeführt werden, damit nicht ungewollt zwischen den Zeilen der Eindruck vermittelt wird "Erst hat er noch Außergewöhnliches geleistet, aber gleich nach dem Karriereschritt war er nur noch Mittelmaß."

Damit Sie es hier einfacher haben, können Sie die berufsfeldbezogenen Beispielformulierungen für 100 berufliche Erfolge nutzen, die in jedem unserer Zeugnisdownloads enthalten sind.

Außergewöhnliche Leistungen werden in dieser Form eingeleitet:

  • "Besonders zu erwähnen ist hier, dass Herr Mueller ..."

  • "Hervorzuheben ist, dass Frau Schmidt ..."

  • "Besondere Erfolge erzielte Frau Schmidt, indem sie ..."

 

 

Sonderfall: drei Positionen

In unserer Beratungspraxis haben wir schon Abschlusszeugnisse für Manager ausgefertigt, die nicht nur zwei, sondern sogar drei oder vier Positionen enthielten. Die Informationsflut derart komplexer Zeugnisse ist allerdings immens, was regelmäßig zulasten der Informationsaufnahme künftiger Leser geht.

Einer besseren Lesbarkeit dienen daher getrennte Zeugnisse für jede wahrgenommen Position im Unternehmen. Dies kann dann im Einleitungsabsatz des Abschlusszeugnisses beispielsweise so vermerkt werden.

 

Positivbeispiel 3: aktuelles Zeugnis mit Verweis auf früheres

"Für den Zeitraum vom 1. Januar 2013 bis zum 30. November 2019 liegen bereits separate Zwischenzeugnisse vor."

 

Hier finden Sie die Übersicht aller Artikel zum Thema Zeugnisse für Manager? Das müssen Sie wissen!

 

Christian Püttjer & Uwe Schnierda twitter: karrierecoaches 

foto: © Picture-Factory / fotolia.com