Assessment Center Vorbereitung - Was tun?

Christian Püttjer & Uwe Schnierda twitter: karrierecoaches 

Taktisch vorbereiten ✓ Unternehmensziele im Blick ✓ Branche berücksichtigen ✓ Zielebenen und Zielposition ✓  

foto: © Minerva Studio / fotolia.com

Womit beginnen Sie Ihre AC-Vorbereitung? Welche Informationen helfen Ihnen im Assessment-Center? Und wie erfahren Sie mehr über die Übungen?

Die Vorbereitung auf ein Assessment-Center lohnt sich immer, schließlich gibt es bewährte Ansatzpunkte, die Ihnen dabei helfen ein besseres Gesamtergebnis zu erzielen. Was können Sie tun, wenn Sie nur noch wenig Zeit haben?

 



Erstens "Selbstmotivation": Assessment-Center sind beeinflussbar!

Mit diesem eindeutigen Statement möchten wir Sie einstimmen - und Ihr Selbstbewusstsein stärken. Was bringt uns zu dieser klaren Meinung? Seit 20 Jahren beraten wir Fachspezialisten, die den Aufstieg zur Führungskraft konsequent verfolgen, und Führungskräfte, die eine Top-Managementposition erobern möchten, auf den Härtetest vor.

Wir erleben in unseren Karrierecoachings immer wieder, dass sich eine intensive Auseinandersetzung mit diesem Testverfahren und eine gezielte Vorbereitung für aufstiegswillige Fachspezialisten und Führungskräfte lohnt.

Auch Sie können in Ihrer Vorbereitung - genau wir wir in unseren Einzelcoachings - an verschiedenen Punkten ansetzen. Informieren Sie sich jetzt schon

- über aktuelle Trends im Assessment-Center,

- über künftige Wachstumsfelder des Unternehmens,

- über typische Aufgabenstellungen im Assessment-Center,

- und über die Wechselwirkung von Körpersprache und Persönlichkeit.

 



Zweitens "Trends": Was ist in Ihrem Assessment-Center gefragt?

Zum einen werden Assessment-Center heute auf unterschiedliche Teilnehmerkreise zugeschnitten. Mittlerweile gibt es Assessment-Center für Top-Manager, das mittlere Management, die erste Führungsposition, Vertriebsspezialisten oder Projektleiter.

Zum anderen sind die Aufgabenstellungen stärker als früher auf die künftigen Aufgabenfelder abgestimmt. Dies heißt nicht, dass die aktuellen Trends in Ihrem Aufgabenfeld in Ihrer täglichen Arbeit durchgehend im Zentrum stehen müssen.

Wichtig ist aber, dass Sie darüber informiert sind, welche Entwicklungen gerade besonders diskutiert werden, damit Sie dies Wissen an passender Stelle im Assessment-Center aufblitzen lassen können.

 

- Dies könnte im Marketing das Benchmarking oder der vermehrte Einsatz von Social-Media- oder Direktmarketing sein.
- In der Forschung und Entwicklung spielen vielleicht Plattformstrategien zur Kostensenkung momentan eine Rolle.
- Im Vertrieb könnte eine stärkere Vernetzung von Service und Verkauf gerade relevant sein.
- Und unabhängig von einzelnen Tätigkeitsfelder kann der Fokus auf Best-Practice-Ansätzen, Change-Management oder Wissensdatenbanken liegen

 

 

 

 

 

 

 

.

 



 



Drittens "Wachstumsfelder": Was will das Unternehmen künftig erreichen?

Informieren Sie sich auf der Firmenhomepage darüber, in welchen Märkten das Unternehmen wachsen möchte, welche Produkte oder Dienstleistungen die Gewinntreiber sind und wie die Corporate Identity definiert ist.

Dabei helfen Ihnen Geschäftsberichte, Pressestatements, Vorstandsreden oder Sponsoring-Aktivitäten. Dank dieser taktischen Recherchearbeit werden Sie erkennen, welche geschäftlichen Strategien das Unternehmen verfolgt.

 



Viertens "Aufgabenstellungen": Mit welchen AC-Übungen müssen Sie rechnen?

Sicherlich haben die meisten von Ihnen schon nach dem Abschluss der Hochschule ein oder mehrere Assessment-Center durchlaufen. Daher kennen Sie einen Teil der Übungen bereits. Aber erwartet Sie wirklich immer noch der Postkorb? Die Konstruktionsübung? Oder ein Aufsatz zur Selbstmotivation?

Welche Aufgabentypen es im Assessment-Center gibt, haben wir für Sie in dieser Übersicht zusammengestellt. Üblicherweise erwarten Sie nicht alle Übungstypen in Ihrem AC.

Recherchieren Sie im Vorfeld, damit Sie Ihre Vorbereitung punktgenau ansetzen können und Ihre Energie nicht auf Übungen verschwenden, die das Unternehmen beziehungsweise die mit der Assessment-Center-Durchführung beauftragte Personalberatung gar nicht einsetzt.

Bei internen Assessment-Centern können Sie Kollegen, Vorgesetzte oder den Betriebsrat nutzen, um genauere Informationen zu bekommen.

Und für interne und externe Assessment-Center gleichermaßen hilfreich ist die Eingabe des Firmennamens zusammen mit dem Stichwort "Assessment" in Suchmaschinen fürs Internet. Sehr oft immer lassen sich zusätzliche Hinweise darüber finden, welche Übungen bevorzugt eingesetzt wurden beziehungsweise werden.

 



Fünftens "Körpersprache und Persönlichkeit": Wie steigern Sie die Wirkung Ihrer Worte?

In unseren Coachings erleben wir immer wieder, dass sich viele Menschen der eigenen Wirkung nicht ausreichend bewusst sind. Besonders unter Anspannung und Stress, und damit besonders im Assessment-Center, reagieren sie häufig anders als in bekannten Alltagssituationen. Selbstverständlich wird dies im AC körpersprachlich sichtbar, und beschädigt damit den gewünschten souveränen Auftritt.

Nach einem Coaching sind unsere Kunden - und wir - immer wieder davon begeistert, wie beispielsweise Aufzählungsgesten in Mitarbeitergesprächen oder Gruppendiskussionen dabei helfen Ergebnisse zu sichern. Wie das Prinzip der freien Hände beim Präsentieren von Ergebnissen einer Fallstudie für mehr Souveränität auf der Rednerbühne sorgt. Und wie Stoppgesten dabei helfen, renitente Mitarbeiter in AC-Konfliktgesprächen deutlich sichtbar "in die Schranken" zu weisen.

Machen auch Sie Ihren Führungsanspruch im Assessment-Center körpersprachlich mit klaren Signalen deutlich, damit die die Beobachter Sie als engagierte Führungskraft mit Potential wahrnehmen.

 

  • Sie möchten in Assessment-Centern Ihre beruflichen Stärken souverän vermitteln?
  • Schwierige Mitarbeitergespräche im Vorfeld mehrmals trainieren?
  • Im Stressinterview und der Gruppendiskussion überzeugen?

Dann nutzen Sie unsere Premium-Karriereberatung: Intensivtraining Assessment-Center

 

 

Assessment Center gründlich vorbereiten

Kennen Sie aktuelle Trends im Assessment Center?

Übersicht: AC-Übungen für Führungskräfte

Konflikt- und Mitarbeitergespräche im AC

Einzelassessment für Führungskräfte

Management-Audit: 100 Fragen und Beispiele

Stressinterview: Welche Fragen werden Ihnen gestellt?

AC-Selbstpräsentation: Was treibt Sie an?