Wirtschaftsjuristen im Vorstellungsgespräch: 40 harte Fragen

 

Prinzipiell lassen sich Fragen an Wirtschaftsjuristen (m/w) in Vorstellungsgesprächen auf wenige zentrale Punkte reduzieren.

 

  • Was können Sie für uns in der ausgeschriebenen Stelle für uns leisten?

  • Passen Sie ins Team?

  • Wie sorgfältig, eigenständig und ausdauernd arbeiten Sie?

  • Was unterscheidet Sie von anderen Bewerberinnen und Bewerbern?

 

Zusätzlich werden berufserfahrene Jobsucher noch gefragt:

  • Wie motivieren Sie sich auf Dauer für Ihre täglichen Aufgaben?

  • Warum wollen Sie - wirklich - wechseln?

     

    Da diese wichtigen Fragen jedoch mehr auf die Bewerberpersönlichkeit, die individuellen Stärken und die inneren Antriebsmomente abzielen, werden noch weitere gestellt, bei denen fachliche Aspekte deutlich stärker im Vordergrund stehen.

    Einerseits kann auf diese Weise spezielles Fachwissen, das zum künftigen Aufgabenfeld gehört, im Detail gründlich hinterfragt werden. 

    Andererseits werden Fachfragen aber auch als Aufhänger dafür verwendet, um mehr über die "Soft-Skills" der juristisch und wirtschaftlich qualifizierten Bewerber zu erfahren.

     

    Künftige Arbeitgeber wollen sich nämlich auch ein möglichst umfassendes Bild davon verschaffen, ob die künftigen Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter über eine ausreichende

    • Belastungsfähigkeit,

    • Kritikfähigkeit,

    • Teamorientierung,

    • Verhandlungsstärke oder

    • Lösungsorientierung

    verfügen.

     




    Wirtschaftsjuristen: Spezielle Fragen im Bewerbungsgespräch

    Damit Sie sich gezielt auf Ihre Vorstellungsgespräche in Arbeitsfeldern für Wirtschaftsjuristen vorbereiten können, haben wir 40 fachliche Fragen für Sie zusammengestellt.

    Inhaltlich geht es um Fachwissen, aber gleichzeitig auch um die Ausprägung persönlicher Eigenschaften, Vorstellungen und Werte abzielen.

     

    Arbeitsrecht

    1. Was ist für Sie bei der Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat wichtig?

    2. Wie gehen Sie bei der juristischen Beratung von Fach- und Führungskräften in arbeitsrechtlichen Themenstellungen vor?

    3. Was für arbeitsvertragliche Regelungen, Richtlinien und Betriebsvereinbarungen haben Sie bisher schon ausgearbeitet?

    4. Welche Erfahrung haben Sie in der Unterstützung und Durchführung von HR-Projekten?

    5. Wie stellen Sie sicher, dass die Umsetzung neuer gesetzlicher Rahmenbedingungen zuverlässig funktioniert?

    6. Was wäre Ihnen wichtig, wenn Sie mit externen Anwaltskanzleien zusammenarbeiten?

    7. Wie würden Sie bei der Umsetzung von zentralen HR Themen und HR Prozessen am Standort vorgehen?

    8. Angenommen, Sie sollen eine Strategie zur Bearbeitung übergreifender HR Themen erstellen, welche fünf Themen wären Ihnen hier wichtig?

    9. Mit welchen Fachbereichen in Unternehmen haben Sie schon zusammengearbeitet, um die dort anfallenden Vertrags- und Rechtsangelegenheiten zu betreuen?

    10. Haben Sie schon Entscheidungsträger aus der Geschäftsleitung juristisch beraten? Was ist dabei anders als mit anderen Mandanten?

     

    Datenschutz

    1. Welche Erfahrung haben Sie in der unternehmensweiten Umsetzung von datenschutzrechtlichen Bestimmungen?

    2. Was ist Ihnen wichtig, wenn Sie mit externen Datenschutzbeauftragten zusammenarbeiten müssen?

    3. Was verstehen Sie unter einer ganzheitlichen Datenschutzberatung?

    4. Welchen aktuellen Herausforderungen unterliegt der Datenschutz für Unternehmen im Moment aus Ihrer Sicht?

    5. Wie würden Sie Datenschutzaudits für unser Unternehmen planen und durchführen?

     




    Karriere für Compliance-Spezialisten

    Das Thema Compliance hat in den vergangenen Jahren viele Unternehmen und Beratungsgesellschaften stark beschäftigt und wird dies auch in Zukunft tun. Stellen Sie sich auf Fragen dieser Art ein.

     

    Compliance

    1. Wie würden Sie ein gruppenweites, digitales Compliance Management System aufbauen?

    2. Was ist Ihnen beim regelmäßigen Monitoring der Außenwirtschaftsprozesse und Exportkontrolle wichtig?

    3. Wie erkennen Sie drohende Compliance Risiken?

    4. Was ist Ihnen wichtig, wenn Sie Schulungen für Mitarbeiter durchführen, die nicht juristisch vorgebildet sind?

    5. Welche Erfahrungen haben Sie im digitalen Vertragsmanagement?

    6. Wie können Sie die Weiterentwicklung und Optimierung von Prozessen unterstützen?

    7. Wie führen Sie Prüfungen durch, beispielsweise zum Geldwäschegesetz und zum Reputationsrisiko?

    8. Worauf kommt es Ihnen bei der risikoorientierten Beurteilung der Auswirkungen von Sanktionen und Embargos auf bestehende und künftige Geschäftsbeziehungen an?

    9. Welche Erfahrungen haben Sie in der Durchführung von turnusgemäßen und spezifischen Mitarbeitertrainings?

    10. Wie können Sie uns bei der Gestaltung, Implementierung und dem Review von unternehmensinternen Policies und Guidances unterstützen?

     




    Juristen im Arbeitsfeld Mergers and Acquisitions

    Das Aufgabengebiet Mergers and Acquisitions/M&A ist äußerst vielfältig, stellt aber sehr hohe Ansprüche an Juristen, die hier Risiken und Chancen aus rechtlicher Sicht sicher einschätzen und prüfen sollen.

     

    Unternehmensfusionen, Firmenübernahmen, Konzernumstrukturierungen

    1. Welche Erfahrungen haben Sie in der Mitarbeit im Projektmanagement von internationalen Mandaten?

    2. Auf welche Weise können Sie Transaktionen in den Bereichen M&A und Immobilien unterstützen?

    3. Welche Erfahrungen haben Sie mit großen nationalen oder grenzüberschreitenden M&A-Transaktionen bisher?

    4. Was ist Ihnen bei der Durchführung von Due Diligences wichtig?

    5. Wenn Sie eine Inhouse-Schulung für neue Kollegen bei uns durchführen würden, welche Schwerpunkte würden Sie hier setzen?

    6. Mit welchen Maßnahmen würden Sie unser Dokumentenmanagement sichern?

    7. Welche Kenntnisse und Erfahrungen haben Sie in der rechtlichen Begleitung von Akquisitions- und Projektfinanzierungen?

    8. Was ist Ihnen bei der Ausarbeitung einer Closing Bible wichtig?

     

    Vertragsmanagement

    1. Welche Erfahrung haben Sie im Claimmanagement hinsichtlich der Analyse der Rechtmäßigkeit, der Anspruchsteilung, der Verfolgung und der Prozessbegleitung?

    2. Wie gehen Sie bei der laufenden Anpassung von Vertragstexten an neue gesetzliche Regelungen beziehungsweise Konzern- und Unternehmensvorgaben vor?

    3. Welche Erfahrungen haben Sie in der Projektarbeit im Bereich Vertragsmanagement?

    4. Welchen beruflichen Hintergrund sollten Ihre Kolleginnen und Kollegen bei einem entsprechenden Projekt haben?

    5. Auf welche Weise unterstützen Sie die Führungsebene zu rechtlichen Fragestellungen mit den Schwerpunkten Vertrags- und Gesellschaftsrecht?

    6. Was ist Ihnen bei der Umsetzung europäischer regulatorischer Rahmenbedingungen in unsere Produktanforderungen wichtig?

    7. Wie bereiten Sie Gesellschafterbeschlüsse vor?

     




    Antworten mit Substanz

    Schon viele Juristinnen und Juristen haben sich mit unseren Online-Trainingsangebotengezielt auf strukturierte Vorstellungsgespräche und Assessment-Center vorbereitet.

    Erarbeiten auch Sie sich mit den Bewerbungsstrategien, Insiderinformationen und Hunderten von Beispielformulierungen für überzeugende und aussagekräftige Antworten einen Vorsprung im Bewerbungsverfahren. 

     

     

     

     

       

      Direkt aus der Coachingpraxis: Die strukturierten Inhalte, anschaulichen Beispiele und hilfreichen Formulierungen entstammen direkt aus unserer Coachingpraxis, der Praxistransfer steht also ganz klar im Vordergrund.

      Für Ihren angestrebten Jobeinstieg oder Jobwechsel wünschen wir Ihnen viel Erfolg!

      Christian Püttjer & Uwe Schnierda twitter: karrierecoaches 

      foto: © Andre Hunter on Unsplash.com