20 x Arbeitserfolg Formulierungen: Qualität, Tempo, Menge

Von Püttjer - Schnierda

arbeitszeugnis-arbeitsqualitaet-arbeitstempo

 

Besonders aufmerksam werden Arbeitszeugnisse dann gelesen, wenn es um Beurteilungen des Arbeitserfolges geht.

In aussagekräftigen Arbeitszeugnissen (hier: 200 Formulierungen) werden üblicherweise wichtige Schlagwörter wie "Arbeitsergebnis", "Arbeitsqualität", "Arbeitsmenge" oder "Arbeitstempo" verwendet. Schließlich ist eine "stets sehr hohe Qualität unter Termindruck" gar nicht so leicht zu erzielen.

Abzugrenzen ist die wichtige Einzelnote Arbeitserfolg beispielsweise von der Arbeitsmotivation. Denn es reicht nicht aus, "nur" motiviert an berufliche Aufgaben heranzugehen. Grundsätzlich sollte dabei auch ein überzeugendes Ergebnis herauskommen.

 




Arbeitserfolg: direkt und indirekt formuliert

Aussagen über den Erfolg der Anstrengungen beim Arbeitgeber werden an vielen Stellen im Zeugnis gemacht. Zum einen direkt in der Einzelbewertung "Arbeitsqualität" und zum anderen indirekt, beispielsweise im einleitenden Satz zum Aufgabenblock, in den besonderen Erfolgen ("Hervorzuheben ist, dass Frau Müller ... ") und auch im letzten Absatz der Beurteilung, im wichtigen Schlussabsatz ("wünschen weiterhin Erfolg").

Worauf sollten Sie hier also im Detail achten?

 

Einzelbewertung: direkt

Wie so oft in Arbeitszeugnissen entspricht die Bewertung "Seine Arbeitsergebnisse waren zufriedenstellend ." entgegen dem ersten Anschein nur einem ausreichend, also der Note "4". Hier fehlt das wichtige Zeitwort "stets" oder alternativ "immer", "jederzeit" oder "konstant".

Nutzen Sie unsere zwanzig Beispiele zur Arbeitsqualität, die wir weiter unten aufgeführt haben, um Ihr Zeugnis besser zu verstehen, zu verbessern oder selber auszuformulieren.

 

Vorm Aufgabenblock: indirekt

Manche Beurteilungen von Arbeitnehmern enthalten indirekte Abwertungen zum "Erfolg der Arbeit", beispielsweise in dem einleitenden Satz unmittelbar vor dem Aufgabenblock.

 

Positivbeispiel

Üblicherweise heißt es hier:

"Sein Aufgabenfeld umfasste im Wesentlichen die folgenden Aufgaben:" oder

"Das Aufgabengebiet von Herrn Schmidt umfasste im Wesentlichen die folgenden Tätigkeiten:"

 

Negativbeispiel

"Die zentralen Aufgaben waren:"

"Das Aufgabenfeld umfasste:"

In den beiden Negativbeispielen wird ausdrücklich darauf verzichtet, den Namen zu erwähnen oder auf die Person hinzuweisen, die die Aufgaben eigentlich bearbeiten sollte. Dies ist leider ungünstig. Denn Zeugnisexperten übersetzen diesen feinen sprachlichen Unterscheidung unter Umständen mit: "Dies wären seine eigentlichen Aufgaben gewesen, er hatte dabei aber keinen Erfolg."

Diese negative Einschätzung erfolgt insbesondere dann, wenn noch weitere Fehler oder missverständliche Formulierungen zu finden sind.

 

Schlussabsatz

Auch in der immer aufmerksam gelesenen Schlussformel bringt die Formulierung "... und wünschen ihm künftig alles Gute." zum Ausdruck, dass der Beurteilte bisher wohl keinen Erfolg bei der Arbeit hatte.

Denn idealerweise müsste in dieser Art formuliert werden: "... und wünschen ihm auch weiterhin Erfolg und alles Gute."

 




20 x Arbeitsqualität: Zeugnisformulierungen für Ergebnisse

Wir stellen Ihnen nun viele Beispiele für die Beschreibung der Arbeitsqualität (Arbeitserfolg) vor. Diese reichen von sehr guten bis zu mangelhaften Bewertungen.

Arbeitserfolg Note "sehr gut"

Seine Arbeitsergebnisse waren, auch bei wechselnden Anforderungen und in schwierigen Fällen, stets von sehr hoher Qualität.

Ihre Arbeitsergebnisse waren jederzeit von sehr guter Qualität.

Die beeindruckende Qualität seiner Arbeit lag stets weit über dem Durchschnitt seiner Abteilung.

Frau Müller fand und realisierte stets sehr gute, praktikable und kostengünstige Lösungen, dabei überzeugten ihre Arbeitsergebnisse immer in qualitativer und quantitativer Hinsicht.

 

Arbeitserfolg Note "gut"

Seine Arbeitsergebnisse waren, auch bei wechselnden Anforderungen und in schwierigen Fällen, stets von hoher Qualität.

Ihre Arbeitsergebnisse waren jederzeit von guter Qualität.

Die Qualität seiner Arbeit lag stets über dem Durchschnitt seiner Abteilung.

Frau Müller fand und realisierte stets gute, praktikable und kostengünstige Lösungen, dabei überzeugten ihre Arbeitsergebnisse in qualitativer und quantitativer Hinsicht.

 

Note "befriedigend"

Seine Arbeitsergebnisse waren, auch bei wechselnden Anforderungen, von hoher Qualität.

Ihre Arbeitsergebnisse waren von guter Qualität.

Die Qualität seiner Arbeit entsprach stets dem Durchschnitt seiner Abteilung.

Frau Müller fand und realisierte praktikable und kostengünstige Lösungen, dabei überzeugten ihre Arbeitsergebnisse.

 

Note "ausreichend"

Seine Arbeitsergebnisse waren von befriedigender Qualität.

Ihre Arbeitsergebnisse waren zufriedenstellend.

Die Qualität seiner Arbeit entsprach fast immer dem Durchschnitt.

Frau Müller suchte praktikable und hilfreiche Lösungen.

 

Note "mangelhaft"

Seine Arbeitsergebnisse waren von ausreichender Qualität.

Ihre Arbeitsergebnisse waren insgesamt meist zufriedenstellend.

Die Qualität seiner Arbeit entsprach insgesamt im Großen und Ganzen dem Durchschnitt und war nicht zu kritisieren.

Frau Müller suchte stets Lösungen, die nicht zu beanstanden waren.

 




Fehler: "durchaus" von guter Qualität

Prüfen Sie Ihr Zwischen- oder Endzeugnis gründlich, wenn es um das Tempo, die Menge und die Qualität Ihrer Arbeitsergebnisse geht. Schließlich gibt es für Arbeitszeugnisse einen sogenannten Geheimcode, der angewandt wird, um durchschnittliche oder sogar schlechte Bewertungen auszudrücken.

 

"stets" fehlt

Fehlen Zeitwörter ("temporale Adverbien") wie "stets", "konstant", "jederzeit" oder "immer", ist die Bewertung der Arbeitsqualität eine ganze Notenstufe schlechter.

Befriedigend: Frau Müller überzeugte durch ihre hohe Einsatz- und Leistungsbereitschaft.

Gut: Frau Müller überzeugte stets durch ihre hohe Einsatz- und Leistungsbereitschaft.

 

Aussage "fragwürdig"

Finden Sie in Ihrem Zeugnis fragwürdige und abschwächende Formulierungen wie "durchaus", "im Großen und Ganzen" oder "vorwiegend", handelt es sich um verschleierte Abwertungen Ihrer Leistungen.

Mangelhaft: Frau Schmidt erfüllte ihre Aufgaben im Großen und Ganzen mit Freude und zeigte durchaus Motivation.

 




Oft verwechselt: besondere Erfolge

Die Einzelnote "Arbeitserfolg/-qualität" darf nicht mit den sogenannten "besonderen Erfolgen" verwechselt werden. Besondere Erfolge sind konkrete Beispiele für herausragende Leistungen, außerordentlichen Einsatz oder eine gelungene Projektmitarbeit.

 

Sie erkennen besondere Erfolge an Formulierungen dieser Art:

„Besonders hervorzuheben ist, dass Frau Schmidt bei der Neustrukturierung des Vertriebs außerordentlich…“

„Zu erwähnen ist hier beispielhaft, dass Herr Müller bei der Softwareumstellung …“

„An dieser Stelle möchten wir hervorheben, dass Herr Schmidt insbesondere im Umgang mit unseren Schlüsselkunden …“

„Ausdrücklich verweisen wir hier auf ihre effiziente und präzise Abstimmung mit Kollegen, wodurch sie  …“

 

Die vollständigen Vorlagen aus unserem Downloadbereich enthalten daher extra 100 Beispiele für Erfolge mit Bezug auf spezielle Berufsfelder. Lassen Sie sich von über 800 Zeugnismustern inspirieren, um Ihre individuellen Stärken im Arbeitszeugnis klar erkennbar herauszustellen.

Profitipps: 4 x überzeugende Arbeitszeugnisse

 

Nutzen Sie unsere bewährten digitalen Bewerbungshelfer, um schneller zum "sehr guten" oder "guten" Arbeitszeugnis zu kommen.

inspirierend: 4 x Führungskräfte - 100 Aufgaben, 100 Erfolge

hilfreich: 4 x Fachkräfte - 100 Aufgaben, 100 Erfolge

 

nützlich: 4 x Arbeitszeugnis gewerbliche Mitarbeiter Technik

aktiv: 4 x Arbeitszeugnis kaufmännische Mitarbeiter

 

-> Hier bekommen Sie von uns 200 kostenlose Formulierungen für Ihr Arbeitszeugnis.

 

Christian Püttjer & Uwe Schnierda twitter: karrierecoaches 

foto: © alphaspirit / fotolia.com