Arbeitslosigkeit im Lebenslauf: 15 Formulierungen

Von Püttjer - Schnierda

Arbeitslosigkeit im Lebenslauf darstellen ✓ Unechte Lücken ✓ Arbeit suchend oder arbeitsuchend ✓ mehrere Lücken ✓ 

-> Wie Arbeitslosigkeit im Lebenslauf darstellen?

-> Welche anderen erklärenden Formulierungen gibt es noch?

-> Und heißt es eigentlich Arbeit suchend oder arbeitsuchend?

Spielräume nutzen: Die Darstellung von Phasen der Arbeitslosigkeit in Lebensläufen bereitet Bewerberinnen und Bewerbern immer wieder große Probleme.

Wie vermeiden Sie hier, dass neue Arbeitgeber einen ungünstigen Eindruck von Ihnen bekommen?

 

arbeitslosigkeit-im-lebenslauf-formulieren

 




Arbeitslosigkeit im Lebenslauf oder im Anschreiben erklären?

Nicht zu früh: In unserer Beratungspraxis haben wir gute Erfahrungen damit gemacht, im Anschreiben nicht ausdrücklich auf eine bestehende Arbeitslosigkeit hinzuweisen.

Schließlich hat das Anschreiben die wichtige Aufgabe, Interesse an den beruflichen Erfahrungen und den individuellen Stärken des Bewerbers zu wecken. Es geht darum, einen positiven ersten Eindruck zu vermitteln.

Der Platz, der im Anschreiben zur Verfügung steht, ist schon knapp genug - und sollte daher vorrangig mit Einstellungsargumenten gefüllt werden.

Betonen Sie im Bewerbungsschreiben also lieber, dass Sie die Aufgaben der neuen Stelle erfolgreich bewältigen werden.

 

Wichtigster Block im CV: Im Lebenslauf spielt der Block "Beruflicher Werdegang", alternativ auch bezeichnet als "Berufserfahrung", "Berufliche Entwicklung" oder "Berufstätigkeit", die entscheidende Rolle.

Und für diesen wichtigsten Teil in Ihrem Lebenslauf stellt sich erneut die Frage, wie eine oder mehrere Phasen der Arbeitslosigkeit dargestellt werden können.

 

Auch eine Frage der Darstellung: Mittlerweile ist allgemein bekannt, dass die knappe Angabe "Arbeitslosigkeit" gleich zu Beginn des wichtigsten Abschnittes "Beruflicher Werdegang" neuen Arbeitgebern einen eher ungünstigen ersten Eindruck vermittelt.

Aber welche Formulierungen sind besser geeignet?

 




Was sind unechte Lücken im Lebenslauf?

Faustregel drei Monate: Als Faustregel gilt, dass frühere Phasen der Arbeitslosigkeit zwischen zwei beruflichen Stationen dann nicht ausdrücklich aufgeführt oder erklärt werden müssen. Vorausgesetzt, die damalige Phase der Arbeitslosigkeit hat eine Dauer von bis zu drei Monaten nicht überstiegen.

Bei derart kurzen Lücken im Lebenslauf handelt es sich um "unechte" Lücken, die bereits aus der Zeitachse im Lebenslauf heraus deutlich werden. Weitere Erklärungen sind hier nicht notwendig.

Der Fokus des Lebenslaufes sollte auf die Argumente gerichtet werden, die für eine Einstellung des Bewerbers sprechen.

Also auf berufliche Erfahrungen, Tätigkeiten und Erfolge in den früheren Arbeitsverhältnissen und nicht auf eher kurze Unterbrechungen der Berufstätigkeit.

 

top-lebenslauf-checkliste

 

 




Längere Arbeitslosigkeit besser begründen

Lieber erklären: Längere Phasen der Arbeitslosigkeit, also drei oder mehr Monate ohne Beschäftigung zwischen zwei Arbeitsverhältnissen, sollten im Lebenslauf kurz begründet werden.

Oft gibt es dafür handfeste Argumente, beispielsweise eine plötzliche Insolvenz des Arbeitgebers, einen massiven Personalabbau wegen einer Umstrukturierung des Unternehmens oder wegen der Schließung einer Niederlassung.

Orientieren Sie sich an den folgenden 15 Formulierungen, um eine längere Zeit ohne Festanstellung nachvollziehbar und glaubwürdig darzustellen.

 




15 Beispiele, um momentane Arbeitslosigkeit zu erklären

Ganz besonders wichtig ist die sachliche Darstellung einer momentanen Arbeitslosigkeit. Auch wenn der Hinweis "06/2019 bis heute: arbeitslos" mittlerweile oft durch die aktivere Umschreibung "06/2019 bis heute: arbeitsuchend" ersetzt wird, ist eine erklärende Variante oftmals besser. Beispielsweise so:

 

1.

Insolvenz des Arbeitgebers: daher arbeitsuchend

2.

Umstrukturierung des Arbeitgebers mit massivem Personalabbau: arbeitsuchend

3.

Schließung der Niederlassung: Entlassung aller Mitarbeitere

4.

Übernahme des Arbeitgebers durch Mitbewerber verbunden mit Personalabbau: seit Monat/Jahr arbeitsuchend

5.

Beendigung der eigenen Selbstständigkeit

6.

freiberufliche Tätigkeit, parallel dazu arbeitsuchend

7.

Minijob, parallel dazu arbeitsuchend nach Vollzeitstelle

8.

Wohnortwechsel nach (Ort), jetzt arbeitsuchend

9.

aktive Bewerbungsphase nach Wohnortwechsel

10.

berufliche Neuorientierung nach Wechsel von (Bundesland) nach (neues Bundesland)

11.

Wiedereinstieg nach Umschulung

12.

Wiedereinstieg nach Zweitstudium: arbeitsuchend

13.

Wiedereinstieg nach Erziehungszeit: arbeitsuchend

14.

Wiedereinstieg nach mehrmonatigem Auslandsaufenthalt

15.

Wiedereinstieg nach Sabbatical: arbeitsuchend

 

top-lebenslauf-checkliste

 

 




Arbeit suchend oder arbeitsuchend?

Übrigens, die Entscheidung für eine der beiden Schreibweisen "Arbeit suchend" oder "arbeitsuchend" dürfen Sie selbst treffen, beides ist richtig.

 

Praxistipp

Ihr Lebenslauf muss nicht gleich nach der Angabe Ihrer persönlichen Daten im sich daran anschließenden Block "Beruflicher Werdegang" mit einer kurzen Erläuterung der Gründe für Ihre Arbeitslosigkeit beginnen.

Fügen Sie zwischen die "Persönlichen Daten" und den Gliederungspunkt "Beruflicher Werdegang" ein Kurzprofil Ihrer beruflichen Stärken auf.

 

Formulierungshilfen für Kurzprofile und Muster für Lebensläufe, die auf spezielle Berufsfelder ausgerichtet sind, finden Sie in unserem Downloadbereich.

 

Lebenslauf für Fortgeschrittene

Christian Püttjer & Uwe Schnierda twitter: karrierecoaches 

foto: © alphaspirit / fotolia.com