So werden Überstunden im Arbeitszeugnis dargestellt!

arbeitszeugnis-ueberstunden

 

Dürfen Überstunden, Nachtschichten, Wochenendarbeit und Dienstreisen im Arbeitszeugnis erwähnt werden?

In unseren Zeugnisberatungen sehen wir in Arbeitszeugnissen regelmäßig Formulierungen, die die überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft von Mitarbeitern ausdrücklich hervorheben.

Welche Möglichkeiten und Ansatzpunkte gibt es hierbei für Überstunden?

 




Ausdrücklich betonen: Überstunden im Zeugnis

Gerade dann, wenn die Konjunktur anzieht, werden in Unternehmen viele Überstunden geleistet. Nicht wenige Arbeitgeber zögern Neueinstellungen so lange wie möglich hinaus. Stattdessen wird versucht, die anstehende Mehrarbeit auf die vorhandene Belegschaft zu verteilen.

Aber auch dann, wenn die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen weniger günstig sind, ist der Unterschied zwischen der vertraglich oder tariflich vereinbarten und der tatsächlichen Arbeitszeit oft groß.

Aus Angst vor Kündigung beißen Arbeitnehmer auf "freundliche Aufforderung" durch Chefin oder Chef dann in den sauren Apfel der häufigen zusätzlichen Arbeit in Form von Überstunden.

 




So Überstunden und Leistungsstärke formulieren

Die Bereitschaft einer Arbeitnehmerin oder eines Arbeitnehmers, regelmäßig Überstunden zu leisten, kann im Arbeitszeugnis (hier: Aufbau und alle Inhalte) an verschiedenen Stellen ausgedrückt werden.

Fachkräfte, aber auch Projektleiter/-innen, Führungskräfte und Top-Manager/-innnen haben viele Ansatzpunkte, um Ihren außerordentlichen Arbeitseinsatz im Zwischen- oder Endzeugnis hervorzuheben.

 

Ansatzpunkte

Beispielsweise an diesen Punkten im Zeugnis:

 

Keine Zahlen

Eine Aufzählung der Überstunden in Zahlen pro Woche oder Monat ist in Zeugnissen unüblich.

Vermutlich haben hier haen so manche Arbeitgeber Befürchtungen, dass womöglich Nachzahlungen für oft auch unentgeltlich abgeleistete Überstunden verlangt werden könnten.

Insbesondere dann, wenn die Kündigung des Arbeitsvertrages durch den Arbeitgeber erfolgte und der Arbeitnehmer jetzt "Gerechtigkeit für kostenlose Mehrarbeit" will.

 

Formulierungen Überstunden

Häufig werden Überstunden im Zeugnis so formuliert:

  • "Hervorzuheben ist ihr hoher persönlicher Einsatz, weit über normale Arbeitszeiten hinaus."

  • "Wenn die betrieblichen Belange es erforderten, war er immer bereit, auch zusätzliche Aufgaben zu übernehmen."

  • "Frau Müller stellte im Firmeninteresse jederzeit bereitwillig persönliche Interessen zurück."

 




Dienstreisen, Wechselschichten und Wochenendarbeit

Ebenso können deutschland-, europa- oder sogar weltweite Dienstreisen ausdrücklich im Zeugnis genannt werden. Eine hohe Reisebereitschaft ist oft kennzeichnend in Arbeitsfeldern wie Vertrieb, Einkauf, Produktmanagement oder technischem Service.

Auch die Bereitschaft, Nachtschichten, Wechselschichten und Wochenendarbeit zu übernehmen, kann in der schriftlichen Bewertung ausdrücklich angesprochen werden. Nicht jeder Arbeitnehmer ist dazu aus familiären oder körperlichen Gründe in der Lage oder überhaupt dazu bereit.

Wer also im 2-Schicht-System tätig war, kann diese erhöhte Belastung in der Beurteilung der Arbeitsleistung erwähnen lassen.

 




Checkliste: Arbeitszeugnis

Hier können Sie ansetzen, wenn Sie den Eindruck haben, dass Ihr Zeugnis eher oberflächlich und lieblos oder gar unzutreffend und abwertend formuliert ist.

 

Unsere nützlichen Zeugnisvorlagen und Zeugnistipps helfen Ihnen, eine Top-Bewertung für anstehende Bewerbungen zu bekommen.

 

Christian Püttjer & Uwe Schnierda twitter: karrierecoaches

foto: © Ishan Gupta on Unsplash.com