Was GEFÄLLT Ihnen an Ihrem Job am WENIGSTEN ▷Antwort

Von Püttjer - Schnierda
  • An meinem Job gefällt mir gar nicht, dass... ?

  • Wie viel Kritik am Job ist nötig?

  • Und wie viel erlaubt?

  • DIESE Wörter helfen bei der Antwort auf die Frage!

 

erzaehlen-sie-etwas-ueber-sich

 




Frage: Was gefällt am wenigsten?

Zweifelsohne ist die Frage "Was gefällt Ihnen an Ihrem Job am wenigsten?" ziemlich gemein.

Schließlich unterstellt diese schwierige Frage ja bereits, dass Ihnen tatsächlich mehrere Dinge bei der täglichen Arbeit überhaupt nicht gefallen. Und davon zumindest ein Aspekt ganz besonders nicht ("am wenigsten").

Ähnlich hinterlistig wären Fragen an Freunde oder Bekannte, die Sie so formulieren könnten:

  • Was magst du an deiner Partnerin beziehungsweise deinem Partner am wenigsten?

  • Was stört dich an deinem Vater am meisten?

  • Was würdest du an mir am meisten kritisieren?

  • Was findest du an deinem Äußeren am hässlichsten?

Fragen dieser Art sind hinterlistig, weil sie mit Unterstellungen arbeiten. Es handelt sich um Suggestivfragen, die Gespräche in vorbestimmte Richtungen lenken sollen.

 




Gute ANTWORT: Das gefällt mir nicht am Job

Die meisten Menschen würden die Frage "Was gefällt dir an deinem Partner beziehungsweise deiner Partnerin am wenigsten?" hoffentlich so beantworten, dass zunächst die Vorzüge benannt werden.

Ebenso klug sollte auch die kritische Frage zu ungeliebten Aufgaben, unangenehmen Tätigkeiten oder nervigen Routinearbeiten beantwortet werden.

Beginnen Sie daher immer positiv, wenn Sie gefragt werden: Was gefällt am momentanen Job am wenigsten!

 

Orientieren Sie sich an unseren Tipps und Beispielen für gelungene Vorstellungsgespräche.

 

vorstellungsgespraech-checkliste

 

Antwort: Gefällt mir nicht am Job

  • "Grundsätzlich mag ich meinen aktuellen Job, da ich viele unterschiedliche Aufgaben habe, teilweise im Team arbeite und teilweise alleine und regelmäßig etwas Neues lerne, beispielsweise über Produkte, Software oder Präsentationstechniken in Meetings. Manchmal nerven schon einige Routineaufgaben. Aber die gehören nun einmal dazu."

 

 




Fehler: Das hasse ich am Job

Dass Sie nicht voll auf die Frage einsteigen und alle Dinge aufzählen, die Sie wirklich am Job hassen, versteht sich von selbst.

Dennoch rufen wir Ihnen an dieser Stelle in Erinnerung, dass Sie sich nicht von den negativen Emotionen hinreißen lassen sollten, die Sie letztlich dazu bewogen haben, sich woanders zu bewerben.

Sagen Sie also bitte nicht Dinge wie:

  • "Am wenigsten an meinem Job gefallen mir die fast schon senilen Kollegen, die sind so festgefahren in unproduktiven Routinen, dass ich dort keine einzige neue Idee umsetzen kann."

  • "Ganz ehrlich, mein Chef ist so ein Snob, ich hasse es, ihn jeden Tag zu sehen."

  • "Ich muss einfach raus aus dem Kundenkontakt am Telefon. Die Leute werden immer blöder. Ich will nicht mehr der Fußabtreter für die Generation Doof sein."

 

Sie merken an unseren überspitzten Negativbeispielen, dass Sie auf keinen Fall über Personen herziehen sollten.

Also bitte keine Statements darüber abgeben sollten, dass Ihnen Ihre Kollegen, Ihr Chef oder Ihre Kunden am wenigsten am Job gefallen.

 




    TAKTIK: Kritik am Job -> immer kurz

    Wie bei jeder Frage, bei der nach unangenehmen Dingen, störenden Personen oder echten Problemen gefragt wird, sollten Sie sich zumindest in Vorstellungsgespräche kurz fassen.

    Schließlich werden Sie dafür eingestellt, was Sie gut können. Und nicht dafür, was Sie alles stört oder nervt.

    Andererseits sind heutzutage authentische Bewerberinnen und Bewerber gefragt. Etwas Kritik dürfen Sie schon üben. Dies ist immer auch eine Frage der dabei verwendeten Formulierungen.

     

    Coachingtipp

    Wenn es darum geht, was Ihnen bei der Arbeit nicht gefällt, sollten Sie einschränkend formulieren. Also so:

    • Manchmal ...

    • Es kommt gelegentlich vor, dass ...

    • Grundsätzlich gefällt mir an meinem Job ..., ....  und .... Selten gibt es Tage ...

    • Ab und an muss ich leider ...

     

    pdf-selbstpraesentation

     

     




    AUCH IM BLICK: Ähnliche Fragen

    Sie wissen jetzt, wie Sie die Frage "Was gefällt Ihnen in Ihrem Job am wenigsten?" überzeugend beantworten werden.

    Heben Sie hervor, dass Sie die künftigen Aufgaben, die Sie erledigen sollen, gut kennen und im Großen und Ganzen gerne bearbeiten und lösen.

    Nutzen Sie dabei auch unsere PDF-Downloads für Selbstpräsentationen und unsere E-Learnings Vorstellungsgespräch. Hunderte von Beispielen und Formulierungen bereiten Sie passgenau vor.

     

    1. Was war Ihr größter Misserfolg?

    2. Was macht Sie besonders?

    3. Auf welche beruflichen Erfolge sind Sie besonders stolz?

    4. Was motiviert Sie?

    5. Warum haben Sie sich bei uns beworben?

    6. Warum wollen Sie unbedingt bei uns arbeiten?

    7. Warum haben Sie sich für gerade diesen Beruf entschieden?

    8. Was können Sie zum künftigen Unternehmenserfolg beitragen?

     

    vorstellungsgespraech-checkliste

     

     

    Für Ihre Bewerbungsgespräche wünschen wir Ihnen viel Erfolg!

    Gerne beraten wir Sie auch telefonisch oder bereiten Sie persönlich auf Gespräche mit interessanten Arbeitgebern vor.