Auf welche Erfolge sind Sie besonders stolz? 11 Beispiele

Von Püttjer - Schnierda

Wenn Sie gefragt werden "Auf welche Erfolge in Ihrem letzten Job sind Sie besonders stolz?", sollte die Antwort nicht aus vermeintlich vornehmer Zurückhaltung,  überfordertem Herumdrucksen oder langem Nachdenken bestehen.

Gerade Führungskräfte, Projektleiterinnen oder Projektmanager sollten ausgewählte Erfolge nennen können, auf die sie nachvollziehbar stolz sind. Aber auch Fachkräfte haben sicherlich einiges zu bieten, das für neue Arbeitgeber interessant ist.

Ähnliche Fragen lauten:

  • Was war Ihr bisher größter Erfolg?

  • Auf welche erreichten berufliche Ziele sind Sie stolz?

  • Welche Erfolge zeichnen Sie im Vergleich mit anderen aus?

Profitieren Sie jetzt von unserem Insiderwissen aus über 25 Jahren Bewerbungscoaching!

 

auf-welche-erfolge-sind-sie-stolz

 




Taktik: Auf diese Erfolge bin ich stolz

Zunächst sollten Sie sich nicht von den Wörtern "Erfolg" oder "stolz" aus dem Konzept bringen lassen.

Nicht jeder Teamleiter ist ein Steve Jobs mit visionärem unternehmerischen Denken.

Und nicht jede Projektleiterin ist eine Melanie Kreis, die als Vorständin für die Deutsche Post AG für die Finanzen verantwortlich ist.

Damit meinen wir, dass Sie durchaus ganz "alltägliche" Leistungen, Resultate, Ergebnisse und eben auch Erfolge als Antwort auf die Frage "Auf welche beruflichen Erfolge und Leistungen sind Sie besonders stolz?" nennen dürfen.

 

Coachingtipp

Bedenken Sie jedoch, dass es nicht um Sie geht, auch wenn die Frage es vielleicht vermuten lässt.

Tatsächlich wäre die richtige Frage "Was haben Sie in der Vergangenheit an Erfolgen erzielt und wie können wir künftig davon profitieren?"

Es gilt also taktisch die Erfolge auszuwählen, die für die neue Stelle und das neue Unternehmen besonders interessant sind.

 




Beispielantworten: Ich bin besonders stolz darauf, dass ...

Berufliche Erfolge spielen im Bewerbungsverfahren eine große Rolle.

Schließlich können Sie damit in Ihrer Selbstpräsentation im Vorstellungsgespräch herausstellen, dass Sie leistungsstark sind, Ziele beharrlich verfolgen und ausgesprochen ergebnisorientiert arbeiten.

Überlegen Sie sich berufliche Erfolge, die Sie stolz machen.

  1. Haben Sie innovative Produkte mitentwickelt?

  2. Stehen Sie für moderne Projektmethoden, mit denen Zeitvorgaben und Budgets eingehalten werden?

  3. Haben Sie neue Zielgruppen mittels Online-Marketing gewonnen?

  4. Oder den Kundenstamm im Vertrieb ausgebaut?

  5. Stehen Sie für präzise Analysen und faktenbasierte Forecasts im Controlling oder Rechnungswesen?

  6. Sind Sie auf Kostensenkungen stolz?

  7. Haben Sie Qualitätsverbesserungen erreicht?

  8. Konnten Sie eine Restrukturierung erfolgreich planen und umsetzen?

  9. Haben Sie hilfreiche Leitfäden für den internen Vertrieb entwickelt?

  10. Sind Sie in der Lage sich schnell in andere Arbeitsfelder einzuarbeiten, um Kolleginnen und Kollegen zu vertreten?

  11. Haben Sie an der Einführung einer Fehlerkultur intensiv mitgearbeitet?

 

Sicherlich haben Sie jetzt schon viele Anregungen dafür bekommen, worauf gerade Sie in Ihrem Arbeitsfeld stolz sein können.

Rufen Sie sich insbesondere vor Telefoninterviews und Gesprächen mit Personalexperten, Headhuntern, Recruitern und künftigen Vorgesetzten in Erinnerung, was Sie schon alles erreicht haben.

Thematisieren Sie in Bewerbungsgesprächen aber bitte vorrangig die Leistungen, die besonders gut zur neuen Stelle passen.

 

  1. Telefoninterview

  2. Video-Interview

  3. Selbstpräsentation

  4. 10 häufigste Fragen im Vorstellungsgespräch

  5. strukturiertes Job-Interview

  6. kompetenzbasiertes Interview

  7. eigene Fragen an neue Arbeitgeber

 

vorstellungsgespraech-checkliste

 

 




Stolz auf Stärken, Methoden und Erfolge

Wenn es darum geht, wie Sie berufliche Ziele und Erfolge erreicht haben, spielen auch Ihre Stärken und Methoden eine große Rolle.

Sicherlich sind auch für Sie besondere persönliche Stärken und Kompetenzen kennzeichnend - und unverzichtbar, um beruflich Erfolg zu haben.

Und höchstwahrscheinlich verfügen auch Sie über ein praxiserprobtes Methodenwissen, dass es Ihnen ermöglicht, erfolgreich und ergebnisorientiert zu arbeiten.

In Stellenausschreibungen ist ebenfalls nicht allein von Aufgaben, Tätigkeiten und Verantwortungsbereichen die Rede.

Ebenso gründlich werden in der Regel Stärken und Methoden eingefordert, die aus Sicht des Unternehmens unverzichtbar sind.

Nutzen Sie die Gelegenheit, in Vorstellungsgesprächen auch von Ihren Business-Skills und Stärken zu sprechen.

Wichtig dabei sind passende Beispiele, die den Einsatz Ihrer Stärken verdeutlichen. Und was bietet sich hier mehr an, als von Erfolgen zu sprechen?

 

  1. Kommunikationsstärke

  2. Begeisterungsfähigkeit

  3. Durchsetzungsstärke

  4. Innovationskultur

  5. Prozessmanagement

  6. effizientes Delegieren

  7. analytisches Denken

  8. komplexes Denken

  9. strategisches Denken

  10. unternehmerisches Denken

  11. zügiges Entscheiden

  12. Risikobereitschaft

  13. Gestaltungswille

  14. Veränderungsbereitschaft

  15. Hands-on-Mentalität

 

100-staerken-als-liste

 

 




Selbstmotivation und Stolz: Untrennbar verbunden

Eigentlich alle Bewerberinnen und Bewerber, die wir in unseren Coachings unterstützen, haben sich vor vielen Jahren aus ganz individuellen Gründen für ihr Berufsfeld entschieden.

Leider ist diese ursprüngliche Eigenmotivation im Lauf der Jahre etwas untergegangen.

 

Insbesonderen dann, wenn die Stimmung am Arbeitsplatz nur noch demotivierend und destruktiv ist.

In Job-Interviews werden Sie aber nur dann Erfolg haben, wenn Sie vermitteln, dass Sie grundsätzlich konstruktiv, eigenmotiviert und lösungsorientiert arbeiten.

 

  • Teamgeist: Brauchen Sie ein motivierendes Team, das sich gegenseitig unterstützt?

  • Innovation: Sind Ihnen innovative Produkte und Dienstleistungen sehr wichtig?

  • Wachstum: Spornen Sie Wachstumschancen besonders an?

  • Freiräume: Laufen Sie erst zu Höchstform auf, wenn Sie selber entscheiden und gestalten können?

  • Fehlerkultur: Legen Sie Wert auf eine gelebte Fehlerkultur, in der Sie sich auch einmal ausprobieren dürfen?

  • Ihre Motivationsfaktoren bitte: ..., ..., ...

 

Gehen Sie vor Bewerbungsgesprächen immer noch einmal in Gedanken durch, was Sie grundsätzlich motiviert. Und so in der Folge für berufliche Erfolge und Resultate sorgt, auf die Sie stolz sein können.

Gute Anregungen mit Bezug auf spezielle Berufsfelder bekommen Sie in unseren E-Learnings Vorstellungsgespräch. Gerne beraten wir Sie auch direkt.

 




Entscheidend: Andere essenzielle Fragen

Sie haben jetzt eine bessere Vorstellung davon, wie Sie die Frage "Worauf sind Sie beruflich besonders stolz?" aussagekräftig, aber auch ausreichend taktisch beantworten können ("Wünsche des Unternehmens").

Schließlich haben Sie idealerweise auch immer die Perspektive des suchenden Unternehmens im Hinterkopf, wenn Sie Ihre Antwort formulieren.

 

Grundsätzlich gilt dass sich eine gute und intensive Vorbereitung auf Bewerbungsgespräche immer lohnt.

Zum einen können Sie selbstbewusster auftreten, weil Sie sich Ihre Erfahrungen, Stärken, Kenntnisse und Erfolge umfassend in Erinnerung gerufen haben.

Und zum anderen verfügen Sie dann über genügend Einstellungsargumente, die Sie in Ihre Antworten in Job-Interviews integrieren können.

Rechnen Sie mit diesen weiteren essenziellen Fragen, die immer wieder gestellt werden.

 

  1. Was war Ihr größter Misserfolg?

  2. Was ist Ihr Beitrag zum Erfolg des Unternehmens?

  3. Warum haben Sie sich bei uns beworben?

  4. Erzählen Sie etwas über sich!

  5. Warum wollen Sie unbedingt bei uns arbeiten?

  6. Warum haben Sie sich für gerade diesen Beruf entschieden?

  7. Warum sollten wir Sie gerade Sie einstellen?

  8. Wo sehen Sie Ihre Stärken?

  9. Und wo Ihre Schwächen?

  10. Was unterscheidet Sie von anderen Bewerberinnen und Bewerbern?

  11. Wie hoch ist Ihr aktuelles Gehalt? Lügen erlaubt?

  12. Warum wollen Sie Führungskraft werden?

  13. Welche Stärken und Kompetenzen zeichnen Sie als Führungskraft aus?

 

pdf-selbstpraesentation

 

Lassen Sie mit Ihren Antworten deutlich erkennen, dass Sie im Allgemeinen erfolgreich arbeiten und auf Ihre Leistungen durchaus stolz sind.

Wichtig sind passende Beispiele, damit Ihre Antworten im Telefoninterview und im Bewerbungsgespräch positiv beeindrucken.

Nutzen Sie unsere passgenauen E-Learnings Vorstellungsgespräch, um sich von den Formulierungen für aussagekräftige Antworten und die vielen Erfolgsbeispiele anregen zu lassen.

 

Wenn Sie einen konkreten Gesprächstermin haben, sollten Sie die dazugehörige Stellenausschreibung erneut gründlich auswerten. Vermutlich ist Ihre E-Mail-Bewerbung schon einige Wochen her. Daher haben Sie verständlicherweise die spezifischen Wünsche des suchenden Unternehmens nicht mehr so klar vor Augen.

Verwenden Sie unsere Checkliste "Stellenanzeigen besser nutzen" und lesen Sie bei Bedarf die folgenden Blogartikel.

 

 

pdf-stellenanzeigen-besser-nutzen


 

Für Ihre Bewerbungsgespräche wünschen wir Ihnen viel Erfolg!

Nutzen Sie unsere digitalen Bewerbungshelfer aus dem Downloadbereich und unsere E-Learnings.

Gerne beraten wir Sie auch telefonisch oder bereiten Sie persönlich auf Gespräche mit interessanten Arbeitgebern vor.