Anspruch auf ein Zwischenzeugnis: 4 Beispieltexte zum Anfordern

10 typische Ansprüche, um Zwischenzeugnis anzufordern  ✓ Musterformulierungen, um Chef oder Personalabteilung anzuschreiben ✓ Elternzeit, Vorgesetztenwechsel, langjährige Mitarbeit ✓ Vorteil: Bindungswirkung ✓

 

  • Wollen Sie bei Ihrem Arbeitgeber mit einem unserer 4 Beispieltexte ein Zwischenzeugnis anfordern?

  • Welche günstige Gelegenheit sollten Sie sich nicht entgehen lassen?

  • Und wie formulieren Sie eine taktische E-Mail an Vorgesetzte oder Personalmitarbeiter?

Sicherlich ist es hilfreich zu wissen, wann Sie ein Recht darauf haben, ein Zwischenzeugnis zu bekommen. Genauso wichtig ist es aber, Ihren Arbeitgeber geschickt dazu zu bringen, dass er Ihnen auch tatsächlich eine positive und aussagekräftige Zwischenbeurteilung erstellt.

Profitieren Sie von unseren bewährten Praxistipps!

 




Zwischenzeugnis anfordern: Beispieltext zum Anfordern

Mit Widerstand rechnen: Grundsätzlich macht ein Zwischenzeugnis ebenso viel Arbeit wie ein Endzeugnis. Weder die dafür zuständige Personalabteilung, noch daran beteiligte Vorgesetzte oder gar die Geschäftsführung sind üblicherweise an dieser zusätzlichen Arbeit interessiert.

Wenig Interesse: Deswegen sollten Sie schon im Vorfeld Ihres Wunsches damit rechnen, dass die Mitarbeiter aus der Personalabteilung, Ihre direkten Vorgesetzten und auch die Unternehmenslenker auf C-Level-Ebene mit klassischen Abwehrreaktionen kontern werden.

Typische Ausflüchte: Dazu zählen das Vertrösten auf einen späteren Zeitpunkt, das Vorschieben vermeintlicher Sachzwänge wie Urlaub oder Krankheit eigentlich zuständiger Mitarbeiter oder auch die direkte Ablehnung ohne weitere Begründung.

Aber es gibt dennoch bewährte Wege zum Zwischenzeugnis, die Sie mit etwas Geschick nutzen können.

 

 




Taktisch geschickt zum Zwischenzeugnis

Dass ungeplante Mehrarbeit in Sachen "Zwischenzeugnis ausformulieren" in Firmen gerne dankend abgelehnt wird, wissen Sie nun. Aber wie kommen Sie trotzdem zu einer "guten" oder sogar "sehr guten" Zwischenbeurteilung.

Sie könnten sich zwar theoretisch auf die im nächsten Abschnitt aufgeführten "guten Gründe" berufen und gegenüber dem Arbeitgeber auf die Rechtsprechung der Arbeitsgerichte und wichtige Urteile hinweisen.

 

Aber wie in einer guten Partnerschaft oder Ehe bringen "rechtliche Ansprüche" in der Realität kaum die gewünschten Erfolge, sondern verhärten eher die Fronten. Und Sie wollen ja nicht nur einen Anspruch mit aller Kraft durchsetzen, sondern eine überzeugende Bewertung Ihrer Leistungen erhalten.

Aus unserer Beratungspraxis wissen wir, dass die folgenden Vorgehensweisen erfolgversprechend sind.

 

Ihr Chef schuldet Ihnen einen Gefallen

Wenn Sie für Ihre Chefin oder Ihren Chef etliche Überstunden geleistet haben, weil ein wichtiges Projekt oder eine wichtige Sonderaufgabe unbedingt termingetrau abgeschlossen werden musste, sollten Sie die aufkommenden Schuldgefühle oder die geäußerte Dankbarkeit nutzen.

 

Sie haben einen wichtigen Auftrag bekommen

Ebenso günstig ist die Gelegenheit, wenn Sie einen Schlüsselkunden von den Angeboten der Firma überzeugt, einen Lieferanten günstig gewonnen oder eine Zertifizierung erfolgreich abgeschlossen haben. Ihr Chef dankt Ihnen ausdrücklich, und Sie nutzen die Gelegenheit für Ihren Zeugniswunsch.

 

Beim Glas Wein oder Bier

Auch wenn Sie selbst keinen Alkohol bevorzugen, können Sie am Rande von Messen, Events, Tagungen, Workshops oder Geburtstagsfeiern und Jubiläen einen guten Moment abpassen. Wenn die Beziehungsebene zu Ihrem Vorgesetzten grundsätzlich stimmt und er etwas angeheitert ist, wird er kaum viel Widerstand leisten.

 

Die anderen haben aber auch

Wenn Kolleginnen oder Kollegen Zwischenzeugnisse erhalten haben, können Sie an die Fairness Ihres Vorgesetzten appellieren. Nach dem Motto "Die anderen haben ja auch ..."

 

Der "Verhandlungsjoker"

Auch wenn die Mehrarbeit jetzt teilweise oder ganz auf Sie zukommt. Die Erfahrung bestätigt immer wieder, dass Ihrem Wunsch dann am leichtesten entsprochen wird, wenn Sie einen fertigen Zwischenzeugnis-Entwurf oder zumindest die Aufgaben, Projekte und besonderen Erfolge schriftlich fixiert einreichen. Aus diesem Grund werden unsere Premium-Vorlagen und -Muster ja so gerne genutzt.

Denn wir nehmen Ihnen damit die Zeugnisarbeit ab und machen es allen Beteiligten wesentlich leichter!

 




Kein gesetzlicher Anspruch, aber berechtigtes Interesse

Nicht im Gesetz: Im Gegensatz zum Arbeitszeugnis als Endzeugnis gibt es keinen gesetzlichen Anspruch auf ein Zwischenzeugnis.

Aber von Gerichten anerkannt: Allerdings gibt es gemäß der laufenden Rechtsprechung der Arbeitsgerichte gute und anerkannte Gründe, bei deren Vorliegen der Wunsch nach einem Zwischenzeugnis eigentlich nicht abgelehnt werden darf.

Als "berechtigtes Interesse" oder auch "triftiger Grund" gilt üblicherweise

  1. ein mehrjähriges Arbeitsverhältnis ohne Mitarbeiterbeurteilung,

  2. ein Wechsel des direkten Vorgesetzten,

  3. ein Wechsel des Arbeitnehmers in eine andere Abteilung,

  4. eine deutliche Veränderung der Arbeitsaufgaben am momentanen Arbeitsplatz,

  5. eine Beförderung mit neuen Verantwortlichkeiten,

  6. eine bevorstehende Elternzeit,

  7. eine längere unbezahlte berufliche Auszeit (Sabbatical, mehrmonatiger Urlaub, Zweitstudium, Vollzeitweiterbildung),

  8. ein Auslandseinsatz für die Firma,

  9. eine bevorstehende Entlassung wegen Umstrukturierung, Firmenübernahme oder Insolvenz der Firma und

  10. eine arbeitgeber- oder arbeitnehmerseitige Kündigung mit längerer Kündigungsfrist (auch ein Aufhebungsvertrag), weil Sie dann ein Zwischenzeugnis für die Jobsuche benötigen.

     

    Wenn Sie also in Elternzeit oder ein Sabbatical gehen, einen Auslandseinsatz antreten oder man Ihnen gekündigt hat, können Sie so Ihren Zeugniswunsch begründen.

    Positivbeispiel 2 - "Elternzeit"

    Liebe Anja,

    es lässt sich nicht mehr übersehen, dass ich bald in Elternzeit gehe. Die neue private Herausforderung wird sicherlich einiges bei mir ändern.

    Damit ich einen schriftlichen Beleg meiner engagierten Mitarbeit fürs Unternehmen habe, benötige ich ein Zwischenzeugnis.

    Der Einfachheit halber habe ich die zentralen Aufgaben und die damit verbundenen beruflichen Erfolge in der beigefügten Datei schon einmal zusammengestellt.

    Es wäre prima, wenn ich das Zeugnis in der nächsten Woche bekommen kann.

    Vielen Dank für deine Unterstützung!

    Susanna

     

    Positivbeispiel 3 - "Auslandseinsatz"

    Lieber Arnim,

    mit der internen Versetzung nach China hat es jetzt geklappt, ich werde für neun Monate im Ausland tätig sein.

    Damit ich einen schriftlichen Beleg meiner langjährigen motivierten Mitarbeit fürs Unternehmen habe, benötige ich ein Zwischenzeugnis.

    Der Einfachheit halber habe ich einen Entwurf fürs Zeugnis als angehängte Datei beigefügt.

    Es wäre prima, wenn ich das Zeugnis noch vor meiner Abreise, also in der nächsten Woche, bekommen kann.

    Wir sehen uns noch vorher, bis bald

    Andreas

     

    Positivbeispiel 4 - "Kündigung"

    Liebe Beate,

    dass bei uns Stellen abgebaut werden und meine Position leider dabei ist, weißt du sicherlich schon.

    Für mich steht also etwas ungewollt die Jobsuche an. Damit ich bessere Chancen habe, benötige ich für meine langjährigen engagierte und erfolgreiche Mitarbeit ein Zwischenzeugnis.

    Da ihr ja momentan viel Arbeit mit der Abwicklung der Kündigungen habt, habe ich einen Entwurf für mein Zwischenzeugnis an die E-Mail angehängt.

    Es wäre prima, wenn ich das Zeugnis Ende der nächsten Woche habe, denn ich brauche es dringend für anstehende Bewerbungen.

    Vielen Dank für deine Unterstützung, mit lieben Grüßen

    Alexander

     




    Den bestehenden Anspruch aufs Zwischenzeugnis besser nutzen

    Anspruch aufs Zwischenzeugnis

    In unserer Beratungspraxis erleben wir es häufiger, dass Kundinnen und Kunden es im Nachhinein bedauern, Chancen auf ein sehr gutes oder gutes Zwischenzeugnis nicht genutzt zu haben.

    Ärger mit neuem Chef: Plötzlich ist dann die ehemals wohlgesonnene Chefin weg und der neue Vorgesetzte schätzt die Leistungen ganz anders ein.

    Standardzeugnisse: Oder im Rahmen einer Insolvenz werden zeitgleich Dutzende Arbeitszeugnisse mit gleichlautenden Standardformulierungen verfasst, die das individuelle Profil und die Leistungen des oder der Beurteilten nicht ansatzweise deutlich werden lassen.

    Rachegelüste:  Weiter kommt es regelmäßig vor, dass Fachvorgesetzte regelrecht verärgert sind, weil sie über den "Flurfunk" erfahren haben, dass gute Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter sich nach einigen Jahren sehr engagierter Mitarbeit beruflich bei einem anderen Arbeitgeber weiterentwickeln möchten. Und dieser Ärger findet dann nicht selten Eingang ins abschließende Arbeitszeugnis.

    Aus dem Blick geraten: Und es kommt immer wieder vor, dass Arbeitnehmer bei einem Arbeitgeber im Laufe eines sehr langen Beschäftigungszeitraumes zwei, drei oder gar vier unterschiedliche berufliche Positionen wahrnehmen. In der Euphorie über die neue interne Stelle oder eine interne Beförderung wird dann kein Zwischenzeugnis für den davorliegenden Zeitraum angefordert.

    Schlechte Ausgangslage: Im Fall einer arbeitnehmerseitigen Kündigung verschlechtert sich die Ausgangslage für ein aussagekräftiges Abschlusszeugnis, das alle beruflichen Stationen enthalten muss, dann leider erheblich. Die gute Arbeit ist dann ganz plötzlich vergessen.

     




    Nutzen Sie die Bindungswirkung

    Wichtig "Bindungswirkung" Wenn Sie also schon länger kein Zwischenzeugnis mehr erhalten haben und nun eine gute Gelegenheit beziehungsweise ein triftiger Grund vorliegt, der Ihren Anspruch untermauert, sollten Sie Ihre Interessen durchsetzen. Insbesondere auch deshalb, weil Arbeitgeber beim Verfassen von Abschlusszeugnissen wegen der "Bindungswirkung" an die Beurteilungen aus bereits vorliegenden Zwischenzeugnissen anknüpfen müssen.

    Wichtig "Zeitraum": Es gibt zwar keine rechtliche Verpflichtung, dass die Noten und Beurteilungen im Endzeugnis dem Zwischenzeugnis vollständig entsprechen müssen.

    Allerdings hat auch die Rechtsprechung festgestellt, dass über einen längeren Zeitraum erhebliche Veränderungen im Leistungsvermögen eintreten müssen, damit vom Inhalt des ursprünglich besseren Zwischenzeugnis im Abschlusszeugnis abgewichen werden darf.

     

    Beispiel Bindungswirkung

    Erhalten Sie also ein gutes Zwischenzeugnis, das einen Beurteilungszeitraum von drei Jahren umfasst, darf die Firma nicht einfach ein ausreichendes Abschlusszeugnis ausstellen, wenn Sie zwei Wochen nach Erhalt des Zwischenzeugnisses gekündigt und das Unternehmen dnach bald verlassen haben.

     




    Hier können Sie ansetzen: Ihre Aufgaben und Erfolge

    Taktisch Einfluss nehmen: Die Erfahrung in unserer Coachingspraxis bestätigt immer wieder, dass es sich lohnt, zumindest den Aufgabenblock vollständig vorzubereiten, weil Mitarbeiter aus der Personalabteilung mit dem Tagesgeschäft der oder des zu Beurteilenden naturgemäß wenig vertraut sind. Und gerade die wichtigen besonderen Erfolge, die immer in ein aussagekräftiges Zwischenzeugnis gehören, überhaupt nicht kennen.

    Das gehört in ein gutes Zwischenzeugnis

    1. Aktiver Einleitungsabsatz "ist für uns tätig (aktiv)" und nicht "ist bei uns beschäftigt (passiv).

    2. Aussagekräftiger Aufgabenblock: Tätigkeiten, Aufgaben, Zuständigkeitsbereiche.

    3. Arbeitsmotivation

    4. Belastbarkeit

    5. Fachwissen und Weiterbildung

    6. Evtl. besondere IT- und Sprachkenntnisse

    7. Evtl. Branchenkenntnisse

    8. Arbeitsweise

    9. Arbeitsqualität

    10. Bei Führungskraften auch: Führungsleistung

    11. Zusammenfassende Gesamtnote "Die ihr übertragenen Aufgaben erledigt sie stets zu unserer vollen Zufriedenheit."

    12. Sozialverhalten intern und extern

    13. Evtl. Grund für die Ausstellung (siehe oben)

    14. Schlussabsatz mit "Dank" und "Wunsch nach weiter guter Zusammenarbeit".

     

    Nutzen Sie unsere bewährten digitalen Zeugnishelfer, um schneller zum "sehr guten" oder "guten" Zwischenzeugnis zu kommen.

    inspirierend: 4 x Führungskräfte - 100 Aufgaben, 100 Erfolge

    hilfreich: 4 x Fachkräfte - 100 Aufgaben, 100 Erfolge

    nützlich: 4 x Zwischenzeugnis gewerbliche Mitarbeiter Technik

    aktiv: 4 x Zwischenzeugnis kaufmännische Mitarbeiter

    ergänzend: 1.300 Formulierungen in Notenstufen

     

    Fazit: Bewerberinnen und Bewerber, deren letztes Zeugnis vier oder mehr Jahre alt ist, sollten die ungeliebte Aufgabe "Zwischenzeugnis erstellen" aktiv angehen. Dabei unterstützen wir Sie effektiv mit unseren nützlichen und aktuellen PDF-Downloads Zwischenzeugnis.

     

    Christian Püttjer & Uwe Schnierda twitter: karrierecoaches 

    foto: © peshkova / fotolia.com