Arbeitszeugnis 800 Muster - erstklassig, nicht kostenlos

Zeugnis verstehen und verbessern Geheimcode entschlüsselnArbeitszeugnis selbst schreiben ✓ Viele Muster und Beispiele ✓

 

Aus unserer Coachingpraxis – Wir helfen Ihnen schnell und professionell!

Sie möchten Ihr Arbeitszeugnis verstehen und in der Folge regelmäßig auch verbessern.

Schließlich soll Ihre nächste Bewerbung wegen merkwürdiger Sätze im beigefügten Zeugnis kein Desaster werden, das in Absagen und Ablehnungen endet.

 

Dann überprüfen Sie jetzt diese sieben zentralen Ansatzpunkte!

Wir helfen Ihnen dabei, verständlich und Schritt für Schritt.

  1. Aufgabenblock (Tätigkeiten, Zuständigkeiten)

  2. Besondere Erfolge und Leistungen

  3. Gesamtnote

  4. Schlussabsatz (Kündigungsgrund, Dank und Bedauern, gute Wünsche)

  5. Persönliche Stärken, die zum Beruf passen

  6. Bitte keine Widersprüche (Geheimcode)

  7. eventuell Führungskraft: dann auch Führungsleistung

Nutzen Sie unser Insiderwissen, um Ihr Arbeitszeugnis zu entschlüsseln, zu optimieren oder auch vollständig zu formulieren.

Denn seit über 25 Jahren lesen, korrigieren und schreiben wir Zwischen- und Arbeitszeugnisse, damit Bewerberinnen und Bewerber mit in der Summe überzeugenden Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) häufiger zum Vorstellungsgespräch eingeladen werden.

Stellen Sie sicher, dass Sie nicht frühzeitig aussortiert werden, weil Ihr Leistungsnachweis missverständliche, fehlerhafte oder gar abwertende Aussagen über Sie enthält.

 

Wem glauben Sie im Internet?

Eine Warnung vorweg, dass Internet ist voll mit kostenlosen Tipps und Empfehlungen zu allen Themen, ob Autoreparatur, Kinderkrankheit, Kochrezept, Aktientipp oder Reisebericht.

Und Sie sind genau wie auch wir selber eigentlich jeden Tag auf der Suche nach hilfreichen, nützlichen und idealerweise kostenlosen Tipps zu den Themen, die Sie gerade interessieren.

Allerdings sind Sie, genau wie wir auch, klug genug, um bei folgenreichen, wichtigen oder sogar lebenswichtigen Themen nicht irgendeinem Blogger ohne praktische Erfahrung, fachliche Hintergrund und belegte Kompetenz unbedarft auf den Leim zu gehen. Die Folgen treffen nämlich Sie!

Im Zweifelsfall gehen Sie daher zur Ärztin, zum Rechtsanwalt, in die Autowerkstatt oder zu anderen anerkannte Experten im jeweiligen Fachgebiet.

 

Arbeitszeugnis: Doppeldeutigkeiten erkennen

Beim für Bewerbungen zentralen Thema Arbeitszeugnis sind wir Experten, denen Sie Vertrauen können!

Wir sind keine werbefinanzierten "Karriereblogger" oder pro geschriebener Zeile bezahlte "Contentlieferanten" in Jobbörsen, die Banalitäten, Halb- oder Unwahrheiten, längst veraltete "Tipps" und sogar falsche "Empfehlungen" unter die Internetleser bringen, um eine möglichst hohe Klickrate ("Schwarmdummheit") zu bekommen.

Wir sind "echte" Arbeitszeugnisprofis und "echte" Bewerbungsberater. Und von diesem Wissen profitieren auch Sie! Gleich jetzt!

 



Arbeitszeugnis entschlüsseln: Diese Tipps bringen Sie wirklich weiter

Wir erleben regelmäßig, dass durchschnittliche oder sogar schlechte Zeugnisse problematisch sind. Insbesondere dann, wenn weitere kritische Faktoren dazukommen, beispielsweise

  • eine Kündigung in der Probezeit,

  • zwei (oder mehr) kürzere Beschäftigungszeiten,

  • häufigere Arbeitgeberwechsel,

  • Lücken im Lebenslauf,

  • zwei (oder mehr) Kündigungen durch Arbeitgeber

  • und Ähnliches.

Es ist kein Geheimnis, dass so manche Personalabteilung aus Zeitmangel, Überforderung und Unkenntnis Arbeitszeugnisse verfasst, die sie selbst nicht versteht. Dies ist durch eine wissenschaftliche Studie sogar belegt worden.

Und ob die von größeren Unternehmen häufig eingesetzte Zeugnissoftware mit Standardfloskeln immer hilfreich ist, darf durchaus bezweifelt werden. Zumindest dann, wenn die Anwenderin oder der Anwender nicht wirklich weiß, was sie oder er da anklickt und damit ins Arbeitszeugnis "schreibt".

Die Fehler darin gehen aber letztendlich zulasten der Beurteilten. Und zwar ein Arbeitsleben lang. Glücklicherweise erleben wir in unserer Beratungspraxis aber auch, dass Arbeitszeugnisse nicht einfach hingenommen werden müssen.

Akzeptieren Sie kein fehlerhaftes oder gar schlechtes Arbeitszeugnis!

Mit etwas Geschick und guten und nachvollziehbaren Argumenten lassen sich sehr oft Verbesserungen erzielen.

Übrigens bestätigt die genannte Studie auch, dass gut begründete Beanstandungen von (ehemaligen) Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sehr oft zu einer Verbesserung führen.

Was wir ebenso in unserer Beratungspraxis erleben.

 

Sie können daher einiges dafür tun, damit Ihr Zeugnis keine gravierenden Mängel enthält!

Stellen Sie mit nachvollziehbaren Änderungswünschen und dazugehörigen Formulierungen sicher, dass

  • Ihre berufliche Motivation,

  • Ihre Leistungsstärke,

  • Ihre speziellen Erfahrungen,

  • Ihre Fach- und Branchenkenntnisse,

  • Ihre persönlichen Stärken und

  • Ihre Freude am Berufsfeld

auch in der schriftlichen Beurteilung durch Ex-Arbeitgeber für neue Arbeitgeber eindeutig positiv zu erkennen sind.

 

Setzen Sie sich jetzt Schritt für Schritt mit den oben vorgestellten sieben zentralen Ansatzpunkten auseinander. Keine Angst, wir helfen Ihnen dabei, gleichermaßen verständlich und kompetent. Los geht es mit dem Aufgabenblock.
 

 



1. Tätigkeitsbeschreibung im Aufgabenblock

Der Aufgabenblock: In den letzten Jahren Jahren ist der Trend festzustellen, dass die Tätigkeitsbeschreibung, also der oftmals mit Aufzählungszeichen versehene Aufgabenblock in einem guten Arbeitszeugnis aussagekräftiger formuliert wird und dadurch länger ist.

Durchschnittliche bis schlechte Zeugnisse sind dagegen bereits im Aufgabenblock sehr knapp gehalten. Was auch negativ interpretiert werden kann als "Er konnte nicht viel."

Dies liegt zum einen daran, dass die Aufgaben und Verantwortungsbereiche in Zeiten flacherer betrieblicher Hierarchien deutlich umfangreicher geworden sind. Die Gestaltungsspielräume von Fachspezialisten, Projektleitern und Führungskräften sind größer geworden. Und damit verbunden ist die Anzahl der Arbeitsaufgaben gestiegen, was auch im Zeugnis deutlich werden sollte.

Zum anderen sind Arbeitsfelder deutlich spezieller geworden. Deshalb reicht es beispielsweise nicht mehr aus, im Zeugnis zu formulieren:

Negativbeispiel: Zu knappe Tätigkeitsbeschreibung

 

Der Aufgabenbereich von Frau Schmidt umfasste im Wesentlichen:

  • Kundenbetreuung

  • Neukundengewinnnung

  • allgemeine Bürotätigkeiten

  • ...

  • ...

 

Stattdessen sollte detaillierter beschrieben werden:

Positivbeispiel: Aussagekräftige Tätigkeitsbeschreibung

 

Der Aufgabenbereich von Frau Schmidt umfasste im Wesentlichen:

  • Kundenbetreuung von B2B-Kunden für technische Produkte im Raum Baden-Württemberg

  • Neukundengewinnung: Gezielte Ansprache, Betreuung und Ausbau der Kundenbeziehungen zu Schlüsselkunden

  • Pflege der Kunden­daten und Dokumentation der Arbeit im CRM-System

  • ...

  • ...

 



Beispiele für besondere Erfolge im Arbeitszeugnis

Schritt 2 - Besondere Erfolge: Arbeitgeber sind grundsätzlich auf der Suche nach Mitarbeitern, die mehr als der Durchschnitt leisten. Besondere Leistungen, Erfolge, Sonderaufgaben oder Projektarbeiten sollten daher auch im Zeugnis genannt werden.

Wir erleben in unserer Beratungspraxis dank gezieltem Nachfragen stets, dass jede und jeder beruflich etwas Besonderes zu bieten hat.

Vielleicht haben auch Sie

  • Auszubildende in eine neue Software eingearbeitet,

  • im Krankheitsfall einen Kollegen länger vertreten,

  • die Chefin bei einem Kunden vertreten,

  • die Kollegen über neue Sicherheitsvorschriften informiert,

  • einen Kundenleitfaden ausgearbeitet,

  • Arbeitsabläufe neu und effektiver gestaltet,

  • sind in Projektgruppen aktiv gewesen oder

  • haben in Qualitätszirkeln mitgearbeitet.

 

Dies sollte dann auch Eingang in die Bewertungen Ihrer Leistungen finden, beispielsweise so:

Hervorzuheben ist außerdem, dass Frau Schmidt ihre innovativen Ideen stets konsequent in effizienzsteigernde Lösungen zum Wohle des Unternehmens umsetzte.

 

Oder so:

Wir möchten betonen, dass Frau Schmidt während ihrer über fünfjährigen Tätigkeit permanent Controllinginstrumente und -konzepte neu definiert und weiterentwickelt hat.

Oder so:

Ausdrücklich zu erwähnen ist, dass Frau Schmidt regelmäßig Auszubildende und Aushilfen ("Minijobber") erfolgreich mit den Arbeitsabläufen vertraut gemacht hat, damit diese tatkräftig mitarbeiten konnten.

 

Wir erleben es häufiger, dass Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nur an die besonderen Leistungen und Erfolge der letzten Monate denken, weil viele Leistungen schon lange zurückliegen.

Das Arbeitszeugnis bewertet aber den gesamten Beschäftigungszeitraum. Was mit Blick auf den nächsten angestrebten Job durchaus von Vorteil sein kann.

Und diesen Vorteil sollten Sie nutzen.

Damit Sie Anregungen dafür haben, was für Erfolge überhaupt genannt werden können und wie dies sprachlich ausgedrückt werden kann, haben wir hilfreiche PDF-Zeugnisdownloads entwickelt, die 100 berufliche Erfolge und auch 100 Aufgaben enthalten, immer bezogen auf spezielle Berufsfelder.

Wie sich die Erfolge und Aufgaben für eine überzeugende schriftliche Leistungsbewertung nutzen lassen , führen die vier ebenfalls dazugehörigen Zeugnismuster deutlich vor Augen.

 

Aufgaben und Erfolge für Ihr Arbeitszeugnis

 

Nutzen Sie unsere bewährten digitalen Bewerbungshelfer, um schneller zum "sehr guten" oder "guten" Arbeitszeugnis zu kommen.

inspirierend: 4 x Führungskräfte - 100 Aufgaben, 100 Erfolge

hilfreich: 4 x Fachkräfte - 100 Aufgaben, 100 Erfolge

 

nützlich: 4 x Arbeitszeugnis gewerbliche Mitarbeiter Technik

aktiv: 4 x Arbeitszeugnis kaufmännische Mitarbeiter

 

ergänzend: 1.300 Formulierungen in Notenstufen

 

alternativ: alle auch als Zwischenzeugnis erhältlich.

 



Die wichtige Gesamtnote und spezielle Einzelnoten

Schritt 3 - Gesamtnote und Einzelnoten: Nachdem Sie Ihren Aufgabenblock aussagekräftig ausgearbeitet und die passenden beruflichen Erfolge ausgewählt haben, geht es nun an die Zeugnissprache, also die fein abgestufte Bewertung Ihrer Arbeitsleistungen.

 

Diese Einzelnoten und die Gesamtnote gehören in ein gutes Arbeitszeugnis

  1. Arbeitsmotivation ("engagiert", "motiviert")

  2. Belastbarkeit ("zuverlässig auch unter Termindruck")

  3. Fachwissen und Weiterbildung ("gutes und aktuelles Fachwissen")

  4. Evtl. besondere IT- und Sprachkenntnisse

  5. Evtl. Branchenkenntnisse

  6. Arbeitsweise ("systematische Herangehensweise")

  7. Arbeitsqualität ("Ihre Arbeitsergebnisse waren jederzeit von guter Qualität.")

  8. Bei Führungskraften auch: Führungsleistung

  9. Zusammenfassende Gesamtnote (Beispiel: "Die ihr übertragenen Aufgaben erledigt sie stets zu unserer vollen Zufriedenheit.")

  10. Sozialverhalten intern und extern ("Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war stets gut.")

  11. Grund für die Kündigung ("Sie verlässt uns auf eigenen Wunsch zum ...")

  12. Schlussabsatz mit "Dank und Bedauern" und "guten Wünschen für eine weitere erfolgreiche berufliche Zukunft".

 

Im Zeugnis werden also viele unterschiedliche Einzelaspekte bewertet.

Beispielsweise Ihre Arbeitsmotivation, damit ist Ihr Einsatz, Ihre Freude an der Arbeit und Ihre Lust an Aufgaben heranzugehen gemeint.

Oder Ihre Arbeitsweise, darunter fallen Formulierungen wie zuverlässiges Arbeiten, strukturierte Vorgehensweise oder planvolles Arbeiten.

Und besonders wichtig ist selbstverständlich die zusammenfassende Leistungsbeurteilung, also die Gesamtnote, beispielseise "Herr Schmidt erledigte die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer äußersten Zufriedenheit", Note "sehr gut".

Die folgende Liste enthält eine Auswahl an überzeugenden Gesamtbeurteilungen.

Arbeitszeugnis Muster Inhalte

 

Liste: Beispielformulierungen für sehr gute Gesamtnoten

Formulierungen: "sehr gut" als zusammenfassende Note

  1. Herr Schmidt erledigte die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit.

  2. Frau Schmidt bewältigte ihren Aufgabenbereich stets zu unserer vollsten Zufriedenheit.

  3. Seinen Aufgabenbereich bewältigte Herr Schmidt engagiert, zuverlässig und zielstrebig stets zu unserer vollsten Zufriedenheit.

  4. Sie erfüllte ihre Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit.

  5. Seine Leistungen waren insgesamt stets sehr gut.

  6. Herr Schmidt erfüllte die Aufgaben seiner Position in allen Bereichen stets zu unserer vollsten Zufriedenheit.

  7. Frau Schmidt führte alle Aufgaben stets zu unserer außerordentlichen Zufriedenheit aus.

     

    Einzelnoten: Ihre Leistungen im Detail

     

    Gesamtnote

    • Gesamtnote: Wie werden Ihre Arbeitsleistungen insgesamt beurteilt?

     

    Schlussabsatz

     

    Geheimcode

     



    Taktik: So verhandeln Sie Ihr Zeugnis mit Fach- und Personalabteilung

    Wenn Sie sich nun noch etwas schlagkräftigere Argumente für die Verhandlungen zu Ihrem Arbeitszeugnis mit Ihrem Arbeitgeber wünschen, sollten Sie einen Blick in die von uns aufgeführten Urteile zum Zeugnisrecht werfen.

    In der Regel ist es unproduktiv und daher unnötig gleich mit einer gerichtlichen Auseinandersetzung zu drohen. Es reicht unserer Erfahrung nach meist aus, freundlich darauf hinzuweisen, dass die Zeugnispraxis sich an den aufgeführten Standards der Gerichte orientiert.

    Den Weg zum Fachanwalt für Arbeitsrecht sollten Sie als letzte Möglichkeit zwar im Hinterkopf behalten. Und er ist manchmal auch unterlässlich.

    Mit schlüssigen Argumenten und den richtigen Ansprechpartnern im Unternehmen lässt sich aber häufig mit weniger Nervenstress ebenso ein für Sie sinnvoller Kompromiss schnell und kostengünstig erzielen.

     

    Zeugnis verhandeln - gute Argumente

     

    Unsere Empfehlung: Achten Sie darauf, dass ihre Arbeitsaufgaben im Arbeitszeugnis umfassend beschrieben, Ihre besonderen Erfolge hervorgehoben und Sie durchgängig mit der Gesamtnote und den Einzelnoten "gut" oder "sehr gut" bewertet worden sind. Passgenaue Anregungen hierfür geben Ihnen unsere 800 Zeugnismuster und -vorlagen, die wir für Sie berufsfeldbezogen entwickelt haben.

     

     

    Christian Püttjer & Uwe Schnierda twitter: karrierecoaches 

    foto: © Minerva Studio / fotolia.com