Vertrat unser Unternehmen stets loyal - Unverzichtbar!

Von Püttjer - Schnierda

Wie wichtig sind in Arbeitszeugnissen Formulierungen wie:

  • "Sein Verhalten gegenüber der Geschäftsleitung war stets vorbildlich und außerordentlich loyal."

  • "Er genoss unser vollstes Vertrauen und vertrat die Unternehmensinteressen stets hervorragend."

  • "Frau Schmidt repräsentierte unser Unternehmen gegenüber Schlüsselkunden und Geschäftspartnern stets ausgezeichnet."

Profitieren Sie jetzt von unserem Expertenwissen aus über 25 Jahren Zeugnisberatung.

 

arbeitszeugnis-vertrat-unser-unternehmen-loyal

 




Zeugnis: Loyal das Unternehmen vertreten

Grundsätzlich geht es hier um das Sozialverhalten im Arbeitszeugnis. Dabei wird unterschieden zwischen dem

und dem

  • externen Verhalten gegenüber Kunden, Dienstleistern, Geschäftspartnern und weiteren Ansprechpartnern.

 

Führungskräfte

Besonders häufig finden sich Formulierungen zur Loyalität in Arbeitszeugnissen von Top-Managerinnen und Top-Managern (Geschäftsführer, Vorstände, CEO, CFO, CIO).

Schließlich werden auf der C-Level-Ebene Entscheidungen von außerordentlicher Tragweite getroffen. Sei es bei Investitionen, bei der Kreditaufnahme, bei der Auszahlung von Boni an die Vertriebsmannschaft oder bei strategischen Weichenstellungen.

Ebenso oft wird loyales Verhalten in schriftlichen Beurteilungen von Führungskräften der mittleren Ebene (Geschäftsstellenleiter, Bereichsleiter, Abteilungsleiter) verwendet.

 

Wem gegenüber loyal?

Entsprechend der jeweiligen Position in der Führungsebene (oberes, mittleres oder unteres Management) wird im Zeugnis Loyalität, oft gegenüber

  • dem Aufsichtsrat,

  • der Gesellschafterversammlung,

  • "Venture Capital"-Fonds und -Gesellschaften (Private Equity),

  • dem Unternehmen,

  • der Geschäftsleitung oder auch

  • Vorgesetzten

erwähnt.

 

Kundenkontakt

Aber auch in Zeugnissen von Vertriebsleitern, International Sales Managerinen, Key-Account-Managern oder Einkaufsmanagerinnen ist häufig die Rede von einem loyalen Verhalten gegenüber Geschäftspartnern und Kunden.

Dabei kann einerseits Verlässlichkeit und Verbindlichkeit gegenüber den Kunden zum Ausdruck gebracht werden.

Es kann andererseits aber ebenso hervorgehoben werden, dass die Interessen des Unternehmens gegenüber den Kunden immer loyal vertreten worden sind.

 




Formulierungen: loyal repräsentiert und vertreten

Bei der ausdrücklichen Hervorhebung von loyalem Verhalten gelten die üblichen Regeln der Zeugnissprache. Temporale Adverbien wie "stets", "jederzeit" und "immer" steigern die zum Ausdruck gebrachte Notenstufe um eine Ebene.

Weiter kann mit "sehr", "äußerst" oder "absolut loyal" formuliert werden.

Note 1 "sehr gut": "Sie genoss in jeder Hinsicht unser vollstes Vertrauen und arbeitete stets sehr loyal."

 




Vertrauensposition: Immer loyal

Wenn wir in unserer Beratungspraxis für Kundinnen und Kunden "Managerzeugnisse" formulieren, achten wir grundsätzlich darauf, dass die Vertrauensposition klar zum Ausdruck gebracht wird. Beispielsweise für Niederlassungsleiter, Geschäftsführerinnen, Bereichsleiter oder Filialleiterinnen.

Bei leitenden Angestellten sollten Integrität, Verlässlichkeit und Vertrauenswürdigkeit immer auch aus dem Arbeitszeugnis herauszulesen sein.

Gegebenenfalls kann die "stets äußerst loyale Zusammenarbeit" auch im Schlussabsatz erwähnt oder sogar wiederholt werden.

 




Wenn Loyalität fehlt

Sollten in Ihrem Zeugnis keinerlei Angaben zu einem vertrauensvollen Verhältnis gegenüber dem Unternehmen oder seinen Repräsentanten enthalten sein, empfiehlt es sich dringend Nachbesserungen einzufordern.

Fehlen in Zeugnissen für Leistungsträger zentrale und typische Aussagen, kann dies als "beredtes Schweigen" gedeutet werden. Dann gilt die Vermutung: "Was nicht erwähnt wird, war wohl nicht vorhanden (schlechte Bewertung durch Weglassen)!"

 

Führungsleistung

Wenn Sie Ihr Zeugnis in Sachen persönlicher Integrität überprüfen, sollten Sie bei dieser Gelegenheit auch diese zentralen Elemente genauer in den Blick nehmen:

  • Gesamtnote (zusammenfassende Beurteilung),

  • Schlussabsatz mit Beendigungsgrund,

  • Verantwortungsbereiche und Tätigkeiten im Aufgabenblock,

  • besondere Erfolge und Leistungen,

  • Führungsstil und Führungsleistung.

Nutzen Sie unsere bewährten digitalen Bewerbungshelfer, um schneller zum "sehr guten" oder "guten" Arbeitszeugnis zu kommen.

inspirierend: 4 x Führungskräfte - 100 Aufgaben, 100 Erfolge

 

Aufhebungsvertrag

Immer mehr Führungskräfte vereinbaren bereits im Aufhebungsvertrag ein wohlwollendes Arbeitszeugnis nach eigenem Wortlaut einzureichen. Dann gilt es einen überzeugendne Entwurf für ein Top-Zeugnis einzureichen, der auch erstklassige Angaben zum loyalen Verhalten gegenüber dem Unternehmen enthält.

Bei dieser Herausforderung unterstützen wir Führungskräfte regelmäßig mit unserem Expertenwissen. Nutzen Sie gerne unsere Expertise!

Schließlich sind Sie Profi in Ihrem Arbeitsgebiet - und wir in unserem.

 

Christian Püttjer & Uwe Schnierda twitter: karrierecoaches 

foto: © Christina Wocintechchat on Unsplash.com