Referenzen in Bewerbung ▷Beispiele, Muster + formulieren

Von Püttjer - Schnierda

Dass Headhunter, Recruiterinnen und Personalberater von Führungskräften regelmäßig und von Fachkräften manchmal persönliche Referenzen einfordern ist bekannt.

Häufig unbekannt ist dagegen, wie in der Bewerbung Referenzen formuliert und angegeben werden. Und welche Referenzpersonen genannt werden können.

Nutzen Sie auch unsere Muster für Referenzen für Ihre Bewerbung.

 

referenzen-bewerbung

 




WIE Referenzen im Lebenslauf der Bewerbung angeben?

 

Wie und wo geben Sie Referenzen in Ihrer Bewerbung an?

Hier gibt es die Möglichkeit eine Extraseite mit der Überschrift "Referenzen" zu erstellen.

Oder Sie führen zwei bis drei Referenzgeber direkt im Lebenslauf auf.

Das Anschreiben wird hier seltener genutzt.

 

Extraseite

Verläuft der Erstkontakt mit einem Headhunter oder einer Personalberaterin positiv, werden üblicherweise aussagekräftige Bewerbungsunterlagen eingefordert.

Direkt hinter dem Lebenslauf kann dann eine extra Seite eingefügt werden. Diese Überschriften sind für die Extraseite mit Referenzen üblich und sinnvoll.

  1. REFERENZEN

  2. Persönliche Referenzen

  3. Referenzen zu meiner Person

 

Oder im Lebenslauf

Alternativ werden Referenzen oft auch im Lebenslauf angebeben.

Beispielsweise als letztem Block im CV, weil Recruiter, Headhunterinnen und HR-Mitarbeiterinnen hier zeitlich etwas länger verweilen.

Oft folgt dann auf die Blöcke "IT- und Fremdsprachen", "Interessen und Engagement" der Block "Referenzen". Hier werden zwei bis drei Referenzgeber aufgeführt.

 

Referenzen in Bewerbung: Muster kostenlos als PDF

referenzen-im-lebenslauf-muster-kostenlos

 

Selten im Anschreiben

Einige Headhunter und Personalberater fordern gar kein Anschreiben mehr ein, um es wechselwilligen Bewerberinnen und Bewerbern so leicht wie möglich zu machen.

Damit entfällt auch die Möglichkeit Referenzen ganz direkt im Anschreiben aufzuführen.

Andere Personalberatungen wünschen und lesen immer noch Anschreiben, um sich einen ersten Eindruck über die sprachliche Ausdrucksweise ("Kommunikationsstärke") von Jobwechslern zu verschaffen.

Weiter ist es auch interessant zu erfahren, ob Kandidaten die gewünschte Eigenmotivation ("Begeisterungsfähigkeit") vermitteln.

Da der Platz im Anschreiben aber immer viel zu knapp ist, kann hier kaum mehr als eine Referenz aufgeführt werden.

 

alle-fuehrunsgkraefte-vorlagen

 

Coachingtipp: Referenzen angeben

Falls Referenzen schon in der Bewerbung angegeben werden sollen, empfehlen wir, diese direkt im Lebenslauf aufzuführen.

Die optische Verbindung der Referenzgeber mit den beruflichen Stationen im CV, den eigenen Schwerpunkten und den erzielten Ergebnissen und Erfolgen wirkt dann umso stärker.

 




Referenzen: BEISPIELE für Formulierungen

Die von Ihnen aufgeführten Referenzen im Lebenslauf oder auf einer Referenzseite können Sie direkt hinter der Überschrift auflisten.

Oder etwas individueller formuliert einen überleitenden Satz zwischen Überschrift und der Liste der Referenzen einfügen.

 

    Referenzen: Formulierungen

    1. "Persönliche Referenzen zu meinen Leistungen, Erfahrungen und Erfolgen."

    2. "Diese früheren Vorgesetzten von mir stehen gerne als Referenzgeber zur Verfügung."

    3. "Bitte behandeln Sie die Kontaktdaten meiner Referenzgeber vertraulich. Alle Referenzgeber stehen Ihnen gerne für weitere Auskünfte zu meiner Person, meinen beruflichen Schwerpunkten und Erfolgen zur Verfügung."

     




    GEEIGNETE Referenzgeber: Welche Referenzperson nennen?

    Die Auswahl der richtigen Referenzpersonen, auch Referenzgeber genannt, ist natürlich sehr wichtig.

    Bei der Frage "Wen nenne ich als Referenz?", denken viele Bewerberinnen und Bewerber an frühere Vorgesetzte.

     

    Referenzgeber: Wer gibt Auskunft?

    • Frühere Vorgesetzte

    • CEO, CFO, CIO

    • Geschäftsführerinnen

    • Aufsichtsräte

    • Vorsitzende von Gesellschafterversammlungen

    • "Venture Capital"-Manager

    • Geschäftspartner

     

    Allerdings erfolgt ein Weggang manchmal nicht im Guten. Dann scheiden frühere Vorgesetzte als Referenzgeber eher aus.

    Alternative Referenzpersonen sind dann Geschäftspartner oder ehemalige Kolleginnen und Kollegen der gleichen Hierarchiestufe.

    Ideal ist es, wenn diese ehemaligen Teammitglieder mitlerweile selbst Karriereschritte vollzogen haben. Stichwort: "Leistungsträger".

     

    Unbekannter Referenzgeber: Mitarbeiter/-in

    Als Führungskraft kann eine Ihrer drei Referenzpersonen im CV durchaus auch ein aktueller Mitarbeiter oder eine ehemalige Mitarbeiterin sein.

    Bei Nachfragen an diese Referenzgeber erfahren Headhunter, Personalberaterinnen und Recruiter dann aus erster Hand viel über Ihren Führungsstil, Ihre Führungswerte und Ihre Führungspersönlichkeit im Berufsalltag.

     

    ceo-bewerbung-profi-checkliste

     

    cfo-bewerbung-profi-checkliste

     

    cio-bewerbung-profi-checkliste

     

     




    REFERENZGEBER im Vorfeld informieren

    Wir empfehlen die Angabe von zwei bis drei Referenzgebern, die natürlich im Vorfeld über die laufenden Bewerbungsaktivitäten informiert werden sollten, damit die Referenz auch eindeutig positiv ausfällt.

     

    Frage: Arbeitszeugnis oder Referenzen?

    Häufig hören wir in diesem Kontext die Frage, ob einerseits Arbeitszeugnisse oder andererseits persönliche Referenzen als wertigere Fürsprache angesehen werden.

     

    Eine generelle Antwort ist hier schwierig, da einerseits bekannt ist, dass Arbeitszeugnisse von Führungs- und Fachkräften häufig vollständig oder zumindest teilweise selbst verfasst werden.

    Andererseits gilt aber auch für persönliche Referenzen, dass die Referenzgeber, wie oben empfohlen, sorgfältig ausgesucht und im Vorfeld entsprechend - subjektiv - gebrieft werden.

    Daher sollten im Idealfall beide "Bewerbungselemente" zweifelsfrei überzeugen.

     

    pdf-zwischenzeugnis-alle-muster

     

    pdf-arbeitszeugnis-alle-muster

     

     




    Im VORSTELLUNGSGESPRÄCH: Fragen zu Referenzen

    In Vorstellungsgesprächen wird durchaus zu Arbeitszeugnissen und zu persönlichen Referenzen nachgefragt.

    Dann heißt es beispielsweise: "Warum sind Ihre Zeugnisse so gut?" oder "Ihre Führungsleistung ist im Zeugnis ja eher durchschnittlich bewertet worden. Haben Sie eine Idee, woran das liegen könnte?".

    Und zu Referenzen wird gefragt: "Können Sie mir bitte Referenzpersonen nennen, die Ihre Leistungstärke und Ihre Leaderhip Skills näher erläutern?"

    Oder auch: "Wenn ich jetzt Ihren Referenzgeber anrufen würde, was würde er mir über Ihre beruflichen Erfolge, Erfahrungen und Kenntnisse mitteilen?"

     

    pdf-selbstpraesentation-alle-muster

     

    alle-fuehrunsgkraefte-vorlagen

     

    Fazit: Je höher die von Führungskräften angestrebten Zielpositionen sind, desto wichtiger werden persönliche Referenzen.

    Überlegen Sie sich im Rahmen Ihrer strategischen Karriereplanung schon heute, wen Sie künftig als Referenzgeber angeben könnten. Stichwort: "Beziehungsmanagement".

     

    Für Ihre Job-Interviews und Auswahlgespräche wünschen wir Ihnen viel Erfolg!

    Gerne beraten wir Sie auch online (Zoom) und telefonisch. Und bereiten Sie persönlich auf Gespräche mit interessanten Arbeitgebern vor.

     

    Das lesen andere zum Thema Psychologie im Beruf

    1. Big Five: Persönlichkeitstest - 30 Beispielfragen

    2. Besseren Job finden: Mehr Gehalt, besseren Arbeitgeber

    3. Was motiviert mich?

    4. Vertrauen aufbauen: 13 Praxistipps vom Coach

    5. Perfektionismus? Tötet! Überwinden mit Mindset