CIO Vorstellungsgespräch: 20 Fragen an Chief Information Officer

Von Püttjer - Schnierda

Die CIOs, die wir in unserer Beratungspraxis auf Job-Interviews mit Headhuntern und Gespräche mit dem Managementboard (meist CEO und CFO, zusätzlich Investoren und Aufsichtsräte) vorbereitet haben, hatten in ihren Lebensläufen durchaus einige erklärungsbedürftige Gemeinsamkeiten.

 

Schlenker im CIO-CV

Beispielsweise  häufigere Stellenwechsel als andere C-Level-Bewerber,

Und gelegentlich sehr kurze Beschäftigungsdauern von einem halben bis zu anderthalb Jahren, die sich mit längeren Zeitspannen abwechselten.

 

cio-job-interview-head-of-it

 




CIO-Bewerbung: Change-Manager gesucht

Kürzere Verweildauern von Chief Information Officers in Firmen sind nicht unbedingt überraschend, da diese häufig als Change-Manager in Unternehmen geholt werden.

 

1. Umstellung gestalten

Die IT-Strategen sollen beispielsweise

  • die strategische Planung und Weiterentwicklung des IT-Bereiches übernehmen,

  • anspruchsvolle IT-Projekte umsetzen,

  • IT-Infrastruktur und IT-Prozesse konsolidieren und standardisieren,

  • die Informationssicherheit nach EU-Vorgaben garantieren und

  • die dazugehörige informationstechnische Abbildung sicherstellen.

 

Und wie üblich auf Top-Managementebene geht es darüber hinaus auch für IT-Strategen darum, Arbeitsprozesse zu optimieren, zu verschlanken und kosteneffizienter zu gestalten.

 

2. Ungleiche Erwartungen

Allerdings kommt es häufiger vor, dass die Erwartungen der Vorstandskollegen oder auch von Venture-Capital-Investoren an CIOs überzogen und damit unrealistisch waren.

So passiert es regelmäßig, dass mit Heads of IT und CIOs nach einem bis zwei Jahren Aufhebungsverträge geschlossen werden, um Arbeitsverhältnisse vorzeitig zu beenden.

 

3. Ziele nicht erreicht?

Daher geht es in Vorstellungsgesprächen mit CIOs mit Headhunter und künftigen Vorstandskollegen oft darum, herauszufiltern ob ein CIO-Kandidat frühere Arbeitgeber verlassen musste, weil sich gewünschte IT-Erfolge womöglich grundsätzlich nicht eingestellt haben.

 

4. Keine CEO-Kritik bitte

Sie überzeugen daher dann im Job-Interview, wenn Sie es vermeiden, in eine grundsätzlich Diskussion über die Sinnhaftigkeit der vom seinerzeitigen Vorstand gewünschten IT-Strategie einzusteigen.

Grundsatzdebatten, in denen abwesende Dritte kritisiert werden, führen in Bewerbungsgesprächen nicht weiter.

 

5. Thematisieren Sie Erfolge

Zählen Sie stattdessen einzelne Projekte und Meilensteine Ihrer CIO-Agenda auf, die Ihr Team unter Ihrer Anleitung optimiert, neu strukturiert oder vollständig aufgebaut hat.

So stehen Sie als tatkräftiger IT-Stratege da, der die richtigen Stellschrauben kennt und nutzt.

     

    6. Impulsgeber CIO

    Bitte ausprobieren: Verwenden Sie als Impulsgeber auf C-Level-Ebene in Ihren Antworten auf Fragen im Job-Interview "sprachliche Handlungstreiber" wie

    • angeschoben,

    • optimiert,

    • integriert,

    • sichergestellt,

    • gesteigert,

    • verbessert,

    • neu strukturiert,

    • transformiert,

    • neu ausgerichtet oder

    • agil aufgestellt.

     




    Fragen an Chief Information Officer

    Gleichen Sie vor dem Gespräch die speziellen Anforderungen der Stellenausschreibung mit Ihren persönlichen Stärken, Management-Kompetenzen, Kenntnissen und Erfolgen ab. So machen Sie sich zum passgenauen Bewerber.

    Setzen Sie sich nach der Anforderungsanalyse zur Vorbereitung auf Bewerbungsgespräche und Job-Interviews mit Fragen der folgenden Art auseinander.

     

    CIO Fragen

    1. Welche Erfahrungen haben Sie mit agilen Strukturen?

    2. Was ist Ihnen dabei besonders wichtig?

    3. Welche Erfahrungen haben Sie damit, Service, Vertrieb und Kunden unter IT-Gesichtspunkten besser abzustimmen?

    1. Wann haben Sie zuletzt eine IT-Lösung akzeptiert, mit der Sie nicht einhundertprozentig zufrieden waren?

    2. Was können Sie in Ihrem Arbeitsbereich für unsere Wettbewerbsfähigkeit leisten?

    1. Wie stimmen Sie sich mit Vorstandskollegen ab?

    2. Und wie mit Ihrem IT-Team?

    3. Arbeiten Sie lieber mit internen Spezialisten oder externen Dienstleistern?

    4. Was könnte unser Unternehmen von einem Start-up lernen?

    5. Und was haben wir Start-up Unternehmen voraus?

    6. Erzählen Sie uns bitte von einem IT-Projekt, das nicht geklappt hat. Woran lag das?

    7. Und was würden Sie heute im gleichen Projekt anders machen?

    8. Wie binden Sie gute IT-Mitarbeiter ans Unternehmen?

    9. Wenn Kosten für IT-Projekte explodieren, wie reagieren Sie dann?

    10. Können Sie uns dafür bitte ein Beispiel geben?

    11. Was ist Ihnen bei der Umsetzung einer IT-Strategie besonders wichtig?

    12. Wie stellen Sie zukunftsfähige Prozesse sicher?

    13. Welche Erfahrung haben Sie mit IT-Querschnittsthemen IT Controlling, Risk Management und Security?

    14. Wie führen Sie Senior IT-Projektleiter?

    15. Was verstehen Sie in Ihrem Bereich unter Risikomanagement?

     

    chief-information-officer-fragen

     

    Kompetenzorientierte Job-Interviews

    Bereiten Sie sich auf fordernde, professionelle und anspruchsvolle Job-Interviews und Vorstellungsgespräche mit Recruitern vor.

    Schließlich soll eine strategische Top-Position mit einem passenden Kandidaten (m/w/d) besetzt werden.

    1. Headhunter: Vorstellungsgespräch

    2. Selbstpräsentation

    3. strukturiertes Job-Interview

    4. kompetenzbasiertes Interview

    5. Fragen im Assessment-Center

    6. Executive-Assessment

    7. eigene Fragen an neue Arbeitgeber

     

    CIO Vorbereitung

    Die 60 wichtigsten Fragen und Antworten für Chief Information Officer

     

     

     

     

     




    Head of IT: Gesuchte Führungskompetenzen

    Um als Head of IT Change-Prozesse, Veränderungen, Neuausrichtungen und Schlüsselprojekte voranzutreiben, sind die dazugehörigen Führungskompetenzen unerlässlich.

     

    head-of-it-kompetenzen

     

    Hard- und Soft-Skills

    Nicht nur Ihr Verständnis für die Organisation des Betriebes der IT-Systeme unter Berücksichtigung von Wirtschaftlichkeit, Verfügbarkeit und Sicherheit muss also ausgeprägt sein.

    Ebenso wichtig sind beispielsweise eine sehr starke Kommunikationsfähigkeit, das nötige Durchsetzungsvermögen und eine ausgeprägte Ziel- und Ergebnisorientierung.

     

    CIO-Kompetenzen in Aktion

    Verdeutlichen Sie Ihre CIO-Kompetenzen in Job-Interviews anhand konkreter Beispiele, Leistungen, Anstrengungen und Erfolge.

    1. strategisches Denken

    2. analytisches Denken

    3. komplexes Denken

    4. unternehmerisches Denken

    5. Konfliktfähigkeit

    6. zügiges Entscheiden

    7. wertschätzende Führung

    8. Durchsetzungsstärke

    9. Delegieren von Verantwortung

    10. konsequente Ergebnisorientierung

    11. Hands-on-Mentalität

    12. Fördern von Veränderungen

    13. Erlauben von Fehlern: Fehlerkultur

    14. konstruktives Kritisieren

    15. loyales Vorgehen

    16. ausgeprägte Selbstdisziplin

    17. proaktives Denken und Handeln: Eigeninitiative

    18. zielorientierte Überzeugungskraft

    19. souveränes Auftreten

    20. positive Risikobereitschaft

     

    vorstellungsgespraech-checkliste

     




    Bitte präsentieren Sie unsere künftige IT-Strategie

    Neben den klassischen Fragen zur Wechselmotivation, zum Umgang mit früheren Vorstandskollegen, zum Selbstbild (Eigenmotivation) und zum Führungsverständnis steht auch die zukünftige Entwicklung des einstellenden Unternehmens im Fokus der Bewerbungsgespräche.

     

    Digital Leadership

    Schließlich möchte die Firma erfahren,

    • welche Digitalstrategie der neue CIO für sinnvoll hält,

    • welche Milestones für ihn unverzichtbar sind,

    • wo er Hindernisse sieht und

    • welche Chancen und Perspektiven er dem gesamten Unternehmen mit seiner IT-Expertise eröffnen kann.

     

    Die ersten 100 Tage

    Um hier mehr zu erfahren, verlangen CEOs, die Gesellschafterversammlung oder Investoren nicht selten bereits im Job-Interview die Präsentation der künftigen digitalen Strategie.

    Dann sollen CIO-Kandidaten ihre Einschätzung hinsichtlich der digitalen Möglichkeiten und Notwendigkeiten präsentieren.

     

    Vorstandssicher präsentieren

    Wir erleben es regelmäßig in unserer Coachingpraxis, dass das zweite oder dritte Job-Interview mit dem Management-Board dann ähnlich wie ein Assessment-Center gestaltet wird.

    Künftige CIO sollen einen Powerpoint-Vortrag erstellen und die dazugehörigen kritischen Nachfragen der anwesenden Vorstände des neuen Arbeitgebers souverän beantworten.

    Da es sich hier um eine IT-Präsentation für das C-Level unter besonderen Voraussetzungen handelt, lohnt es sich den der Realität entstammenden Business-Case "Digitale Herausforderungen des neuen Arbeitgebers" im Vorfeld gründlich vorzubereiten.

    Gerne stehen wir Ihnen hier als professionelle Sparringspartner zur Optimierung von Vorstandspräsentationen zur Verfügung.

     




    Erfolge im CIO-Arbeitszeugnis sichern

    Erarbeiten Sie sich weitere Einstellungsargumente mit asusagekräftigen Zeugnissen.

    Und wenn Sie die Möglichkeit haben, auf Ihre Zwischen- und Arbeitszeugnisse Einfluss zu nehmen, sollten Sie diese Chance auf jeden Fall nutzen.

    Auch wenn die "Leistungsbewertungen in Schriftform" durchaus ein wenig umstritten sind, leisten sie in aktuellen und künftigen Bewerbungsverfahren dennoch ihren Dienst.

     

    Premium-Muster Arbeitszeugnisse

    Hier können Sie es sich mit unserem Premium-Downloads, die auf spezielle Berufsfelder ausgerichtet sind, deutlich leichter machen.

     

       

      Sollten Sie noch schnell aussagekräftige Unterlagen für einen Headhunter zusammenstellen sollen, empfehlen wir Ihnen diese digitalen Bewerbungshelfer:

       

       

       

       




      Executive Coaching von Profis für Profis

       

      Mehr Wirkung im Job-Interview

      Für CIOs leisten wir als Karrierecoaches regelmäßig Executive-Unterstützung.

      Wir achten darauf, dass von IT-Professionals nicht nur fachliche Argumente gebracht werden, sondern auch der Bezug zu den künftigen Unternehmenszielen und eine ausgeprägte "Hands on"-Mentalität klar erkennbar werden.

      Dabei sind das persönliche Auftreten, die Überzeugungskraft und die Schlagfertigkeit in der Diskussion wesentliche Faktoren, die nicht unterschätzt werden sollten.

       

      Alle Stakeholder im Blick

      In unserer Beratungspraxis erleben wir es seit über 25 Jahren, dass sich ein erhöhter Einsatz in der Vorbereitungsphase auf Job-Interviews und die Präsentation eigener IT-Strategien, -Erfahrungen und -Erfolge absolut auszahlt.

      Also zum gewünschten Einstellungserfolg führt.

      Bei Bedarf unterstützen wir auch Sie gerne professionell mit einer telefonischen oder persönlichen Beratung.

      Für Ihre CIO-Vorstellungsgespräche wünschen wir Ihnen viel Erfolg!

      Christian Püttjer & Uwe Schnierda twitter: karrierecoaches

      foto: © peshkova / fotolia.com