CIO Vorstellungsgespräch: Bewerbung Chief Information Officer

CIO als Change Manager ✓ neue Digitalstrategie präsentieren ✓ Headhunter und CxOs überzeugen ✓ Wechselmotivation erklären ✓

 

Die CIOs, die wir in unserer Beratungspraxis auf Vorstellungsgespräche mit Headhuntern und das Managementboard (meist CEO, COO, CFO und CDO) vorbereiten, hatten in ihren Lebensläufen einige Gemeinsamkeiten aufzuweisen, die im laufenden Bewerbungsverfahren durchaus erklärungsbedürftig waren.

Beispielsweise häufigere Stellenwechsel als andere C-Level-Bewerber und gelegentlich sehr kurze Beschäftigungsdauern von einem halben bis zu anderthalb Jahren, die sich mit längeren Zeitspannen abwechselten.

 



Die CIO-Bewerbung: Vorstellungsgespräch, Lebenslauf, Fallstudie

Schneller Input: Kürzere Verweildauern in Firmen sind für die CIOs selber nicht unbedingt überraschend, da sie häufig als Change-Manager in Unternehmen geholt werden. Sie sollen dann aktiv initiierte Management-Prozesse steuern und die dazugehörige informationstechnische Abbildung sicherstellen.

Wie üblich auf Managementebene geht es auch für die IT-Strategen darum, Arbeitsprozesse zu optimieren, zu verschlanken und kosteneffizienter zu gestalten.

Neue Strukturen etablieren: Weiter wird von CIOs erwartet, dass sie sich IT-Trendthemen und -Herausforderungen stellen, beispielsweise Aufbauarbeit für Cloud und Big Data leisten oder Digitalisierungsstrategien definieren und umsetzen.

Sind entsprechende Change-Prozesse abgeschlossen, folgt oftmals der Wechsel zum nächsten Unternehmen, häufig von einem Headhunter initiiert.

 



Aufhebungsvertrag mit CIO: Unrealistische Erwartungen

Ungleiche Erwartungen: Allerdings kommt es genauso vor, dass die Erwartungen an CIOs unrealistisch waren und deshalb nach einem bis zwei Jahren Aufhebungsverträge geschlossen werden, um Arbeitsverhältnisse vorzeitig zu beenden.

Daher geht es in Vorstellungsgesprächen mit CIOs für die daran beteiligten Headhunter und künftigen Vorstandskollegen oft darum, herauszufiltern ob ein CIO-Kandidat frühere Arbeitgeber tatsächlich deswegen nach kürzerer Zeit verlassen hat, weil sich die gewünschten IT-Erfolge eingestellt hatten.

Schuldfrage? Oder ob die IT-Ziele nicht erreicht werden konnten und die Unternehmensleitung daher die Notbremse gezogen hatte.

Damit entsprechende Fragen an CIO-Kandidaten glaubwürdig und nachvollziehbar beantwortet werden können, lohnt sich eine intensive Vorbereitung auf Gespräche mit Headhuntern und Entscheidern auf Vorstandsebene durchaus, was von den von uns gecoachten IT-Managern regelmäßig bestätigt wird .

 



CIO-Karriere: Coaching und Vorbereitung

Digitale Leadership: Neben den klassischen Fragen zur Wechselmotivation, zum Umgang mit früheren Vorstandskollegen, zum Selbstbild (Eigenmotivation) und zum Führungsverständnis steht auch die zukünftige Entwicklung des einstellenden Unternehmens im Fokus der Bewerbungsgespräche.

Schließlich möchte die Firma erfahren, welche Digitalstrategie der neue CIO für sinnvoll hält, welche Milestones für ihn unverzichtbar sind, wo er Hindernisse sieht und welche Chancen und Perspektiven er dem gesamten Unternehmen mit seiner IT-Expertise eröffnen kann.

CIO Vorstellungsgespräch Um hier mehr zu erfahren, verlangen CEOs nicht selten bereits im Vorstellungsgespräch die Präsentation der künftigen digitalen Strategie. Dann sollen CIO-Kandidaten ihre Einschätzung hinsichtlich der digitalen Möglichkeiten und Notwendigkeiten präsentieren.

Die ersten 100 Tage: Beispielsweise als Powerpoint-Vortrag mit dazugehörigen kritischen Nachfragen der anwesenden Vorstände des neuen Arbeitgebers.

Da es sich hier um eine IT-Präsentation für das C-Level unter besonderen Voraussetzungen handelt, lohnt es sich die Fallstudie "Digitale Herausforderungen des neuen Arbeitgebers" im Vorfeld gründlich vorzubereiten.

 



Executive Coaching für CIOs

Mehr Wirkung im Gespräch: Auch hierbei leisten wir als Karrierecoaches regelmäßig Executive-Unterstützung, damit nicht nur fachliche Argumente gebracht werden, sondern auch der Bezug zu den künftigen Unternehmenszielen, das bisher Erreichte und eine ausgeprägte "Hands on"-Mentalität klar erkennbar werden.

Dabei sind das persönliche Auftreten, die Überzeugungskraft und die Schlagfertigkeit in der Diskussion wesentliche Faktoren, die nicht unterschätzt werden sollten.

Alle Stakeholder im Blick: In unserer Beratungspraxis erleben wir es seit über 20 Jahren, dass sich ein erhöhter Einsatz in der Vorbereitungsphase auf Job-Interviews und die Präsentation eigener IT-Strategien, -Erfahrungen und -Erfolge absolut auszahlt, also zum gewünschten Einstellungserfolg führt.

 

Bewerbung Vorstand, Geschäftsführer und CEO, CIO, CFO
CEO-Bewerbung -> Anschreiben für Vorstände und Geschäftsführer
In sieben Jahren zum CxO -> So werden Sie Vorstand
CIO Vorstellungsgespräch -> Bewerbung Chief Information Officer
Erfolge im CFO Lebenslauf -> Vollblutfinanzierer sucht neuen Job
Chief Digital Officer -> Digitale Transformation durch CDO
Führungskräfte im Vorstellungsgespräch -> Wie steigern Sie die Wirkung Ihrer Worte?
Gewinnen im Vorstellungsgespräch -> 7 Kernkompetenzen von Führungskräften
Neuer Top-Job? -> C-Level-Manager fragen härter nach
Arbeitszeugnisse  -> Geschäftsführer und Vorstand
Management-Audit -> Beispiele, 100 Fragen sinnvolle Vorbereitung
Probezeit für Führungskräfte -> Machen Sie eine Gegenspieler-Analyse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Christian Püttjer & Uwe Schnierda twitter: karrierecoaches

foto: © peshkova / fotolia.com