Warum haben Sie noch KEINEN neuen JOB gefunden? ANTWORT

Von Püttjer - Schnierda

Wie antworten Sie clever auf die Frage: "Warum haben Sie immer noch keinen neuen Job gefunden?"

  • Wie antworten Sie glaubwürdig, wenn Ihre Stellensuche schon etwas länger dauert?

  • Was bezwecken Recruiter mit dieser Stressfrage eigentlich?

  • Und warum hilft es hier, selbstbewusst auf die vorliegende Stellenausschreibung einzugehen?

 

warum-haben-sie-noch-keine-neue-stelle-gefunden

 




FRAGE: Warum noch IMMER keinen neuen Job gefunden

Grundsätzlich wird die Fangfrage "Warum haben Sie eigentlich nicht schon längst einen neuen Job gefunden?" eher Bewerberinnen und Bewerber gestellt, die sich nicht aus einer festen Stelle heraus bewerben.

Beispielsweise,

  • weil der ehemalige Arbeitgeber ohne erkennbare Voranzeichen einfach Stellen abgebaut hat,

  • weil das Unternehmen in Insolvenz gegangen ist,

  • weil ein Umzug aus privaten Gründen mit einem Ortwechsel verbunden war und die Stellensuche nun schon deutlich länger als geplant dauert,

  • weil ein spätes Zweitstudium oder eine umfassende Fortbildung zwar erfolgreich abgeschlossen wurde, aber noch nicht der passende Job gefunden wurde,

  • weil der Arbeitgeber nicht wirklich mit der Elternzeit einverstanden war und die Arbeitnehmerin förmlich hinausgemobbt hat oder auch

  • weil eine qualifizierte Führungskraft einen Aufhebungsvertrag geschlossen hat, dann die Zeit der Freistellung intensiv für Urlaub und Reisen genutzt hat und mittlerweile bereut, sich nicht schon deutlich früher beworben zu haben.

 

Diese Vielzahl an Gründen, die wir in unserer Beratungspraxis regelmäßig erleben, lässt sich natürlich noch erweitern.

Ihr Vorteil: Zumindest wissen Sie schon jetzt, dass Sie nicht die oder der Einzige mit dem Problem sind. Auch andere müssen eine längere erfolglose Suche nach einer neuen Stelle im Vorstellungsgespräch erklären.

 




ANTWORT: Ich habe noch keine neue Stelle gefunden, weil

Personalmitarbeiterinnen, Recruiter oder Headhunter stellen die Stressfrage nach der "immer noch nicht gefundenen neuen Stelle" aus verschiedenen Gründen.

Zum einen geht es darum festzustellen, ob andere Arbeitgeber in vergangenen Vorstellungsgesprächen eventuell Zweifel an der persönlichen Eignung der Bewerberin oder des Bewerber bekommen haben. Und deshalb keine neue Stelle angeboten haben.

Denn wer will schon einen neuen Mitarbeiter einstellen, mit dem es schon bald ernsthafte Probleme geben wird, weil er einfach nicht ins Team passt?

Zum anderen geht es auch darum, die Ernsthaftigkeit der Bewerbung zu überprüfen.

Sucht die Bewerberin einfach "irgendeinen" neuen Job? Oder ist sie aus nachvollziehbaren Gründen an gerade dieser neuen Stelle interessiert?

 

Coachingtipp

Weiter möchten neue Arbeitgeber auch ganz einfach wissen, wie Bewerberinnen und Bewerber unter "etwas Druck" reagieren.

Patzen sie zurück? Macht sich eher Sprachlosigkeit bereit?

Oder werden die sachlichen Gründe der längeren Stellensuche kurz, aber authentisch formuliert?

 

Beispiele für Antworten: Ich habe noch keine neue Stelle gefunden

  1. "Es stimmt, die Stellensuche dauert jetzt doch länger als geplant. Allerdings suche ich nicht irgendeine Stelle, sondern eine Position, die zu meinen Erfahrungen, Kenntnissen und Stärken passt. Deswegen habe ich mich auch gefreut, dass ich von Ihnen die Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen habe. Denn aus meiner Sicht passen insbesondere ..."

  2. "Tatsächlich hat es mit dem Neueinstieg nach meiner Fortbildung nicht so schnell wie gewünscht geklappt. Aus meiner Sicht liegt dies daran, dass ..."

  3. "Die Entlassungen durch meinen Arbeitgeber haben mich seinerzeit wirklich geschockt. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass plötzlich so massiv Stellen abgebaut werden sollten. Ich habe dann tatsächlich erst einmal etwas Zeit gebraucht, um diese neue Realität zu akzeptieren. Andererseits verfüge ich aber auch über umfassende Erfahrungen in den Bereichen ... Und kann auch für Sie sicherlich sehr nützliche Erfolge im Arbeitsfeld vorweisen und wiederholen."

 

pdf-vorstellungsgespraech-alle-muster

 

  1. Telefoninterview

  2. Video-Interview

  3. Selbstpräsentation

  4. 10 häufigste Fragen im Vorstellungsgespräch

  5. strukturiertes Job-Interview

  6. kompetenzbasiertes Interview

  7. eigene Fragen an neue Arbeitgeber

 




HILFT: Ich habe viele Jahre loyal gearbeitet

Reagieren Sie idealerweise selbstbewusst auf die Frage "Warum haben Sie immer noch keine neue Stelle gefunden?"

Damit meinen wir, dass Sie Ihre Stärken ins Spiel bringen, Ihre beruflichen Erfahrungen thematisieren, die zum neuen Job passen und Beispiele für erfolgreiches Arbeiten geben.

 

Coachingtipp

Falls es passt, können Sie auch darauf verweisen, dass Sie im letzten, im vorletzten oder in früheren Jobs immer mehrere Jahre für einen Arbeitgeber gearbeitet haben.

Sie also genau wissen, was Sie zu bieten haben - und auf welche Weise Arbeitgeber davon profitieren!

 

Wunschkandidatinnen und Wunschkandidaten machen im Vorstellungsgespräch deutlich, dass sie

 

pdf-selbstpraesentation

 

 




CLEVER: Mit Selbstpräsentation NEUE Stelle finden

Lassen Sie sich nicht von Stressfragen aus dem Konzept bringen!

Antworten Sie bei Fragen zu Schwierigkeiten, Problemen oder beruflichen Krisen grundsätzlich eher knapp und möglichst sachlich. Aber ausführlich und begeistert, wenn Sie die Gelegenheit bekommen, Ihre Selbstpräsentation (kurze Selbstdarstellung des beruflichen Werdeganges) zu formulieren.

Diese Fragen sind ideal, um Ihre Stärken, Kenntnisse und Erfahrungen kompakt zu präsentieren.

 

  1. Was macht Sie besonders?

  2. Auf welche beruflichen Erfolge sind Sie besonders stolz?

  3. Was motiviert Sie?

  4. Wo siehst du die Herausforderungen der neuen Stelle?

  5. Warum haben Sie sich bei uns beworben?

  6. Warum wollen Sie unbedingt bei uns arbeiten?

  7. Warum haben Sie sich für gerade diesen Beruf entschieden?

  8. Schwierige Fragen: 44 Beispiele

 

pdf-selbstpraesentation-alle-muster

 

Arbeiten Sie strukturiert heraus, was Sie alles zu bieten haben und auf welche Weise der neue Arbeitgeber und die Kolleginnen und Kollegen davon profitieren werden.

Insbesondere die Schnittstellen zwischen Ihren letzten beiden Jobs und der angestrebten neuen Stelle sind hier zentral.

 

 




NACHGEBOHRT: Mit DIESEN Stressfragen

Vermutlich werden Sie nicht nur zu einer längeren Stellensuche befragt werden.

Auch andere Rückschläge, Krisen, berufliche Niederlagen oder Problemsituationen werden in Einstellungsgesprächen häufig angesprochen.

Aus Sicht von Recruitern zeigt sich insbesondere im Umgang mit Schwierigkeiten und Hindernissen wie kreativ, belastbar oder eigenmotiviert Bewerberinnen und Bewerber wirklich sind.

Immer öfter werden daher deshalb Führungskräfte, Projektleiterinnen und Projektmanager in Job-Interviews mit Fragen zu Critical-Incidents konfrontiert.

Überlegen Sie sich vor telefonischen, virtuellen oder persönlichen Bewerbungsgesprächen , welche fordernden beruflichen Situationen Sie von sich aus ansprechen möchten. Stellen Sie diese so dar, dass deutlich erkennbar wird, wie Sie heute in ähnlichen Situationen anders reagieren und bessere Lösungen finden werden.

 

  1. Was war Ihr größter Misserfolg?

  2. Wie gehen Sie mit Rückschlägen um?

  3. Wie gehen Sie mit Veränderungen um?

  4. Was gefällt Ihnen in Ihrem Job am wenigsten?

  5. Was tun Sie beruflich am liebsten?

  6. Was können Ihre Kollegen von Ihnen lernen?

  7. Welchen Mehrwert bieten Sie dem Unternehmen?

 

Coachingtipp

Nutzen Sie für Ihr Vorstellungsgespräch unsere PDF-Downloads für Selbstpräsentationen und unsere E-Learnings Vorstellungsgespräch.

Gerade Ihre Selbstpräsentation sollte die Frage zum Mehrwert strukturiert und nachvollziehbar beantworten ("Warum gerade Sie?").

Hunderte von Beispielen und Formulierungen machen Sie fit für konstruktive und erfolgreiche Gespräche mit Recruitern.

 

vorstellungsgespraech-checkliste

 

 

Für Ihre Bewerbungsgespräche wünschen wir Ihnen viel Erfolg!

Gerne beraten wir Sie auch telefonisch oder bereiten Sie persönlich auf Gespräche mit interessanten Arbeitgebern vor.