Stärken im Vorstellungsgespräch? 14 neue Fragen

Stärken Liste ✓ neue Fragen dazu ✓ so formulieren ✓ Beispiele für Stärken ✓ berufliche und persönliche ✓

 

Eigentlich wichtiger: Um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, was Bewerberinnen oder Bewerber können, mögen und wollen, wird in vielen Bewerbungsgesprächen sowohl nach Stärken als auch nach möglichen Schwächen gefragt.

Was passt zum Berufsfeld? Aber Achtung, die eigenen Vorzüge und Vorlieben zu kennen, heißt nicht, damit auch Personalmitarbeiter oder künftige Vorgesetzte zu überzeugen. Es gilt immer auch das angestrebte Berufsfeld und die ausgeschriebene Position im Blick zu behalten.

Was zeichnet Sie aus? Und idealerweise eigene Stärken im Vorstellungsgespräch so zu präsentieren, dass durch sogenannte "Alleinstellungsmerkmale" eine positive Abgrenzung zu Mitbewerbern deutlich wird ("Was unterscheidet Sie von anderen Bewerbern?")

 



Vorstellungsgespräch: Fragen nach Ihren Stärken

Mittlerweile haben sich die Fragetechniken hierzu sehr verfeinert. Es wird nicht nur ganz klassisch und direkt mittels "Selbsteinschätzungsfragen" gefragt, beispielsweise "Wo sehen Sie Ihre Stärken?", sondern auch mithilfe spezieller Frageformen, wie

- Skalenfragen: "Auf einer Skala von 1 bis 10, wie schätzen Sie Ihre Organisationsstärke ein?",

- Unterschiedsfragen: "Würden Sie mir bitte beschreiben, was für Sie übliche Erfahrungen im Kundenkontakt sind und was Sie unter ausgeprägten Erfahrungen in diesem Bereichverstehen?",

- selbstreflektorischen Fragen: "Wie reagieren Sie, wenn es offensichtlich wird, dass Sie eine Fehlentscheidung getroffen haben?"

- triadischen Fragen (nicht anwesende Dritte): "Welche Ihrer Stärken würde Ihr Vorgesetzer hervorheben?",

- situativen Fragen: "In welchem beruflichem Kontext haben Sie diese Stärke regelmäßig eingesetzt?" oder auch 

- hypothetischen Fragen: "Wenn Sie nur zwei Stärken haben dürften, für welche würden Sie sich entscheiden?".

 



Beispiele: Liste mit Stärken hilft

Es lohnt sich daher immer, sich zur Vorbereitung auf Vorstellungsgespräch, strukturierte Interviews oder Assessment-Center, zunächst eine genauere Vorstellung von den eigenen Stärken zu verschaffen.

Wenn Sie hier Anregungen wünschen, können Sie die folgende Beispiel-Liste "Stärken" verwenden, bei denen wir typische Stärken von Führungskräften und Fachspezialisten unterscheiden. Selbstverständlich gibt es noch viel mehr positive Eigenschaften.

Liste: Stärken von Führungskräften (Auswahl)

- Engagement

- Beharrlichkeit

- Durchsetzungsfähigkeit

- Innovationsvermögen

- Analytisches Denken

- Unternehmerisches Denken

- Kommunikationsstärke

- Entscheidungsstärke

- Verantwortungsgefühl

 

Liste: Stärken von Fachkräften (Auswahl)

- Teamfähigkeit

- Organisationsgeschick

- Kreativität

- Belastbarkeit

- Zuverlässigkeit

- Gewissenhaftigkeit

- Lernbereitschaft

- Kooperationsfähigkeit

Es reicht allerdings nicht aus, im Bewerbungsgespräch einfach drei Schlagworte aufzuzählen, um die eigenen Stärken glaubhaft zu begründen.

Zu knapp: Die Frage "Können Sie mir bitte Ihre Stärken nennen?", wäre mit der Antwort "Ich sehe Engagement, Beharrlichkeit und Belastbarkeit als meine Stärken an." sicherlich nicht ausreichend beantwortet.

 



Warum wird in Bewerbungsgesprächen nach Stärken oder Schwächen gefragt?

  • Fragen wie „Können Sie mir bitte drei Ihrer Stärken nennen?“ oder „Welche Stärken sprechen für Ihre Einstellung?“ zielen auf die Selbsteinschätzung einer Bewerberin beziehungsweise eines Bewerbers ab.
  • Hat sie oder er sich im Vorfeld des Vorstellungsgesprächs Gedanken darüber gemacht, welche Kernaufgaben die neue Position beinhaltet?
  • Und kann sie oder er verdeutlichen, welche erworbenen Erfahrungen und angeeigneten Kenntnisse zur Bewältigung dieser Aufgaben nützlich sind?

 



Wie lassen sich Stärken beispielhaft darstellen?

  • Stärken überzeugen dann, wenn sie im Gespräch glaubwürdig erläutert werden und einen klaren Bezug zu den neuen Aufgaben erkennen lassen.
  • Führungskräften und Fachspezialisten gelingt die gewünschte glaubwürdige Darstellung, indem sie konkrete Beispiele aus ihrer Berufspraxis nennen, in denen sie ihre Stärken einsetzen konnten.
  • Dabei kann sowohl auf Aufgaben aus dem Tagesgeschäft als auch auf spezielle Projektaufgaben verwiesen werden.
  • So überzeugen Top-Manager und Führungskräfte mit konkreten Antworten, die Beispiele für ihre Innovationskraft, ihr Überzeugungsvermögen oder ihr unternehmerisches Denken enthalten.
  • Und Fachspezialisten und Young Professionals könnten ihre analytische Arbeitsweise, ihre Termintreue oder ihr Kostenbewusstsein anhand passender Beispiele erläutern.

 



Nur stark oder stärker? Welche neuen Fragen werden hier gestellt?

  • Wie eingangs vorgestellt, lauten klassische Fragen zum Themenkomplex Stärken "Können Sie mir drei Ihrer Stärken nennen?" oder "Wo sehen Sie eigentlich Ihre Stärken?".
  • Da diese Fragen unter Bewerberinnen und Bewerbern gemeinhin bekannt sind und die Antworten üblicherweise vorbereitet werden, setzen Personalberater, Personalverantwortliche und auch manche Fachvorgesetzte mittlerweile auf Vertiefungs- und Anschlussfragen.
  • Beispielsweise wird dann folgendermaßen nachgehakt:

 

1. "Was schätzen Ihre Kollegen am meisten an Ihnen?"
2. "Welche Tätigkeiten oder Aufgaben gehen Ihnen leicht von der Hand und warum?"
3. "Welche Stärken haben Ihnen dabei geholfen, Ihr Studium beziehungsweise Ihre Ausbildung erfolgreich abzuschließen?"
4. "Wenn ich Ihren besten Freund fragen würde, welche Ihrer Eigenschaften mag er besonders und warum?"
5. "Was haben Sie im letzten Job getan, um sich persönlich weiter zu entwickeln?"
6. "Wann haben Sie das erste Mal darüber nachgedacht, wo Ihre charakterlichen Besonderheiten liegen?"
7. "Wenn Sie auf eine Ihrer herausragenden Fähigkeiten verzichten müssten, welche wäre das?"
8. "Welche Ihrer persönlichen Eigenschaften helfen Ihnen dabei, ein Problem zu lösen?"
9. "Wenn Sie einen Stellvertreter für Ihre Aufgaben aussuchen müssten: Über welche Stärken müsste dieser verfügen?"
10. "Welcher Ihrer Stärken haben Sie in den letzten Jahren weiterentwickelt und wie haben Sie dies gemacht?"
11. "Welche Eigenschaften schätzen Sie an Kollegen ganz besonders und warum?"
12. "Was kann ein Unternehmen tun, um die Stärken von Mitarbeitern zu erkennen?"
13. "Würden Sie Kollegen mit ähnlichen Stärken oder mit anderen Stärken bevorzugen?"
14. "Welche Persönlichkeitsmerkmale sind für die ausgeschriebene Stelle besonders wichtig?"

Setzen Sie sich rechtzeitig damit auseinander, welche neuen Fragen Ihnen zu Ihren Stärken gestellt werden können. Die zahlreichen Positivbeispiele für überzeugende Antworten in unseren E-Learnings Vorstellungsgespräch helfen Ihnen dabei glaubwürdige Antworten zu formulieren - und zwar mit Bezug auf spezielle Berufsfelder.

 

Christian Püttjer & Uwe Schnierda twitter: karrierecoaches 

foto: © Maksim Shmeljov / fotolia.com