ZEIGTE stets Eigeninitiative + Interesse ▷NICHT im Zeugnis bitte!

Von Püttjer - Schnierda

Warum ist es sehr problematisch, wenn in Zwischen- oder Endzeugnissen vom "zeigen" die Rede ist?

  • Er zeigte eine hohe Eigeninitiative und identifizierte sich immer voll mit seinen Aufgaben.

  • Sie zeigte stets Interesse und war sehr aufgeschlossen.

  • Herr Müller zeigte Verständnis für seine Arbeit.

  • Wir haben Frau Yildirim als sehr interessierte und hochmotivierte Mitarbeiterin kennengelernt, die stets eine sehr hohe Einsatzbereitschaft zeigte.

 

Profitieren Sie jetzt von unserem über 25-jährigen Praxiswissen in der Analyse, Korrektur und vollständigen Ausarbeitung von Zwischen- und Endzeugnissen.

 

zeigte-stets-eigeninitiativ-und-interesse-im-zeugnis

 




Er ZEIGTE Verständnis für seine Arbeit: Problem!

Vorgetäuscht?

Mit etwas Sprachgefühl ist die Sache doch eigentlich jedem klar.

Wer "Engagement", "Offenheit für neue Aufgaben", "Eigeninitiative" oder "Interesse " bloß zeigt, täuscht eigentlich etwas vor.

 

Denn gesuchte Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter zeigen bestimmte Eigenschaften, Stärken oder Kompetenzen nicht nur. Sondern sind tatsächlich "engagiert", "offen" und "ergreifen die Initiative".

Daher achten wird in unserer Beratungspraxis immer darauf, dass die missverständliche Formulierung "zeigte", nach Möglichkeit überhaupt nicht im Arbeitszeugnis enthalten ist.

 

Zeugnisprofis in HR-Abteilungen suchen schließlich nach bestimmten Codewörtern, die zwischen den Zeilen Negatives mitteilen.

Hier gehören unter anderem:

  • eine passiv formulierte Einleitung ("war beschäftigt"),

  • eine zu knappe Aufgabenbeschreibung ("konnte nur wenig Aufgaben erledigen"),

  • fehlende Angaben zur Arbeitsqualität ("mangelnde Qualität der Arbeit"),

  • Probleme im Verhältnis zu Vorgesetzten ("Ärger mit Chefin oder Chef")

  • unerwähnte typische Eigenschaften des Berufsfeldes ("keine Kundenorientierung von Vertriebsmitarbeitern" oder "keine Zuverlässigkeit von Assistentinnen der Geschäftsführung" oder "keine Führungserfolge von Führungskräften")

  • Schlussabsatz ohne Dank und gute Wünschen für die Zukunft ("wir freuen uns, dass wir diesen erfolglosen Mitarbeiter los sind").

 




Bundesarbeitsgericht: "zeigte Einsatzbereitschaft" nicht verboten

Dass sich die Arbeitsgerichte bis hoch zum Bundesarbeitsgericht (BAG) regelmäßig zu bestimmten Formulierungen in Zeugnissen äußern, ist einerseits gut, denn es sorgt für Klarheit.

Und andererseits ab und an auch ein Problem, weil durch bestimmte Urteilsleitsätze eher neue Probleme geschaffen werden.

 

kennengelernt + zeigte: leider erlaubt

So hat das BAG die oben in der Einleitung vorgestellte Formulierung "Wir haben Herrn K. als sehr interessierten und hochmotivierten Mitarbeiter kennengelernt, der stets eine sehr hohe Einsatzbereitschaft zeigte." leider als rechtmäßig bestätigt.

BAG 15.11.2011, 9 AZR 386/10

 

Sowohl die Formulierung "haben kennengelernt" als auch das Verb "zeigte" sind daher grundsätzlich in Zwischen- oder Endzeugnissen möglich. Aber dennoch nicht unbedingt "schön" oder immer auch gleich zu akzeptieren.

 




Nicht zufrieden mit zeigte? Bessere Formulierungen anbieten

Nicht wegen jeder Kleinigkeit sollten Arbeitnehmerinnen oder Arbeitnehmer sich entscheiden, einen Fachanwalt für Arbeitsrecht oder eine Rechtsanwältin einzuschalten.

Oft hilft auch der Hinweis auf bessere, weil eindeutig positiv zu verstehende Formulierungen, um Änderungen im Zeugnis zu erreichen.

Sie können sich dabei an unseren Premium-Arbeitszeugnissen orientieren, die wir im Downloadbereich anbieten. Nutzen Sie unser Profiwissen für Ihr Top-Zeugnis!

Diese Artikel mit aktuellem Wissen aus unserer Beratungspraxis (über 6.500 analysierte Zeugnisse) helfen Ihnen weiter.

 

 

 

 




WICHTIG: Ihre Stärken im Zeugnis

Prüfen Sie ein von Ihrem Arbeitgeber ausgestelltes Arbeitszeugnis immer gründlich.

Denn trotz aller berechtigten Kritik an Zeugnissen helfen gute Bewertungen selbstverständlich dabei, mehr und schneller Einladungen zu Vorstellungsgesprächen zu bekommen.

Dies erleben wir in unserer Beratungspraxis ganz eindeutig. Aus diesem Grund nutzen wir auch jede Chance für unsere Kundinnen und Kunden, aussagekräftigere und bessere Zeugnisse ohne Fehler, Missverständnisse oder gar Abwertungen zu bekommen.

Wichtig sind immer auch Ihre Stärken im Arbeitszeugnis. Jedes Arbeitsfeld hat nun einmal typische Stärken, die idealerweise auch erwähnt und bewertet werden.

Welche sozialen, kommunikativen oder methodischen Kompetenzen ("Stärken") zeichnen Sie aus?

 

  1. Verhandlungsgeschick

  2. Überzeugungskraft

  3. unternehmerisches Denken

  4. Kostenbewusstsein

  5. Zahlenaffinität

  6. strukturierte Arbeitsweise

  7. interkulturelle Kompetenz

  8. Begeisterungsfähigkeit

  9. Kundenorientierung

 

 

alle-kompetenzen-als-liste


 

Coachingtipp

Werten Sie mehrere interessante Stellenangebote aus, um zu erfahren, welche Fach-, Branchen, Sprach-, Produkt- oder IT-Kenntnisse und welche Stärken in Ihrem beruflichen Alltag gefragt sind.

Wenn Sie einen guten Draht zu Ihrer Chefin oder Ihrem Chef oder zur Personalabteilung haben, bitten Sie ganz direkt darum, dass Ihr Zeugnis entsprechende Kompetenzen enthält.

Orientieren Sie sich an den Zeugnismustern aus unserem Downloadbereich.


 




Ohne "zeigte" ins Job-Interview

Wir erleben es regelmäßig, dass inhaltlich und formal überzeugende Arbeitszeugnisse dabei helfen, einen neuen Job zu finden, der zu den eigenen Stärken und Vorstellungen passt.

Wenn Sie die gewünschten Einladungen zu Vorstellungsgesprächen bekommen, ist Ihre Persönlichkeit gefragt. Beantworten Sie im Bewerbungsgespräch gestellten Fragen zu Ihren Erfahrungen, Aufgaben, Leistungen, Kenntnissen, Erfolgen, Stärken und Kompetenzen überzeugend.

Aus unserer Sicht haben Zeugnisse "nur" eine Funktion: Sie sind eine wichtige Hilfe, um Bewerbungsgespräche überhaupt führen zu können.

Entscheidend ist dann aber der persönliche Auftritt beim neuen Arbeitgeber.

 

Vorbereitung Job-Interview

  1. Telefoninterview

  2. Video-Interview

  3. Selbstpräsentation

  4. 10 häufigste Fragen im Vorstellungsgespräch

  5. strukturiertes Job-Interview

  6. kompetenzbasiertes Interview

  7. eigene Fragen an neue Arbeitgeber

 

vorstellungsgespraech-checkliste

 

Gute Bewerbung schreiben

 

Nutzen Sie unsere Vorlagen und Muster aus dem Downloadbereich. Und lassen Sie sich von den Formulierungen für gute Antworten aus unseren E-Learnings inspirieren.

Gerne beraten wir Sie auch telefonisch oder persönlich!