Beharrlichkeit: Beispiele, Bewerbung, Fragen, formulieren

Von Püttjer - Schnierda

In Stellenanzeigen ist häufiger von dem beharrlichen Verfolgen von Zielen und von der Stärke Beharrlichkeit die Rede.

  • Aber was zeichnet beharrliche Menschen eigentlich aus?

  • Wie wird Beharrlichkeit beispielhaft und glaubwürdig beschrieben?

  • Wie kann beharrliches Verhalten verbessert werden?

  • Und wie kann das stetige, hartnäckige und ausdauernde Verfolgen von Zielen im Anschreiben, im CV und im Vorstellungsgespräch erklärt werden?

 

beharrlichkeit

 




Was ist Beharrlichkeit?

Definition: Wer der Dinge harrt, die auf ihn zukommen, galt schon im Mittelalter als standhaft, geduldig und zäh. In der modernen Arbeitswelt sind Mitarbeiter gefragt, die mit Beharrlichkeit Ziele verfolgen, Ergebnisse einfordern oder Änderungen durchsetzen.

Oft werden alternativ auch diese Begriffe verwendet:

  • Durchhaltevermögen

  • Hartnäckigkeit

  • langer Atem

  • geduldige Ausdauer

 




Beispiele: Beharrliches Verhalten

Menschen, die eine ausgeprägte Beharrlichkeit auszeichnet, lassen sich mit Beispielen dieser Art beschreiben.

  1. Probleme und Störungen werden präzise analysiert und mit passgenauen Lösungen aus dem Weg geräumt.

  2. Auch bei Rückschlägen werden angestrebte Ziele konsequent weiterverfolgt.

  3. Wenn Kollegen bei Projekten nicht mitziehen, werden gute oder bessere Argumente gesucht und gebracht.

  4. Arbeiten Mitarbeiter unmotiviert, wird nach Ursachen und Änderungen gesucht.

  5. Bei neuen Aufgaben wird nicht gleich aufgegeben.

  6. Alternative Vorgehensweisen sind willkommen.

  7. Im Arbeitsalltag herrscht eine zupackende und optimistische Haltung vor.

 

Insbesondere von Führungskräften wird ein strategisches und gleichermaßen beharrliches Vorgehen grundsätzlich gefordert.

Projektmanagerinnen oder Projektleiter überzeugen hier mit einer konsequenten Kommunikation und Ausdauer in der Zielverfolgung.

Und von Fachkräften und Spezialisten werden oft Zuverlässigkeit, Termintreue und Belastbarkeit erwartet.

 

 




Beharrlichkeit entwickeln und ausbauen

Wenn Sie Ihre beharrliche Verfolgung von Ziele und Ihre hartnäckigen Gestaltungswillen entwickeln und fokussiert verbessern möchten, gibt es unterschiedliche Ansatzpunkte.

Sie können Vorgehensweisen bei Ihrer Planung optimieren, Ziele besser operationalisieren, Strategien flexibler planen oder Ihre kommunikativen Skills entwickeln, um andere beharrlicher einzubinden.

 

Was soll beharrlich verfolgt werden?

Es gibt viele sture Persönlichkeiten, die trotz offensichtlicher Erfolglosigkeit ihren Vorstellungen und Ideen unreflektiert nachhängen.

Machen Sie es besser.

Denn Beharrlichkeit braucht auch realistische Ziele und sicherlich ab und an Erfolgserlebnisse.

Nutzen Sie die folgenden Fähigkeiten und Kompetenzen, um beharrlich, aber auch erfolgreich zu arbeiten.

  1. analytisches Denken

  2. strategisches Denken

  3. komplexes Denken

  4. unternehmerisches Denken

  5. zügiges Entscheiden

  6. konsequente Ergebnisorientierung

  7. Hands-on-Mentalität

  8. Fehlerkultur vorleben

  9. professionell Delegieren

 

Erfolge motivieren!

Verbessern Sie Ihre Beharrlichkeit, indem Sie

  • Aufgaben priorisieren,

  • Handlungen delegieren,

  • rechtzeitig externen Rat einholen,

  • Phasen der Erholung und Regeneration einplanen,

  • Probleme aus verschiedenen Perspektiven betrachten,

  • wichtige Entscheidungen nicht im Alleingang treffen und

  • mit Ihrem Team Erfolge gemeinsam feiern.

 




Bewerbung: Beharrliche Führungskraft

Wenn Sie sich als konsequent planende und handelnde Führungskraft präsentieren möchten, sollten Sie dies gleich mit Ihrem Anschreiben und Ihrem CV verdeutlichen.

Beschreiben Sie beispielhaft, wie Sie Projekte initiiert und ausdauernd verfolgt, Ideen analysiert und realisiert und Mitarbeiter motiviert haben.

Nutzen Sie dafür unsere PDF-Downloads für Anschreiben und Lebensläufe für Top-Manager/-innen, Führungskräfte und Projektleiter/-innen.

Zahlreiche Erfolgsbeispiele helfen Ihnen!

Werden Sie zu strukturierten oder kompetenzbasierten Jobinterviews eingeladen, gilt es, weitere Beispiele für Ihr beharrliches Vorgehen zu liefern.

Rechnen Sie insbesondere damit, dass Sie zu Niederlagen und Rückschlägen ("Critical-Incidents") intensiver befragt werden. Denn insbesondere im Umgang mit Krisen zeigt sich oft, wie beharrlich und flexibel Menschen tatsächlich sind.

 

  1. strukturiertes Job-Interview

  2. kompetenzbasiertes Interview

  3. Vorstellungsgespräch Führungskraft

  4. Selbstpräsentation

  5. eigene Fragen an neue Arbeitgeber

  6. Assessment-Center

  7. Executive-Assessment

 

 

Um in Job-Interviews und Assessment-Centern mit Ihren Antworten zu überzeugen, empfehlen wir Ihnen unsere E-Learnings für Führungskräfte. Lassen Sie sich von den vielen Formulierungen und Beispielen inspirieren.

 

 




Optimistisch und beharrlich: Kommunikative Stärken

Ihre Kommunikationssstärke ist im Zusammenhang mit Ihrer Beharrlichkeit, Ausdauer und Hartnäckigkeit als Führungskraft unverzichtbar.

Es liegt in Ihrer Verantwortung, eine produktive Stimmung und ein konstruktives Arbeitsklima sicherzustellen. Beispielsweise in Ihrer Projektgruppe, Ihrer Abteilung, Ihrem Bereich oder sogar im gesamten Unternehmen.

Und dafür benötigen Sie zwingend effiziente kommunikative Skills.

  1. Überzeugungskraft

  2. Begeisterungsfähigkeit

  3. souveränes Auftreten

  4. Kundenorientierung

  5. interkulturelle Kompetenz

  6. Konfliktfähigkeit

  7. konstruktives Kritisieren

  8. Durchsetzungsstärke

  9. Loyalität

  10. Veränderungsbereitschaft fördern

  11. Führungskompetenz

 

pdf-selbstpraesentation

 

Fragen beharrliche Führungkraft

  1. Wie gehen Sie mit Rückschlägen um? Geben Sie uns bitte ein Beispiel!

  2. Waren Sie schon einmal anderer Meinung als Ihr Vorstand / Aufsichtsrat? Wie haben Sie diesen Konflikt aufgelöst?

  3. Wie gehen Sie vor, wenn Mitarbeiter Angst vor Veränderungen haben?

  4. Was treibt Sie bei der Arbeit an?

  5. Welche Methoden setzen Sie in Ihrem Arbeitsfeld ein?

  6. Wie motivieren Sie Menschen, die aus Ihrer Sicht sehr schnell aufgeben, aber eigentlich das Potential für die anstehenden Aufgaben haben?

  7. Woran erkennen Sie beharrliche Mitarbeiter?

 




Ihr Führungsstil: Beharrlich und motivierend

Als agile Führungskraft lohnt sich die Auseinandersetzung mit zentralen Management-Kompetenzen, die wir Ihnen weiter oben ausführlich vorgestellt haben.

Aber auch Ihren bevorzugten Führungsstil sollten beispielsweise nach schwerwiegenden Konflikten oder Rückschlägen reflektieren.

Wie führen Sie, um engagierte Projektleiterinnen, Projektmanager, Mitarbeiterinnen vor Ort oder Mitarbeiter im Home-Office effektiv in Projekte, Aufgaben und Strategien einzubinden?

 

Gerne stehen wir Ihnen mit unserer langjährigen Erfahrung im Führungscoaching zur Seite, um Ihre Management-Kompetenzen und Ihre Führungsstärke gezielt auszubauen.