Warum wollen Sie Führungskraft werden? gute Antwort

Bewerbung erster Führungsjob ✓ Insiderwissen: Coaching ✓ ohne Führungserfahrung ✓ Beispiele für Antworten ✓

 

„Finden Sie es bitte selbst heraus!“,

„Sonst hätte ich mich nicht auf diese Stelle beworben!“ oder

„Ich liebe es Menschen zu führen!“,

 

werden als Antwort auf diese zentrale Frage im Vorstellungsgespräch für Führungskräfte, die sich um den ersten Führungsjob bewerben, kaum ausreichen.

 



Führungsstärke im Vorstellungsgespräch

In unseren persönlichen und telefonischen Karrierecoachings und Bewerbungsberatungen haben wir schon viele Tausende Kundinnen und Kunden professionell dabei unterstützt, einen passenden Führungsjob zu finden.

An diesem Insiderwissen lassen wir Sie gerne teilhaben – und verraten Ihnen gleich hier das erste „Geheimnis“, um die wichtige Frage „Warum wollen Sie Führungskraft werden?“ in Vorstellungsgesprächen und Assessment-Centern glaubwürdig und nachvollziehbar zu beantworten.

 



Ich bin bereits Führungskraft: Geheimnis Nr. 1

Auch wenn Sie noch keinerlei „offizielle“ disziplinarische Führungsverantwortung übernommen haben, werden Sie in Vorstellungsgesprächen für Manager-Jobs deutlich mehr Erfolg haben, wenn Sie sich von Anfang an als Leader/-in präsentieren. Was meinen wir damit im Detail?

Grundsätzlich lassen sich (angehende) Führungskräfte daran erkennen, dass sie

- (ungefragt) Verantwortung übernehmen,

- Entscheidungen treffen und begründen,

- Konflikte erkennen,

- dafür Lösungen anstreben,

- Arbeitsprozesse optimieren,

- Ziele definieren,

- dafür Strategien entwickeln und umsetzen,

- und sich niemals auf bereits Erreichtem ausruhen.

Rückwirkend betrachtet lassen sich bei allen Führungskräften zahlreiche Beispiele dafür finden, dass sie die hier aufgelisteten Stärken bereits ausgelebt haben, als sie formal noch keine Führungskraft waren.

 



Beispiele für Ihre Führungseignung

Typische – und für Antworten in Vorstellungsgesprächen geeignete – Beispiele lassen sich in diesen Bereichen finden:

- aktive Mitarbeit in Projekten, in denen es um Verbesserungen, Qualitätssteigerungen, Kostensenkungen ging,

- inoffizieller Ansprechpartner, wenn es um eine Vermittlung zwischen Chefetage und den Kollegen ging,

- Verhandlungsführer/-in, wenn es um Interessen der Firma gegenüber Lieferanten, externen Dienstleistern oder öffentlichen Behörden ging,

 



Macher/-innen und ihre Stärken

Denkbar ist auch, noch weiter zurückzugehen, also Beispiele aus dem Studium, der Ausbildung oder sogar der Schule zu wählen.

Prinzipiell bevorzugen wir in unseren Bewerbungscoachings zwar Beispiele aus dem Berufsleben. Wenn es aber um die grundsätzliche Motivation für die Übernahme von Führungsverantwortung geht, sind auch ergänzende Beispiele und Erklärungen geeignet, die schon einige Jahre zurück liegen.

- Studiengangsprecher/-in oder Fachschaftssprecher/-in

- Organisation und Planung von Arbeitsgruppen vor Klausuren und Abschlussprüfungen

- Leitungsfunktion in Sport- oder anderen Vereinen

- Schüler- oder Klassensprecher/-in

 



Vorstellungsgespräch: Gute Antworten für Führungskräfte

Wie Sie Ihre Führungseignung bezogen auf spezielle Berufsfelder herausarbeiten, erläutern wir Ihnen anhand unzähliger Beispielformulierungen detailliert in unseren E-Learnings

- „Führungskraft Vorstellungsgespräch

- „Top-Manager/-in Vorstellungsgespräch

Lassen Sie sich von den konkreten Beispielen, Antworten und Formulierungen inspirieren. Sie erfahren zusätzlich auch, wie Sie überzeugungsstark auf Fragen nach den Stärken und Schwächen von Führungskräften, zur Selbstmotivation und zum Umgang mit Konflikten reagieren können.

 

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Darstellung Ihrer Führungskompetenzen!

 

Christian Püttjer & Uwe Schnierda twitter: karrierecoaches 

 

foto: © baranq / fotolia.com