Management-Audit ▷DIESE Fragen, Aufgaben, Übungen

Von Püttjer - Schnierda

So überzeugen im Management-Audit!

  • Im Vorfeld mit gängigen Inhalten, Aufgaben und Übungen eines Management-Audits intensiv auseinandersetzen.

  • Eigene Management-Kompetenzen und Führungswerte in Erinnerung rufen.

  • Glaubwürdige Antworten auf zentrale Fragen in Management-Audits überlegen (kompetenzbasierte Interviews).

  • Trend "Critical-Incidents": Passende Beispiele für bewältigte Herausforderungen, Probleme und Schwierigkeiten ausarbeiten.

Wir erläutern Ihnen jetzt, direkt aus aus unserer langjährigen Coachingpraxis, worauf es im Management-Audit ankommt und wie Sie positiv auffallen.

 

management-audit-beispiele-aufgaben-uebungen

 




Definition: WAS ist ein Management-Audit?

Definition: Management-Audits sind personaldiagnostische Verfahren, um Führungskräfte für Zielpositionen auszuwählen oder zu entwickeln. Die Ausprägung von vorab definierten Management-Kompetenzen wird durch einen Mix von Übungen, Tests und Aufgaben systematisch erfasst.

Alternativ werden auch diese Bezeichnungen verwendet.

  • Management-Assessment

  • Management-Appraisal

  • Management-Due-Diligence

  • Potenzialanalyse

  • Executive-Assessment

 




ÜBUNGEN im Management-Audit

In unseren Intensivcoachings bereiten wir Top-Manager/-innen und Führungskräfte seit über 25 Jahren auf Management Audits und Einzel-Assessments vor. Daher kennen wir die typischen Inhalte, Aufgaben und Übungen der führenden Personalberatungen im Detail.

Bei der Mehrzahl der durchführenden Personalberatungen sind diese Inhalte gängig.

 

Typische Aufgaben im Management-Audit:

  1. strukturiertes Interview (mit Bezug auf vorab definierte Kernkompetenzen, Beispielfragen weiter unten)

  2. analytische Fallstudie (üblicherweise mit Ergebnispräsentation)

  3. Mitarbeitergespräch (üblicherweise Kritikgespräche)

  4. Persönlichkeitstest (beispielsweise Big-Five)

  5. 360 Grad-Feedback (Beurteilung durch Vorgesetzte, Kollegen, Mitarbeiter und eigene Einschätzung: insgesamt vier Perspektiven)

  6. Feedback-Gespräch (Ergebnisbericht für die beurteilte Führungskraft)

 

Oft kommen im Management-Audit noch diese Übungen hinzu.

  1. Selbstpräsentation (biografische Präsentation der beruflichen Entwicklung),

  2. Kollegengespräch ("unter Vorstandskollegen" oder "unter Projektleitern")

 

Ziel der Übungen

Wenn Führungspositionen der C-Level-Ebene oder der mittleren Führungsebene mittels Management-Audit besetzt werden, handelt es sich für das jeweilige Unternehmen auch um strategische Personalentscheidungen.

Passt die Kandidatin oder der Kandidat nicht zum Unternehmen, zum Bereich oder zur Abteilung, hat dies gravierende Folgen.

Idealerweise werden daher zum Unternehmen passende Top-Performer gesucht und umfassend getestet.

 

Doppelte Passung

Die Übungen im Management-Audit dienen also der Überprüfung einer "doppelten Passung".

Es geht einerseits um spezielle Kompetenzen der Zielposition (erste Passung). Und andererseits um die Passung zu den Unternehmenswerten (zweite Passung).

 




SO auf Management-Audit VORBEREITEN

Wenn Sie sich gezielt auf ein Management-Audit vorbereiten möchten, hilft der Blick auf die mit der Zielposition verbundenen Managementkompetenzen.

Die einzelnen Kompetenzen werden dabei, je nach Unternehmenskultur, Erfahrungsgrad, Hierarchiestufe, Anlass und Zielposition, unterschiedlich gewichtet.

 

Liste: Management-Kompetenzen

Da wir beruflich permanent Stellenprofile von Führungskräften analysieren, kennen wir die gesuchten Kompetenzen von Führungspersönlichkeiten.

Bereiten Sie sich auf Ihr Management-Audit sinnvoll vor: Machen Sie eine strukturierte Inventur Ihrer Management-Kompetenzen!

 

Management-Kompetenzen im Audit

 

pdf-selbstpraesentation-alle-muster

 

Oft wird Ihnen Gelegenheit gegeben, Ihre Kompetenzen im Rahmen einer Selbstdarstellung (Selbstpräsentation) zu verdeutlichen.

  1. Welchen Mehrwert bieten Sie unserem Unternehmen?

  2. Auf welche beruflichen Erfolge sind Sie besonders stolz?

  3. Was war Ihr größter Misserfolg?

  4. Was werden Sie zum künftigen Unternehmenserfolg beitragen?

  5. Was macht Sie besonders?

  6. Was motiviert Sie?

  7. Was werden Ihre Kollegen von Ihnen lernen?

Machen Sie im Management-Audit klar, was Sie innerlich antreibt! Verdeutlichen Sie, wie Sie andere begeistern und überzeugen! Und lassen Sie insbesondere Ihre Überzeugungskraft und Durchsetzungsfähigkeit erkennen!

Gerne bereiten wir Sie telefonisch, online (Zoom) oder persönlich auf Ihr Management-Audit vor. Profitieren Sie von unserem Insiderwissen.

 




FRAGEN im Audit: Kompetenzbasiertes Interview

Im strukturierten Interview, einem zentralen Element von Management-Audits, erwarten Sie ausgearbeitete Fragenkataloge zu den vorab definierten Management-Kompetenzen der Zielposition.

 

management-audit-fragenkatalog

 

Beispielsweise wird nicht bloß eine Frage zur Kompetenz "Risikobereitschaft" gestellt, sondern mehrere, daher die Bezeichnung Fragenkatalog.

Deshalb ist in diesem Zusammenhang auch immer häufiger vom kompetenzbasierten Interview die Rede.

Die Interviews können durchaus zwei Stunden dauern und werden oft von zwei Interviewern durchgeführt ("Vier-Augen-Prinzip").

Hier eine kleine Zusammenstellung von typischen Fragen im Management-Audit.

 

Fragen: Führungskompetenz

  1. Welche Führungsstärken sind Ihnen sehr wichtig?

  2. Wie haben Sie diese Führungseigenschaften bewusst weiterentwickelt?

  3. Wie haben Sie Ihr Konfliktmanagement verbessert?

  4. Wie wichtig ist Ihnen Begeisterungsfähigkeit bei der Mitarbeiterführung?

 

Fragen: Eigenmotivation

  1. Warum übernehmen Sie Verantwortung am Arbeitsplatz?

  2. Wann haben Sie gemerkt, dass andere Menschen Ihre Meinung schätzen?

  3. Was sind die negativen Seiten, die Führungskräfte im Berufsalltag erleben?

  4. Was halten Sie von Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern, die sich vor der Verantwortung eher drücken?

 

Fragen: Selbstreflexion

  1. Welche Art von Menschen begeistern Sie?

  2. Wie bauen Sie aktiv Vertrauen auf?

  3. Mit welchen Mitarbeitern können Sie gut zusammenarbeiten?

  4. Und mit welchen eher nicht?

  5. Welches Verhalten stört Sie an anderen?

  6. Welches Verhalten bringt Sie zur Weißglut?

 

pdf-vorstellungsgespraech-alle-muster

 

Unsere E-Learnings für Führungskräfte und Top-Manager/-innen helfen Ihnen schnell und zielgerichtet bei Ihrer Vorbereitung auf Management-Audits.

Wir stellen Ihnen 60 Fragen, die dazugehörigen Hintergründe und konkrete Beispiele für überzeugende Antworten vor. Alles bezogen auf Ihr spezielles Berufsfeld.

 




Critical Incidents im Management-Audit: PASSENDE Beispiele

Stellen Sie sich weiter darauf ein, verstärkt zu beruflichen Situationen befragt zu werden, in denen es zunächst nicht optimal lief.

Die Ausprägung von Kernkompetenzen ist dann besonders gut zu erkennen, wenn problematische Managementsituationen näher hinterfragt werden.

 

Beispiele fürs Management-Audit

  • Welche Strategie, welche Aufgabe oder welches Projekt hat zunächst nicht geklappt?

  • Wie haben sich die Fehlentwicklungen bemerkbar gemacht?

  • Wie haben Sie gegengesteuert?

  • Wen haben Sie bei der Fehleranalyse hinzugezogen?

  • Welche Handlungen und Gegenmaßnahmen waren besonders effizient?

  • Inwieweit haben Sie bei einem neuen Projekt oder einer neuen Herausforderung vom Lernprozess profitiert?

 

Probleme erkennen und lösen

Eine passende Auswahl von "Critical Incidents" darstellen zu können, ist im Management-Audit sehr hilfreich.

Sie verdeutlichen damit im Interview, dass Sie Ihre Alleinstellungsmerkmale und Erfolgsfaktoren genau kennen und gezielt einsetzen können, um Unternehmens-, Abteilungs- oder Teamziele zu erreichen.

Machen Sie es wie wir mit unseren Kunden in der Beratungspraxis. Bereiten Sie eine Auswahl von passenden Critical Incidents aus Ihrem Führungsalltag vor.

Dabei helfen wir Ihnen bei Bedarf auch gerne in einem Intensivcoaching.

 

pdf-assessment-center-alle-muster

 

 




FÜHRUNGSSTÄRKE: Im Management-Audit verdeutlichen

Sie wissen jetzt, dass Sie im Management-Audit Erfolg haben werden, wenn Sie Ihren persönlichen Führungsstil situationsbezogen erläutern und anhand ausgewählter Managementsituationen (Mitarbeitergespräch, Fallstudie, Ergebnispräsentation, Kollegengespräch) verdeutlichen können.

Wir kennen keine Führungskraft, die davon begeistert ist, die eigenen Kompetenzen im Executive-Assessment, in einer Potenzialanalyse oder in einem Managemet-Apprails präsentieren "zu dürfen".

Dennoch sollten Sie die Chance nutzen, Ihre Fähigkeiten und Ihre Performer-Qualitäten in den verschiedenen Übungen fokussiert zu präsentieren.

 

Checkliste: Management-Audit

  • Werte: Können Sie Ihre zentralen Führungswerte benennen?

  • Konsequent: Wird Ihr konsequentes Handeln in Managementsituationen deutlich?

  • Entwicklung: Ist Ihre Lernkurve in Sachen Führung erkennbar?

  • Nonverbale Kommunikation: Weniger Worte, mehr Wirkung: Setzen Sie Ihre Körpersprache gezielt ein?

  • Selbstmotivation: Verdeutlichen Ihre Antworten im kompetenzbasierten Interview Ihre hohe Eigenmotivation ?

  • Innovationsstark: Wird deutlich, dass Sie als Impulsgeber gezielt Veränderungen und Innovationen anschieben?

 

Executive-Coaching

Gerne coachen wir Sie vor Ihrem Management-Audit individuell und mit Bezug auf die von Ihnen angestrebte Zielposition.

Profitieren Sie von 25 Jahren Erfahrung im Intensivtraining von Top-Managern/-Managerinnen und Führungskräften.

Christian Püttjer & Uwe Schnierda twitter: karrierecoaches 

foto: © S.John / fotolia.com