WAS ist Ihre größte SCHWÄCHE ▷9 Antworten + Beispiele

Von Püttjer - Schnierda
  • Meine größte Schwäche ist, dass... ?

  • Und meine zweitgrößte sehe ich darin, dass ...?

  • Ich habe keine größten Schwächen!

  • Wie ehrlich und authentisch sollten Sie hier reagieren?

  • DIESE Beispiele helfen bei der Antwort auf die Frage: "Was ist Ihre größte Schwäche?"

 

was-ist-ihre-groesste-schwaeche

 




FRAGE: Was ist Ihre größte Schwäche?

Eine wirklich nervige Nachfrage im Vorstellungsgespräch!

Schließlich unterstellt die schwierige Frage "Was ist Ihre größte Schwäche?" unmissverständlich, dass Sie wohl ganz offensichtlich über mehrere Schwächen verfügen.

Und von dieser Hitliste der persönlichen Unzulänglichkeiten nun auch noch die Nummer 1 ganz ehrlich und offen benennen sollen. Und womöglich im Anschluss auch noch die folgenden Nummer 2 und Nummer 3 Ihrer persönlichen Unfähigkeiten, Inkompetenzen und Ticks.

Natürlich könnten Sie den Spieß umdrehen, in die Offensive gehen und knallhart zurückschießen:

  • "Oh nein, Sie sollten mich lieber nach meinen Stärken fragen, nur Firmen von gestern Fragen überhaupt noch nach Schwächen im Vorstellungsgespräch! Wissen Sie das nicht?"

  • "Welche Schwäche würde Sie denn so begeistern, dass Sie mich sofort einstellen würden?"

  • "Was für eine überflüssige Frage. Glauben Sie wirklich, dass Sie von irgendjemandem eine ehrliche Antwort bekommen, wenn Sie nach Schwächen fragen?

 

Denkbar sind die hier überspitzt aufgeführten Antworten in Job-Interviews vielleicht. Aber in der Bewerbungsrealität kommen Sie so sicherlich nicht weiter.

Wie können Sie also geschickt antworten, wenn Sie nach Ihren "größten persönlichen Defiziten" gefragt werden?

 




9 x ANTWORT: Meine größte Schwäche ist, dass ich manchmal

So nervig die Erkenntnis für manche Bewerberin und manchen Bewerber auch sein mag: Vorstellungsgespräche haben oft auch einen Ritual-Charakter.

Damit meinen wir, dass es ausgesprochene und unausgesprochene Regeln gibt, die Sie kennen und beherzigen sollten!

Natürlich können Sie, wie oben gezeigt, versuchen, mit Recruiterinnen, Personalmitarbeitern oder Headhuntern eine Grundsatzdiskussion über den Sinn und Unsinn von Fragen zu Schwächen in Vorstellungsgesprächen zu beginnen.

Aber sicherlich werden Sie mit dieser Vorgehensweise nicht den Job bekommen, um den Sie sich gerade beim Unternehmen bewerben.

 

DIESE Schwächen haben Menschen

Weiter ist es so, dass der "Faktor Mensch" im Arbeitsleben eine große Rolle spielt. Wie reagieren Sie unter Belastung und Stress? Wie lösen Sie Probleme unter Zeitdruck? Woran erkennt Ihr Team, dass Sie gleich die Nerven verlieren? Wann flippen Sie aus?

Und insbesondere: Wie gehen Sie nach Streitigkeiten wieder auf Kolleginnen und Kollegen zu, um die Wogen zu glätten und weiter produktiv zu arbeiten?

 

9 Antworten: Meine größte Schwäche

  1. "Wenn Zulieferer fest zugesagte Termine wiederholt nicht einhalten und nicht einmal daran interessiert sind, schnell eine Lösung zu finden, wird mein Ton sicherlich sehr direkt. Und manchmal werde ich dann auch richtig wütend." -> Antwort Einkäuferin

  2. "Jeder Mensch hat seine Eigenarten, wenn der Stress am Arbeitsplatz mal deutlich höher ist. Ich reagiere dann vermutlich sehr einsilbig, was Kollegen verunsichern kann, die mich nicht kennen." -> Antwort Programmierer

  3. "Man sagt mir eine gewisse Verbissenheit bei der Projektverfolgung nach, die ich aber mit Beharrlichkeit gleichsetzen würde."-> Antwort Projektleiterin

  4. "Ich bin von Trendthemen oder neuen Projekten schnell sehr begeistert. Tatsächlich muss ich aber darauf achten, dass ich mich dann nicht verzettele." -> Antwort SEO-Specialist

  5. "Da ich aus dem Ingenieurwesen komme, bin ich an technisch sauberen Lösungen grundsätzlich interessiert. Es fällt mir manchmal doch schwer, dann eine zweitbeste Lösung aus kaufmännischen Gründen zu akzeptieren."-> Antwort Ingenieurin

  6. "Ich finde manche Witze oder Statements im Team nicht wirklich lustig. Manche denken dann, ich sei eine humorbefreite Spaßbremse. Das stimmt aber nicht. Ich habe einfach einen anderen Humor." > Antwort Buchhalterin

  7. "Als Jurist bin ich schon von rechtlichen Vorschriften und Regeln geprägt. Tatsächlich denke ich beruflich oder privat oft gründlich über die möglichen Folgen von einem bestimmten Verhalten nach. Der spontane Typ bin ich damit sicherlich nicht. "-> Antwort Jurist/Arbeitsrechtler

  8. "Wenn es darum geht, neue Schlüsselkunden zu gewinnen oder bestehende zu halten, muss man im Vertrieb schon wissen, wie Menschen ticken. Manche sagen deshalb, ich sei durchaus  manipulativ. Das sehe ich aber eher als Kompliment. Ich zwinge ja niemanden dazu, etwas zu tun." -> Antwort Vertriebsleiterin

  9. "Es stimmt sicherlich, dass ich zwar oft andere kritisiere, aber auf Kritik an mir eher verschnupft reagiere. Ohne Feedback geht es aber auch für Führungskräfte nicht. Daher nutze ich die Möglichkeit, mir unter vier Augen auch mal unangenehme Sachen oder Themen sagen zu lassen, um darüber nachzudenken." -> Antwort CEO

 

 




Mehr TAKTIK bitte: Große Stärken, große Schwächen

Wenn Sie schon über mehrere Jahre berufliche Erfahrung verfügen und Ihnen nicht ständig in der Probezeit gekündigt wurde, sollten Sie diesen Trumpf in Sachen Zuverlässigkeit, Vertrauenswürdigkeit und Verlässlichkeit immer auch in Vorstellungsgesprächen ausspielen.

  • "Größte Schwäche klingt für mich doch schon etwas übertrieben. Ich habe schon jetzt drei Jahre .... gearbeitet. Und davor auch vier Jahre ... mitgearbeitet, deshalb ..."

  • "Grundsätzlich komme ich mit unterschiedlichen Menschen klar, kenne aber auch meine Grenzen. Wichtig ist doch, dass man nach einem klärenden Streit schnell wieder aufeinander zugeht."

Überlegen Sie sich Beispiele für Probleme, Konflikte und Belastungssituationen aus Ihrem Arbeitsfeld. Und erläutern Sie im Vorstellungsgespräch, wie Sie nach dem reinigenden Gewitter wieder einen produktiven Weg eingeschlagen haben.

 

Coachingtipp: Meine größte Schwäche

Schwächen, genauer gesagt persönliche Grenzen, können mit diesen Formulierungen authentisch erklärt werden.

  • Zum Glück gibt diese nervigen Tage nur selten, aber dann es schon vorkommen, dass ...

  • Es passiert mir manchmal, dass ...

  • Grundsätzlich gefällt mir an meinem Job ..., ....  und .... Selten gibt es Tage ...

  • Ab und an kann es vorkommen, dass ...

 

pdf-selbstpraesentation-alle-muster

 

 




FEHLER: Größenwahn ohne Schwächen

In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie Ihre beruflichen Vorlieben, Stärken und Talente ebenso gründlich reflektieren wie Ihre Abneigungen, Schwächen und Grenzen.

Schließlich verbringen Sie einen großen Teil Ihrer Lebenszeit am Arbeitsplatz. Idealerweise passen Sie gut

  • zu den zu erledigenden beruflichen Aufgaben,

  • ins dazugehörige Team und

  • in das Unternehmen insgesamt.

Je realistischer Sie sich selbst einschätzen können, desto glaubwürdiger wird Ihr Auftritt im Vorstellungsgespräch wahrgenommen werden.

Zu diesem authentischen Auftritt gehört einerseits, dass Sie wissen, was Sie gut können. Und andererseits auch, dass Sie Ihre persönlichen Befindlichkeiten kennen und damit "einigermaßen" umgehen können.

Insbesondere Projektleiterinnen, Projektmanager, Führungskräfte und Top-Manager/-innen sollten über eine gute Selbstwahrnehmung verfügen. Nutzen Sie unsere E-Learnings-Vorstellungsgespräch, um insgesamt mit einem glaubwürdigen Auftritt zu überzeugen. Hunderte von Formulierungen inspirieren Sie und helfen Ihnen!

 

pdf-vorstellungsgespraech-alle-muster

 

pdf-assessment-center-alle-muster

 

 




SOLLTE ich kennen: ÄHNLICHE Fragen

Auf die Beantwortung der Frage "Was ist Ihre größte Schwäche?" sind Sie jetzt gut vorbereitet.

Natürlich beraten wir Sie gerne auch telefonisch oder persönlich, um Sie auf diese und viele weitere Fangfragen vorzubereiten. Und auch eine passende Selbstpräsentation Ihrer individuellen Stärken, Erfahrungen, Fähigkeiten und Erfolge vorzubereiten.

Nutzen Sie unsere Erfahrung aus mehr als 25 Jahren Bewerbungscoaching, um Ihre beruflichen Ziele sicher zu erreichen.

Auch auf diese Fragen sollten Sie sich im Vorfeld von Vorstellungsgesprächen immer gut vorbereiten.

 

  1. Was war Ihr größter Misserfolg?

  2. Was macht Sie besonders?

  3. Was gefällt Ihnen am momentanen Job (letzten) am wenigsten?

  4. Auf welche beruflichen Erfolge sind Sie besonders stolz?

  5. Was motiviert dich?

  6. Wie kritisierst du Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter?

  7. Was stört dich am meisten an anderen Menschen?

  8. Warum hast du dich bei uns beworben?

  9. Warum wollen Sie unbedingt bei uns arbeiten?

  10. Warum haben Sie sich für gerade diesen Beruf entschieden?

  11. Was können Sie zum künftigen Unternehmenserfolg beitragen?

  12. Schwierige Fragen: 44 Beispiele

 

pdf-100-schwaechen

 

Für Ihre Bewerbungsgespräche wünschen wir Ihnen viel Erfolg!