Warum wollen Sie im öffentlichen Dienst arbeiten? Antwort + Beispiele

Von Püttjer - Schnierda
  • Warum wollen Sie im öffentlichen Dienst arbeiten? 5 Antworten + 15 Stärken

  • "Ich will im öffentlichen Dienst arbeiten, weil ..."

  • Kurzvorstellung öffentlicher Dienst: Selbstpräsentation

  • dienstleistungsorientiert, organisiert, zuverlässig, lernbereit

  • PLUS: digitale Transformation im öffentlichen Dienst: offen für Veränderung?

Profitieren Sie von unserem Insiderwissen aus 30 Jahren Bewerbungsberatung.

 

oeffentlicher-dienst

 




ANTWORT: Warum im öffentlichen Dienst arbeiten

Die schwierige Frage "Warum wollen Sie im öffentlichen Dienst arbeiten?", sollten Sie überzeugend beantworten.

Rufen Sie sich vor einem Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst detailliert in Erinnerung, welche Aufgaben Sie bearbeiten sollen.

Und welche Stärken und Soft Skills in der ausgeschriebenen Stelle besonders wichtig sind.

 

Warum wollen Sie im öffentlichen Dienst arbeiten? Antworten

  1. Im öffentlichen Dienst möchte ich arbeiten, weil meine zuverlässige Arbeitsweise und mein freundliches Auftreten dabei helfen, dass ✓

  2. Ich habe mich gründlich mit der Stellenausschreibung, den Aufgaben und den Stärken beschäftigt. Gerade die angesprochene Service- und Dienstleistungsorientierung

  3. Mich fasziniert die Umgestaltung in Sachen digitales Mindset, die in den Verwaltungen gerade intensiv stattfindet, Meine Erfahrungen in ✓

  4. Unter anderem finde ich die vielen Einsatzmöglichkeiten in der Kommunalverwaltung sehr spannend, beispielsweise ✓

  5. Die Frage "Warum öffentlicher Dienst?" habe ich mir auch immer wieder gründlich gestellt. Mir ist besonders wichtig, dass ✓

 




SELBSTPRÄSENTATION: Ich will im öffentlichen Dienst arbeiten, weil

Mit der Frage "Warum wollen Sie gerade im öffentlichen Dienst arbeiten?" wird üblicherweise eine Kurzvorstellung eingefordert.

Also eine kurze Zusammenfassung des beruflichen Werdegangs.

 

Öffentlicher Dienst: Kurzvorstellung und Selbstpräsentation

  1. Warum sollten wir gerade Sie einstellen?

  2. Wo sehen Sie die Herausforderungen in dieser Stelle im öffentlichen Dienst?

  3. Führen Sie mich bitte durch Ihren Lebenslauf!

  4. Können Sie sich mit drei Worten selbst beschreiben?

  5. Was unterscheidet Sie von anderen Bewerberinnen und Bewerbern um diese Position im öffentlichen Dienst?

 

Eine gut strukturierte Kurzvorstellung für Arbeitgeber im öffentlichen Dienst geht auf diesen zentralen Aspekte ein!

  1. Eigenmotivation: Darum habe ich mich für gerade dieses Berufsfeld entschieden ✔

  2. Fachkenntnisse: Diese speziellen Fachkenntnisse und auch IT-Kenntnisse bringe ich mit ✔

  3. Belastbar: So bewältige ich Schwierigkeiten, Herausforderungen oder Veränderungen in meinem Arbeitsfeld ✔

  4. Lösungsorientiert: Diese Beispiele für lösungs- und erfolgsorientiertes Arbeiten kennzeichnen mich ✔

  5. Soft Skills: Diese Handlungsstärken und diese weiteren Soft Skills sprechen für mich ✔

 

Coachingtipp

Ihre Kurzvorstellung ("Selbstpräsentation") ist in Job-Interviews im öffentlichen Dienst sehr wichtig.

Breiten Sie immer eine interessante Darstellung Ihres beruflichen Werdeganges vor.

Betonen Sie passende Erfahrungen, Fähigkeiten, Kenntnisse.

Und betonen Sie insbesondere die Resultate, Ergebnisse, Leistungen und Erfolge, die für den Wunschjob bei öffentlichen-rechtlichen Arbeitgebern wichtig sind.

Nutzen Sie zur Orientierung unsere vollständig ausgearbeiteten Selbstpräsentationen.

 

pdf-selbstpraesentation-alle-muster

 

 




Meine STÄRKEN für öffentlichen Dienst

Es gibt sehr unterschiedliche Arbeitsfelder im öffentlichen Dienst.

Daher sollten Sie genau überlegen, welche Ihrer Stärken und Soft Skills wirklich gut passen.

In kommunalen Verwaltungen ist ein freundliches und höfliches Auftreten im Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern ("Kundschaft") sehr gefragt.

In der Landes- oder Bundesverwaltung sicherlich immer auch eine gewissenhafte Arbeitsweise.

Da sich viele Regeln, Gesetze und Satzungen im öffentlich Dienst permanent ändern, ist eine hohe Lernbereitschaft unverzichtbar.

Und der Klassiker der Stärken, eine ausgeprägte Teamfähigkeit, muss in Vorstellungsgesprächen bei öffentlich-rechtlichen Arbeitgebern ebenfalls regelmäßig beispielhaft begründet werden.

Welche Stärken und persönlichen Kompetenzen sind für Ihren Wunschjob im öffentlichen Dienst wichtig?

 

Öffentlicher Dienst: Stärken und Kompetenzen

  1. Eigenmotivation

  2. Verantwortungsbewusstsein

  3. Organisationstalent

  4. Dienstleistungs- und Serviceorientierung

  5. schnelle Aufffassungsgabe

  6. strukturierte Arbeitsweise

  7. Zuverlässigkeit

  8. IT-Affinität

  9. freundliches Auftreten

  10. Einsatzbereitschaft

  11. Lösungsorientierung

  12. Teamgeist

  13. digitale Kompetenz

  14. guter Umgang mit MS-Office

  15. effizienter Arbeitsstil

  16. Persönlichkeitsmerkmale: 100 Beispiele

  17. Kernkompetenzen als Führungskraft: 35 Beispiele

 

pdf-anschreiben-alle-muster

 

pdf-lebenslaeufe-alle-muster

 

Coachingtipp: Schwächen öffentlicher Dienst

Bereiten Sie sich auch zwei oder drei Schwächen ("Grenzen") vor, falls Sie danach gefragt werden.

 

 




14 x FRAGEN öffentlicher Dienst

Die zentrale Frage "Warum öffentlicher Dienst?" sollten Sie glaubwürdig und mit guten Argumenten beantworten.

Rechnen Sie mit Nachfragen zu Ihren Stärken und Kompetenzen und zu Ihrem Umgang mit Problemen, Schwierigkeiten und Rückschlägen.

Und natürlich mit gezieltem Nachhaken zu Ihrer Teamfähigkeit und zu Ihrem Kooperationsvermögen.

Schließlich werden in eigentlich jedem Vorstellungsgespräch im öffentlichen Dienst Fragen zur Persönlichkeit der Bewerberin oder des Bewerbers gestellt.

 

Öffentlicher Dienst: zentrale Fragen

  1. Was erwarten Sie von uns als Arbeitgeber im öffentlichen Dienst?

  2. Was wissen Sie über unsere Verwaltungsaufgaben?

  3. Was können Ihre Kolleginnen und Kollegen im öffentlichen Dienst von Ihnen lernen?

  4. Bitte schildern Sie uns eine schwierige Situation: Wie haben Sie sie gelöst?

  5. Welche beruflichen Ziele haben Sie?

  6. Was tun Sie beruflich am liebsten?

  7. Und was gefällt Ihnen am wenigsten bei der Arbeit?

  8. Wie haben Sie sich auf das Gespräch vorbereitet?

  9. Was ist Ihnen bei der Arbeit wichtig?

  10. Wie sieht Ihr perfekter Arbeitstag aus?

  11. Warum sollten wir gerade Sie einstellen?

  12. Wie gehen Sie mit Rückschlägen um?

  13. Warum wollen Sie Ihren momentanen kommunalen Arbeitgeber verlassen?

  14. Was erwarten Sie von Ihren künftigen Vorgesetzten im öffentlichen Dienst?

  15. Psychologische Fragen Vorstellungsgespräch: 36 harte

 

pdf-vorstellungsgespraech-alle-muster

 

pdf-selbstpraesentation-alle-muster

 

 




PLUS: Digitaler Umbruch öffentlicher Dienst

Nach Jahren des Abwartens und des Stillstands in Sachen digiraler Transformation wird der öffentliche Dienst nun auch in Deutschland mehr und mehr digitalisiert.

In vielen Stellenanzeigen für Jobs in Verwaltungen wird deshalb von neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine grundsätzliche IT-Affinität verlangt.
 

Coachingtipp: Öffentlicher Dienst und digitale Verwaltung

Dabei geht es nicht darum, dass Sie Programmierkenntnisse und Erfahrungen in der Netzwerkadministration mitbringen sollen.

Diese Tätigkeiten werden auch im öffentlichen Dienst von IT-Fachkräften bearbeitet.

Es geht hier darum, die eigene Offenheit für Veränderungen zu verdeutlichen.

Betonen Sie Ihr digitales Mindset!

 

Erläutern Sie in Vorstellungsgesprächen im öffentlichen Dienst an passender Stelle, dass Sie über einsatzbereite oder sehr gute Kenntnisse im MS-Office-Paket verfügen.

Oder privat regelmäßig neue Apps ausprobieren. Und als Bürgerin oder Bürger regelmäßig die bereits vorhandenen digitalen Dienste von Verwaltungen nutzen.

 

Für Ihre Vorstellungsgespräche wünschen wir Ihnen viel Erfolg!

Gerne beraten wir Sie auch online (Zoom), telefonisch oder bereiten Sie persönlich auf Gespräche mit interessanten Arbeitgebern vor.