Öffentlicher Dienst Vorstellungsgespräch 30 Fragen [Video]

Von Püttjer - Schnierda

Öffentlicher Dienst Vorstellungsgespräch: typische Fragen und Antworten

➡️ Formulierungen für gute Antworten: öffentlicher Dienst

➡️ Welche beruflichen Ziele? Welche Stärken? Welche Schwächen?

➡️ EXTRA: digitaler öffentlicher Dienst: IT-affin?

Profitieren Sie von unserem Insiderwissen aus 30 Jahren Bewerbungsberatung.

 

oeffentlicher-dienst-vorstellungsgespraech

 




Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst: FRAGEN

Welche Fragen werden im Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst gestellt? Beispielsweise die typische Frage "Warum wollen Sie im öffentlichen Dienst arbeiten?"

Weiter wird gefragt: "Welche passenden Erfahrungen bringen Sie mit?" Und auch: "Welche Ihrer Stärken helfen Ihnen bei der Bearbeitung der neuen Aufgaben?

Es gibt sehr unterschiedliche Arbeitsfelder im öffentlichen Dienst.

Dennoch werden in Vorstellungsgesprächen im öffentlichen Dienst typische schwierige Fragen regelmäßig gestellt.

Dies ist keine Überraschung, schließlich geht es neben der unverzichtbaren Fachkompetenz um die individuelle Persönlichkeit von Bewerberinnen und Bewerbern.

Also um Soft Skills wie Teamfähigkeit, Kooperationsvermögen, Belastbarkeit, Organisationstalent und viele andere.

Dazu weiter unten im Artikel gleich mehr.

Diese Fragen werden im Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst sehr oft gestellt.

 

Öffentlicher Dienst Vorstellungsgespräch: Fragen

  1. Zentrale Frage: Warum wollen Sie bei uns im öffentlichen Dienst arbeiten? Antwort: Ich habe mich beworben, weil meine Erfahrungen und Stärken gut zu den künftigen Aufgaben passen. Nützlich für eine Mitarbeit im öffentlichen Dienst sind sicherlich auch meine schnelle Auffassungsgabe und meine konzentrierte Arbeitsweise.

  2. Was erwarten Sie von uns als Arbeitgeber im öffentlichen Dienst? Antwort: Ich möchte mich schnell mit den üblichen Abläufen vertraut machen. Daher wünsche ich mir Unterstützung in der Einarbeitung.

  3. Was wissen Sie über unsere öffentlichen Aufgaben? Antwort: Die Kreisverwaltung hat sehr viele Aufgabenbereiche, beispielsweise die Kommunalaufsicht, die Ausländerbehörde und die Fahrerlaubnisbehörde. Ebenso wichtig sind auch

  4. Was ist Ihnen bei der Arbeit wichtig? Antwort: Wenn es um die Arbeit im Team geht, sind mir verlässliche Absprachen und Termine wichtig. Und wenn ich alleine Aufgaben bearbeite, ist mir wichtig, dass ich für die Bürgerinnen und Bürger Lösungen finde.

  5. Was können Kolleginnen und Kollegen im öffentlichen Dienst von Ihnen lernen? Antwort: Da ich neu ins Team komme, möchte ich natürlich erst einmal viel selbst lernen. Bei meinem früheren Arbeitgeber habe ich häufig Kollegen bei Fragen mit der Software geholfen.

  6. Bitte schildern Sie uns eine schwierige Situation: Wie haben Sie sie gelöst?

  7. Welche Rolle nehmen Sie im Team ein?

  8. Was macht Sie wütend, regt Sie richtig auf oder bringt Sie auf die Palme?

  9. Was tun Sie beruflich am liebsten?

  10. Und was gefällt Ihnen am wenigsten bei der Arbeit?

  11. Wie haben Sie sich auf das Gespräch vorbereitet?

  12. Welche beruflichen Ziele haben Sie?

  13. Wie sieht Ihr perfekter Arbeitstag im öffentlichen Dienst aus?

  14. Warum sollten wir gerade Sie einstellen?

  15. Welche Erfahrungen bringen Sie für eine Mitarbeit im öffentlichen Dienst mit?

  16. Warum wollen Sie wechseln?

  17. Wie gehen Sie mit Rückschlägen um?

  18. Warum wollen Sie Ihren momentanen Arbeitgeber verlassen?

  19. Was erwarten Sie von Ihren Vorgesetzten im öffentlichen Dienst?

  20. Wo sehen Sie Ihre Stärken?

  21. Was ist Ihre grösste Schwäche?

  22. Warum haben Sie sich für Ihren Beruf entschieden?

  23. Warum haben Sie damals den Job gekündigt?

  24. Mit welchen Menschen arbeiten Sie am liebsten zusammen?

  25. Warum wollen Sie ein duales Studium im öffentlichen Dienst absolvieren?

  26. Führungskräfte öffentlicher Dienst: Auf welche beruflichen Erfolge sind Sie besonders stolz?

  27. Warum wollen Sie Führungskraft werden?

  28. Wie motivieren Sie Ihr Team für notwendige Veränderungen?

  29. Mit welchem Führungsstil arbeiten Sie?

  30. Was macht Sie besonders?

  31. Vorstellungsgespräch Führungskraft: 40 Fragen

  32. Psychologische Fragen Vorstellungsgespräch: 36 harte

  33. Verwaltungsfachangestellte: 15 Stärken + 21 Fragen

 

pdf-vorstellungsgespraech-alle-muster

 

Wie lange dauert ein Vorstellungsgespräch im öffentlichen Dienst? Üblich sind 45 bis 90 Minuten. Zeitliche Abweichungen sind nach oben und unten möglich.

Deutlich länger dauern Einstellungstests im öffentlichen Dienst, oft zweieinhalb bis vier Stunden.

Im Trend: Aktuell werden häufig auch situative Fragen gestellt: Wie würden Sie reagieren, wenn ...?

Idealerweise schildern Sie, wie Sie ähnlich fordernde Situationen in der Vergangenheit konstruktiv gelöst haben.

 




ANTWORTEN: Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst

 

Warum öffentlicher Dienst?

Ihre Antwort auf die zentrale Frage "Warum wollen Sie im öffentlichen Dienst arbeiten?", müssen Sie in jedem Fall gut vorbereiten.

 

Schließlich wird an dieser Stelle eine Kurzvorstellung gewünscht.

Überzeugen Sie mit einer interessanten Zusammenfassung Ihres beruflichen Werdegangs.

 

 

Öffentlicher Dienst Vorstellungsgespräch: Selbstpräsentation

  1. Warum sollten wir gerade Sie einstellen?

  2. Wo sehen Sie die Herausforderungen in dieser Stelle im öffentlichen Dienst?

  3. Führen Sie mich bitte duch Ihren Lebenslauf!

  4. Können Sie sich mit drei Worten selbst beschreiben?

  5. Was unterscheidet Sie von anderen Bewerberinnen und Bewerbern?

 

pdf-selbstpraesentation-alle-muster

 

Rufen Sie sich vor einem Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst erneut in Erinnerung, welche speziellen Aufgaben und Tätigkeiten Sie künftig erledigen sollen.

Dabei hilft Ihnen eine gründliche Auswertung und Analyse der Stellenanzeige.

Arbeiten Sie ebenfalls heraus, welche Stärken und Schlüsselqualifikationen in der neuen Stelle besonders wichtig sind.

 




Öffentlicher Dienst: Eigene Fragen

Welche eigenen Fragen im Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst stellen? Eine gute eigene Frage ist: "Wie findet die Einarbeitung statt?"

Mit passenden und guten Rückfragen im Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst dokumentieren Sie Ihre ausgeprägte Motivation und Ihre gründliche Vorbereitung.

Auch in Ihrem eigenen Interesse sollten Sie eigene Fragen im Job-Interview (80 Rückfragen) stellen.

Sie wollen ja nicht irgendeinen Job, sondern eine Stelle, die wirklich gut zu Ihren Fähigkeiten und Wünschen passt: Besseren Job finden!

Außerdem bekommen Sie durch aktives Zuhören, also gezieltes Nachfragen, viele weitere nützliche Informationen.

 

Öffentlicher Dienst Vorstellungsgespräch: eigene Fragen

  1. Mit welchen Abteilungen arbeite ich oft zusammen?

  2. Wer ist meine Ansprechpartnerin oder mein Ansprechpartner während der Einarbeitungsphase?

  3. Wie findet die Rückmeldung zu meinen Leistungen statt?

  4. Gibt es regelmäßige Feedbackgespräche?

  5. Ist die Stelle im öffentlichen Dienst neu geschaffen worden?

  6. Auf welche IT-Kenntnisse legen Sie besonders viel Wert?

  7. Wie wird die Arbeit im Home-Office geregelt?

  8. Welche Möglichkeiten gibt es für mich, um mich fachlich weiterzubilden?

  9. Darf ich fragen, in welcher Position Sie in den öffentlichen Dienst eingesteigen sind?

  10. Aus welchen Fachbereichen werde ich Kolleginnen und Kollegen in deren Urlaub oder bei Krankheit vertreten?

 




EXTRA: Digitale Veränderungen im öffentliche Dienst

Aktuell wird der öffentliche Dienst endlich auch in Deutschland deutlich stärker digitalisiert.

Daher wird in Stellenanzeigen häufig IT-Affinität eingefordert.

Hier geht es keinesfalls darum, dass Sie plötzlich über Programmierkenntnisse und Kenntnisse in der Systemadministration verfügen sollen.

Diese speziellen Tätigkeiten bearbeiten auch im öffentlichen Dienst IT-Fachkräfte.

 

Coachingtipp :Veränderungs- und Lernbereitschaft

Es geht hierbei vielmehr um Ihre Offenheit für Veränderungen.

Und Ihre ausgeprägte Lernbereitschaft.

Verdeutlichen Sie mit Ihren Antworten im Bewerbungsgespräch öffentlicher Dienst unbedingt Ihr digitales Mindset!


Verweisen Sie in Vorstellungsgesprächen mit öffentlichen Arbeitgeber, dass Sie über passende MS-Office-Kenntnisse verfügen.

Falls passend, können Sie erläutern, dass Sie häufig neue Apps ausprobieren und testen.

Und als interessierte Bürgerin oder innovativer Bürger gern die schon bestehenden digitalen Dienste von Verwaltungen ausprobieren.

 

 




Öffentlicher Dienst Vorstellungsgespräch: KLEIDUNG

Welche Kleidung ist für ein Vorstellungsgespräch im öffentlichen Dienst richtig?

Dies hängt sicherlich von der Position ab. Eine Bewerberin um die Position Verwaltungsleitung wird andere Kleidung wählen als ein Bauingenieur, der im Bauamt mitarbeiten möchte.

Und eine künftige Verwaltungsfachangestellte wird sich sicherlich anders kleiden als ein Programmierer.

 

Der Programmierer mit schwarzen Fingernägeln

Kürzlich erzählte uns eine Personalleiterin im öffentlichen Dienst von einem Bewerber, der zum Vorstellungsgespräch für ein Duales Studium mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik eingeladen worden war.

Der Bewerber überzeugte mit einer aussagekräftigen E-Mail-Bewerbung, erschien zum persönlichen Gespräch aber mit schwarz lackierten Fingernägeln.

Das Problem war, dass das Auswahlgremium im Anschluss an das Bewerbungsgespräch nur noch über die schwarz lackierten Fingernägel des jungen Mannes sprach.

Und kaum noch über die beruflichen Stärken des sicherlich qualifizierten Bewerbers.

 

Grundsätzlich gilt für die Kleidung im Vorstellungsgespräch öffentliche Verwaltung und öffentlicher Dienst, dass Sie sich darin wohlfühlen sollen.

Aber auch zum Ausdruck bringen sollen, dass Sie als Beamtin, Angestellter, Richterin, Soldat, Polizistin oder Berufsfeuerwehrfrau immer auch den Staat repräsentieren.

Nutzen Sie die zahlreichen Fotos im Internet auf denen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes zeigen.

Und orientieren Sie sich an dem dort gezeigten Kleidungsstil.

 

Dresscode im öffentlichen Dienst

Kleiderordnung im öffentlichen Dienst

"Seit vier Jahren arbeite ich im Ministerium. Der Kleidungsstil ist hier sehr durchwachsen.

Von Referatsleitung ab aufwärts wird es deutlich förmlicher, gerade im Vergleich zu meiner vorherigen Verwaltungsstelle in einer Stadt.

Es ist ein buntes Bild in der Cafeteria. Sogar kurze Hosen habe ich hier schon entdeckt, die ich aber persönlich nie im Büro tragen würde.

Ich rate für die ersten Tage zu typischer Büro-Mode, da macht man nichts falsch.

Das Jackett kann man ja in den Schrank hängen. Später kann man wieder auf einen etwas legereren Kleidungsstil umstellen, also wieder bunte Hemden dazuholen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hier haben alle auch einen anthrazitfarbenen, dunkelblauen oder schwarzen Blazer beziehungsweise ein Jackett im Schrank. Ebenso auch dunkle Halbschuhe.

Denn manchmal werden kurzfristig Meetings mit der Verwaltungsspitze angesetzt.

Die meisten männlichen Kollegen tragen eine gute Jeans oder eine Stoffhose mit Hemd oder hochwertigem Shirt oder ein legeres Jackett. Anzüge tragen nur Abteilungsleiter.

Eine Kleiderordnung gibt es bei uns übrigens nicht."

 




SOFT SKILLS und Kompetenzen: öffentlicher Dienst

Es gibt viele verschiedene Arbeitsmöglichkeiten und Tätigkeiten im öffentlichen Dienst.

Überlegen Sie deshalb vor Vorstellungsgesprächen, welche Soft Skills am besten passen.

Welche Stärken und persönlichen Kompetenzen sind in Ihrem Wunschjob im öffentlichen Dienst nützlich?

 

Öffentlicher Dienst: Stärken und Kompetenzen

  1. Teamgeist

  2. positiver Perfektionismus

  3. gewissenhafter Arbeitsstil

  4. Verantwortungsbewusstsein

  5. Organisationstalent

  6. Dienstleistungs- und Serviceorientierung

  7. schnelle Aufffassungsgabe

  8. strukturierte Arbeitsweise

  9. freundliches Auftreten

  10. Einsatzbereitschaft

  11. Lösungsorientierung

  12. digitale Kompetenz

  13. effizienter Arbeitsstil

  14. Persönlichkeitsmerkmale: 100 Beispiele

  15. Kernkompetenzen als Führungskraft: 35 Beispiele

 

alle-100-faehigkeiten-beispiele

 

liste-management-kompetenzen

 

Coachingtipp: Schwächen öffentlicher Dienst

Vielleicht werden Sie auch nach Ihren Schwächen gefragt?

 

Für Ihre Vorstellungsgespräche im öffentlichen Dienst wünschen wir Ihnen viel Erfolg!

Gerne berät der Bewerbungsprofi Christian Püttjer auch Sie per Videocall, telefonisch oder persönlich, damit Sie im Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst überzeugen: Alle Beratungsangebote - auf einen Blick.